Meine neuen Zwergbuntbarsche


    • Jani86
    • 131 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine neuen Zwergbuntbarsche

      Guten Abend,

      hier einmal ein paar Fotos von meinen neuen Bewohnern, die mittlerweile aus der Quarantäne ins Becken gezogen sind. Einmal das neue Kakadu-Paar und das neue Borelli-Weichen :knips: Bis jetzt vertragen sich die zwei Barschpaare, nach einigen Rangeleien direkt am Anfang, ganz gut. Ich hoffe, dass das so bleibt!
    • Hallo,

      habe mal eine Frage zur Fütterung der Kakadus. Hat jemand selber welche und wenn ja, was fressen eure? Meine Borellis nehmen so gut wie alles, Flockenfutter, Tabs, Frost- und Lebendfutter. Der Kakadu-Mann nimmt auch mal Flocken an, aber nicht wirklich mit Begeisterung. Rote Mückenlarven nimmt er ins Maul und spuckt sie gleich wieder aus. Dafür hab ich öfters mal gesehen, dass er sich eine Schnecke blitzschnell schnappt und sie sozusagen aus dem Haus zieht/schüttelt, aber nicht immer gelingt es ihm. Ich gebe ihm ab und zu auch mal eine "geknackte" Schnecke, die frisst er dann mit Begeisterung. Sind Schnecken gut als Futter oder lieber sein lassen? Habe ja genug davon im Aquarium. Abgemagert oder so sieht er auch nicht aus. Das Kakadu-Weibchen ist nicht so wählerisch, die frisst wie ein Mähdrescher :fish:

      Gruß
      Jani
    • Hi,

      füttern kann man den Apistogramma viel Lebendfutter, am besten Tümpelfutter. Von roten Mückenlarven wird in verschiedenen Foren bei Apistogramma abgeraten. Bin nicht davon erbaut rote Mülas an kleine Zwergbuntbarsche zu verfüttern. Letzen Endes muss das jeder selbst wissen. Halte nun nur noch Badis und Darios, die bekommen Tümpelfutter, wenn verfügbar, ansonsten Micros, Daphnien, Artemianauplien oder Cyclops. Habe regelmäßig Jungtiere bei beiden Arten.
      Man kann ohne Tiere leben, aber es lohnt sich nicht. :zwinker:

      Lieben Gruß
      Erika