Bauchwassersucht?


    • Lars81
    • 413 Aufrufe 39 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bauchwassersucht?

      Bitte trage die Antworten unter die Fragen ein, ohne die schon vorgegebenen Inhalte zu löschen!

      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?

      Seit heute

      Seit heute bei 3 Rotaugenmoenkhausia leicht dicker Bauch und schnelle Atmung



      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?

      Rotaugenmoenkhausia; 3

      Wie alt ist/sind die betroffenen Tiere? Wie lange hältst du sie bereits in deinem Aquarium?

      Alter unbekannt; seit 2 Monaten

      Welche und wie viele Tiere befinden sich neben den Patienten noch im Aquarium?

      2 L134;10 Roter von Rio; 2 Apistogramma Hongsloi; 10 Corydoras Marmor; 20 Amanogarnelen


      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?

      Pflanzen zugesetzt

      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?

      Abwechselnd Elos Sv2 Granulat und div. Frost oder Lebendfutter 1x tgl...Montags Fastentag

      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?

      Wöchentlich 30-40%,zuletzt gestern

      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?
      27 Grad, Ammonium/Ammoniak und Nitrit nn, Ph 6,5...Kh 4

      Volumen oder Maße des Aquariums?

      200 Liter

      Wie lange läuft das Aquarium bereits?

      7 Monate

      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?

      Nein..überlege ob Eaha2000 in Kombi Exit

      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten:



      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil!
      Bilder
      • CameraZOOM-20181013223926029.jpg

        246,34 kB, 3.264×2.448, 14 mal angesehen
    • Hallo,

      auf dem Bild lässt sich nichts erkennen.

      Ich würde auf keinen Fall wahllos irgendein Mittel ins Becken geben, ohne eine genaue Diagnose zu haben, sonst geht dieser Schuss nach hinten los. Damit richtest Du mehr Schaden an, als Du glaubst zu helfen.

      Und Vorsicht mit Esha2000, damit kannst Du Dir alle Deine Welse "Himmeln", Welse vertragen dieses Mittel sehr schlecht. Gib dieses Zeug's in den Müll (da gehört es hin!) und nicht in Dein Aquarium.

      Mache jetzt einen großen, mindestens 80% Wasserwechsel und beobachte die Fische weiter, mehr kannst Du im Moment nicht tun.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hallo

      Hatte mit Bio Co2 in Verdacht..abgeklemmt und heut atmen Sie schon leicht besser. Sättigung bei 8 mg/l.

      Vllcht liegt es mit an den Bartalgen die ich nicht loswerde und die mir so langsam echt den Spaß nehmen.

      Vor 2 Wochen alles befallene Weggeschnitten. ..Wurzeln geschrubbt und trotzdem sind se wieder da.

      Macht echt keine Freude so
    • Das meiste stand oben aber:

      Füttern: tgl 1 mal ausser Montags= Fastentag

      Beleuchtung T5 Vollspektrum 4000k 9-14 und 17-22 Uhr

      Düngesystem Elos Advanced nach Zielwert

      Wöchentlich 30-40% TWW

      Sämtliche Werte werden derzeit engmaschig kontrolliert. ..Hatte zu Beginn kein Po4 und No3 gedüngt...Po4 und No3 war jedoch nahe null...vermute das als Auslöser da dadurch deutlich zuviel Eisen vorlag (Firmenempfehlung Fe 0,5 mg/l)

      Gruss Lars
    • Was Du ändern könntest, die Beleuchtungsdauer umstellen, auf 8 Stunden ohne Unterbrechung.
      Die Wasserwechselmenge auf mindestens 50% erhöhen (wäre auch für die Fische besser), 30% bringt gar nichts.

      Hast Du ein Bild von der Gesamtansicht des Beckens (worauf man die Bartalgen erkennen kann)?
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hi,

      das könnte Ichthyophthiriose (auch Weißpünktchenkrankheit genannt) sein. Da es sich hierbei um einen Parasiten handelt, könntest du folgendes machen:

      1.) Temperatur langsam erhöhen auf mindestens 30°C (vorrausgesetzt deine Fische vertragen dies)
      2.) Becken gut durchlüften und den Sauerstoffeintrag erhöhen (durch Absenkung des Wasserspiegels)
      3.) Salzbäder (hier gibt es spezielles Aquariumsalz) machen oder spezielle Medikamente einsetzten (aber bitte nicht beides auf einmal anwenden). Man kann aber auch das Aquarium mit dem Aquariumsalz aufsalzen.
      4.) Strömungspumpen einsetzten um die Wasserzirkulation im Aquarium zu erhöhen
      5.) Alle paar Tage 25% des Aquariumwassers wechseln (Aquariumgrund absaugen nicht vergessen)
      6.) Stressfaktoren für den/die Fische abstellen (z.b. Türen knallen, Laute Musik, Unruhe vor dem Becken usw.)
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hallo,

      für mich sieht das nicht nach der Weißpünktchenkrankheit aus, mich irritieren da die wenigen Punkte.


      Wabenschilderwels schrieb:

      Man kann aber auch das Aquarium mit dem Aquariumsalz aufsalzen.
      Das würde ich in diesem Fall nicht machen, denn im Aquarium befinden sich Corydoras und L134 und die reagieren empfindlich auf eine Salzzugabe.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hi Martin

      Genau! So geht das mit der Salzkur bei "Ichthyo". Allerdings kann diese Salzkur bei einigen Fischarten nach hinten losgehen: Bei Corydoras-Welsen, aber auch Otocinclus, beispielsweise wird von Salzkuren dringend abgeraten.

      Wenn solche Fische - oder auch eine Reihe von Weichwasserfischarten - mit im Becken sind, würde ich doch eher eine andere Behandlung favorisieren. Die Salzverträglichkeit des Besatzes sollte man auf jeden Fall vorher abchecken.

      Grüße,
      Stefan

      P.S. Wie kommt es, dass Wolfgang IMMER zwei Minuten schneller und fixer ist als ich? :zigarre:
    • @Aqua-Wolf und @Prestutnik12,

      Wolfgang und Stefan, deshalb schrieb ich ja auch:

      Könnte man machen....

      Es ist jedoch immer erforderlich zu prüfen, ob und in wie weit die eingesetzten Bewohner auf Medis oder Salzzugabe reagieren.

      Wolfgang;
      Wenige Punkte..... Bei Ichthyo, muss der Fisch nicht immer vollflächig befallen sein. Dennoch sprechen die bisher geschilderten Symptome dafür. Dies gilt es jetzt zu prüfen.

      Stefan;
      Wolfgang hat eine eingebaute innere Uhr, die ihm es ermöglicht immer 2 Minuten schneller zu sein. :kaplach:
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hi

      Danke für eure Gedanken zum Thema.

      Ich hab die Tage jetzt auch fleißig im Netz gewühlt...könnten das evtl. Flagellaten/Lochkrankheit sein?

      Lese da immer von weißlichen Stellen/Geschwüren vorrangig im Kopfbereich. Und es betrifft nur den Kopf...Dazu ein dezent geschwollener Bauch sowie bei einem fotoscheuen ein Defekt an der rechten Flanke...sieht aus wie ein partieller Schuppen verlust /Schleimhautdefekt.

      Gruss Lars