Besatzfrage..


    • hundemama
    • 926 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr lieben,

      Ich habe seit letztes Jahr im August wieder ein Aquarium freu....

      200 liter...Becken hat 60cm Höhe

      Hatte folgenden Besatz:
      2 Ausgewachsene Skalare...übernommen...
      9 Fünfgürtelbarben,
      6 Schmucksalmler
      8 Marmorierte Panzerwelse,

      Habe mir dann noch nach einer Weile...2 Zebrarennschnecken ins Becken geholt,erst haben die schön den Algenaufwuchs gefressen,nach ein paar Wochen waren sie Spurlos verschwunden....habe sie nie wieder gefunden...

      Dann ein paar Wochen später habe ich nach einander 2 tote Fünfgürtelbarben im Becken gefunden,auch meine Panzer Welse hatte sich reduziert,auf 4...

      Jetzt ist mir vor 4 Wochen mein Skalar Mann gestorben, habe dann das Weibchen abgegeben, da ich keine Skalare mehr möchte.

      Habe dann einige Pflanzen aus dem Becken geholt uns etwas umstrukturiert.Da merkte ich das noch mehr Barben fehlen habe nur noch 4 !!

      Und habe 1 Tote Rennschnecke im Becken gefunden,diese lag unter der Wurzel.
      Kann es sein das die Fische gestorben sind wegen der Toten Schnecke ?, da diese ja faulen soll,so was hatte ich gelesen.

      Nachdem ich jetzt alles rausgeholt habe,einen Grossen WW gemacht habe,mache alle 3 Wochen WW.Wasserwerte stimmen alle laut Tröpfchentest.

      Habe ich meinen Besatz aufgestockt habe jetzt 12 Panzerwelse,habe mir nun Platys und Schwertträger ins Becken.

      Nun meine Frage soll ich die Schmucksalmler noch aufstocken oder lieber auf Trauermantelsalmler umsteigen,da ich möchte das der Nachwuchs der von den Lebendgebärenden kommen wird, reduziert werden soll.
    • Hallo,
      @ hundemama,


      hundemama schrieb:




      Nachdem ich jetzt alles rausgeholt habe,einen Grossen WW gemacht habe,mache alle 3 Wochen WW.
      Das in der letzten Zeit so viele Fische verendet sind, gehe ich davon aus, dass irgendetwas nicht stimmt. Von einer toten Rennschnecke, die Du gefunden hast, "kippt" kein 200l Becken, dass letztendlich Fische sterben.
      Meine Vermutung geht in Richtung schlechte Wasserhygiene. Alle 3 Wochen TWW ist zu wenig. Wieviel Wasser wechselst Du dabei?
      Du solltest ab sofort 1x wöchentlich mindestens 50% Wasser wechseln.

      hundemama schrieb:




      Nun meine Frage soll ich die Schmucksalmler noch aufstocken oder lieber auf Trauermantelsalmler umsteigen,da ich möchte das der Nachwuchs der von den Lebendgebärenden kommen wird, reduziert werden soll.
      Ich würde erstmal beobachten, ob die Schmucksalmler sich dem Nachwuchs von Platy und Schwertträger annehmen, wenn ja, kannst Du die Schmucksalmler aufstocken, denn 6 dieser Schwarm/Gruppenfische sind zu wenig.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo,

      ich mache jedesmal 50% WW...

      Oder kann es sein das die Skalare an die Fische sind ??

      Bisher sind die Schmucksalmler nicht an den Fisch Nachwuchs...die kleinen schwimmen oben, die Salmler fast nur unten und mittig.Wären da vielleicht Trauermantelsalmler besser ??wenn ja würde ich die Schmucksalmler abgeben.

      Wie geschrieben die warte waren alle o.k laut tröpfchentest.Da war nix beunruhigendes,


      Was mir aufgefallen ist seitdem die Skalare weg sind, schwimmen auch sie Salmler wieder mehr im Becken rum,vorher waren sie nur versteckt.

      Lg Angela
    • hundemama schrieb:




      ich mache jedesmal 50% WW...
      50% sind ok, der Abstand von 3 Wochen ist viel zu lang, da sammelt sich so einiges im Wasser an.

      hundemama schrieb:




      Oder kann es sein das die Skalare an die Fische sind ??
      Nein, dass glaube ich nicht, wie Du ja auch siehst, ist selbst ein Skalar verendet.
      Ich selbst hatte auch schon Skalare mit Salmler und Corydoras vergesellschaftet und das funktionierte bestens.

      Verbessere die Wasserhygiene (1x wöchentlich 50%) und das Becken funktioniert wie es funktionieren soll.
      Eine gute Wasserhygiene ist das A&O.

      Bevor wieder neue Fische ins Becken kommen, solltest Du zuerst sehen, dass das Becken stabil läuft, sonst kann es passieren, dass das Fischsterben wieder von vorne losgeht.

      hundemama schrieb:





      Was mir aufgefallen ist seitdem die Skalare weg sind, schwimmen auch sie Salmler wieder mehr im Becken rum,vorher waren sie nur versteckt.
      Das mag schon sein, Skalare sind ja auch nicht gerade die friedlichsten Fische. Aber, Du hattest ja auch nur 6 Salmler im Becken gehabt. Wären es mehr Salmler gewesen, dann hätte das anders ausgesehen. Denn je größer der Schwarm ist, desto sicherer und "mutiger" fühlen sich diese Schwarm/Gruppenfische.
      Ich hatte bei meinen Skalaren, 25 Hemmigramus bleheri, da war nichts mit verstecken und weshalb? in einer größeren Gruppe ist man stärker...mit 6 Salmlern hatten Deine Skalare leichtes Spiel...
      Gruß Wolfgang
      ___________________