Fische für ein 80cm Becken


    • Aquafany
    • 2025 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fische für ein 80cm Becken

      Hallo Ihr Lieben,

      Ich bin ganz neu im Thema Aquaristik und habe mir in Vorwege schon ein paar Gedanken zum Thema Besatz gemacht.

      Und zwar habe ich vor das Becken mit folgenden Fischen zu besetzen:

      8-10 Julii- Panzerwelsen ( werde feinen Sand als Bodengrund nehmen)

      15-20 Rote Neons

      Desweiteren kommen noch 6-8 rennschnecken und 5 Turmdeckelschnecken rein.

      Nun bin ich noch auf der Suche nach einem Pärchen.

      Ich dachte an Honigguramis was haltet ihr davon?

      Meint ihr es können noch ein paar Bloddy Mary Garnelen rein oder sollte ich die lieber weglassen?

      Ich freue mich über eure Anregungen :klatsch:

      Liebe Grüße
    • Hallo Aquafany,

      schön dass Du zu uns gefunden hast :top:

      Deine Auswahl des Besatzes gefällt mir recht gut. Bloody Mary Garnelen sind immer eine gute Wahl. Du musst halt nur wissen dass sich diese Zuchtform nicht unbedingt zahlreich fortpflanzt. Und wenn doch, sind die Neons erbarmungslose Räuber! Dennoch, ich würde sie auf jeden Fall nehmen. Ich selber halte sie auch zusammen mit roten Neons.


      Gruß Roland
    • Aquafany schrieb:




      Und zwar habe ich vor das Becken mit folgenden Fischen zu besetzen:

      8-10 Julii- Panzerwelsen ( werde feinen Sand als Bodengrund nehmen)

      15-20 Rote Neons

      Desweiteren kommen noch 6-8 rennschnecken und 5 Turmdeckelschnecken rein.

      Nun bin ich noch auf der Suche nach einem Pärchen.

      Ich dachte an Honigguramis was haltet ihr davon?
      Hallo Aquafany,

      10 Panzerwelse sind ok, 20 Neon passen auch dazu.

      Rennschnecken, da würden 2 ausreichen, was Du über diese Schnecken wissen solltest, die legen überall in ganzen Becken, kleine wie mit Pattex festgeklebte Eier ab und das sieht nicht so doll aus, wenn Wurzeln, Steine, Pflanzen etc. mit kleinen weißen Punkten übersäht sind. Aus den Eiern wird nichts werden, dazu wäre Brackwasser notwendig.

      Turmdeckelschnecken sind ok und für das Aquarium sehr nützliche Helfer, sie "lockern" u.a. den Bodengrund und kümmern sich um alles was auf und in dem Bodengrund zurückbleibt.

      Die Frage nach einem Pärchen hast Du Dir schon selbst beantwortet, ein Pärchen Honigguramis, kannst Du nehmen, die passen zum restlichen Besatz.

      Wenn Du dann den Besatz so lässt, hättest Du mit drei verschiedenen Fischarten und den Garnelen, ein stimmiges Becken.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Vielen vielen Dank für die Antworten.

      Dann geht mein Plan ja auf :tanz: .

      Ich hatte gelesen das die Rennschnecke sich in einem Auqarium nicht vermehrt, weshalb ich diese Art sehr praktisch fand.
      Das mit den „ Klebe“- Eiern war mir allerdings nicht bekannt.

      Welche Schneckenarten würdet ihr anstatt der Rennschnecke empfehlen?

      Liebe Grüße
    • Aquafany schrieb:




      Welche Schneckenarten würdet ihr anstatt der Rennschnecke empfehlen?
      Sieh Dir mal die Posthornschnecken an, dass sind ebenfalls sehr nützliche Tiere, sie fressen u.a. abgestorbene Pflanzenteile und Futterreste.
      Diese Schnecken gibt es in verschiedenen Farben, wie z.B. rot, blau, rosa, braun.
      Was die Vermehrung der PHS angeht, je mehr man füttert, desto mehr vermehren sie sich. Deshalb immer sparsam füttern :zwinker: .
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Meine Lieblingsschnecken sind die kleinen Geweihschnecken! Die eiern zwar auch, aber ich finde, das hält sich echt in Grenzen. Die Eier sind klein und bei mir verschwinden die Eier auch irgendwann wieder.
      Die Schnecken sind ganz fleissige Gesellen, die vor Allem gegen Algenbewuchs Wunder wirken und hübsch an zu sehen sind sie auch!
      Ich liebe sie! :zwinker:
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hallo,

      ich sehe das wie BaBo. Auch wenn solche Schnecken das Aquarium mit ihren fiesen Eiern zukleistern ist Nachwuchs ausgeschlossen. Turmdeckelschnecken im Bodengrund sind OK und auch gut. Aber die anderen Schnecken in meinem Aquarium - auch wenn es nur wenige PHS sind - treiben mich in den Wahnsinn! Kaum ist der CO²-Flipper sauber, sitzt da schon wieder eine neue winzige Schnecke drin :motz:


      Gruß Roland
    • Hallo Aquafany,

      ich gehe auch davon aus, dass die Neons die Garnelen ganz oben auf ihrem Speisezettel notieren.

      Deshalb würde ich an deiner Stelle mit dem Einsatz der Garnelen warten, bis das Aquarium gut bewachsen ist, so dass die Garnelen sich im Pflanzendickicht verstecken können.
      Wenn du sie zusammen in ein neu eingerichtetes Becken setzt, ist das Risiko hoch, dass sie nicht genügend Rückzugsmöglichkeiten vor den Fressfeinden finden und wenn du Pech hast, sind sie alle schnell weg.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht