Guppy Weibchen legt Eier?


    • Jani86
    • 157 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guppy Weibchen legt Eier?

      Guten Abend,

      habe soeben gesehen, dass mein Guppyweibchen durchsichtige gelbliche Eier gelegt hat :denknach: Ist das normal? Vielleicht so eine Art "Fehlgeburt"? Guppys sind ja lebendgebärend. Sie ist ganz normal an der Wasseroberfläche zwischen den Pflanzen rumgeschwommen, so wie immer wenn sie Junge bekommt, war auch ganz dick, und dann kamen nur diese "Eier" raus, die jetzt am Boden liegen. Hab mal ein Foto gemacht, darauf kann man die Eier erkennen, eins ganz deutlich.



      Bitte um Aufklärung! :denknach:

      Gruß
      Jani
    • Hallo Jani,

      das hab ich auch schon beobachtet.
      Manchmal sind die Jungen im Ei auch schon groß genug, um mit einem Schlag mit der Schwanzflosse die Eihülle zum Platzen zu bringen können und dann normal aufwachsen.

      Ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass meine Guppy-Dame, die damals diese "Frühgeburten" bekam, anschließend auffällig gewesen wäre. Beobachtet habe ich das nur einmal in einem meiner Aquarien.

      Berichte ggf. gern weiter, das ist ein interessantes Thema.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Hallo Jani,
      genau so ein Ei habe ich vor 2 Tagen auch gefunden. Denke, ich weiß jetzt auch von welchem Weibchen es war, denn seit 2 Tagen liegt sie öfter unten, fristt aber und ist sonst auch munter und dick. Nimmt sich eben nur Auszeiten. Vielleicht ist der Fisch im Ei abgestorben und die Natur regelt das.
      Ist Dein Weibchen wieder dünn und fit?
      Netten Gruß Ulrike
      Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
      Tucholsky
    • Hallo,

      nein, aufgemacht habe ich das nicht. Die Eier wurden von den anderen Fischen auch kurz darauf alle gefressen. Aber die waren ja recht durchsichtig, und sehen konnte man daran nichts.

      Das Weibchen lag auch nicht am Boden oder so, halt ganz normal wie wenn es sonst auch Junge bekommt. Heute ist sie wieder ganz schlank und auch völlig fit. Das war auch das erste Mal, dass sie sowas hatte, und ich hab sie schon ca. 2 Jahre. Ob das wohl noch eine Nachwirkung von der zuletzt durchgeführten Nematol-Behandlung sein kann? Das ist das einzige überlebende Weibchen. Während und kurz nach der Behandlung hat sie zweimal Junge geworfen, von denen bis auf drei keins überlebt hat, und jetzt diese "Eier".

      Naja, mal sehen was beim nächsten Wurf rauskommt :denknach:

      Bis dann
      Jani
    • HiHi zusammen

      Stress mag ein Faktor sein. Aber ich könne mir gut auch eine medizinische Ursache vorstellen: Nematol ist ein Biozid, das Würmer, aber auch Garnelen und Krebse tötet. Es mag also gut sein, das das auch eine keimschädigende Wirkung auf Fisch-Embryonen hat.

      Es ist schon mal positiv, dass die Eier abgegangen sind! Denn ein Laichstau im Mutter-Fisch kann für das Tier sehr gefählich sein.

      Glück au!
      Stefan
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen