JBL e702 Außenfilter hat laut "kauf mich" gerufen


    • Maxb
    • 203 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JBL e702 Außenfilter hat laut "kauf mich" gerufen

      Hallo zusammen,

      Gestern bin ich im Tierladen, der gerade umbaut, über einen JBL e702 Außenfilter für gerade mal 50 € gefallen.
      Da konnte ich mich einfach nicht zurück halten. Und da es der letzte war... Ihr kennt das.

      Schon allein aufgrund des Filtervolumens gehe ich mal schwer davon aus, dass der besser läuft als das interne Teil Juwel.
      Obwohl er vermutlich auch deutlich lauter sein wird.

      Aktuell den internen Filter vom Juwel Rio 180 im Einsatz.
      An dem stören mich aber ein paar Dinge:
      • Die Schnecken drücken mir immer den Deckel hoch und krabbeln rein.
        Nicht nur, dass die dann nicht mehr raus finden, der Deckel vibriert dann immer wie ein Traktor.
        Gut, dadurch weis ich wenigstens dass wieder ein paar Schnecken drin sind....
      • Zwischen Glas und Gehäuse ist knapp 1mm Platz wo sich deutlich sichtbar echt viel Schmodder absetzt.
        Was da sitzt sieht weder gesund noch schön aus. Aber man kommt ja nicht dran.
      • Dadurch, dass ich PhosEx und Sera Super Peat Granulat drin hab ist die reine Filter Masse natürlich sehr begrenzt.
        Was wiederum dazu führt, dass die Filter Leistung so stark nachlässt, dass ich die Filter Klötze viel häufiger durchspülen als ich das Gefühl habe, dass es gut wäre.
      • Am oberen Einlass scheint so ein Sog zu herrschen, dass jeder Pflanzenrest da hin gesogen wird.
        Das ist zwar erst mal ganz praktisch, aber es saugt eben auch das Futter an wie doof, welches dann im Filter liegt.
      • Durch die schiere Größe von dem schwarzen Klotz gehen locker 5 Liter Volumen drauf wenn ich das mit einem Messbecher vergleiche.


      Ich hab mir die Konstruktion schon mal angeschaut und wie man den in Betrieb nimmt ist mir soweit klar.

      Als Auslässe sind dabei:
      • Ein einfacher runden Auslass wie es der Juwel hat, nichts besonderes
      • Ein flacher, breiter Stutzen wie ein Schlitz
      • Zwei in einander steckbaren Rohren mit Löchern drin.
        Die sehen aus wie so eine Art Diffusor nur ohne Luftschnorchel.


      Nun zu meinen Fragen:
      • Könnt ihr mir erklären wann man welche Art von Auslass verwendet
      • Sollten Ein- und Auslass jeweils am anderen Ende des Beckens sein?
        Dafür müsste dann nämlich erst die alte Box raus.
      • Gehe ich recht in der Annahme, dass die Schläuche so weit möglich gekürzt werden sollten?
        Rein physikalisch sollte dadurch die Fläche auf der das Wasser abkühlt verringert werden.
      • Die Filter sollte man vermutlich 2-3 Wochen parallel laufen lassen bis der neue sich eingelaufen hat, richtig?
      • Wenn später die Box raus kommt brauche ich evtl. eine neue Heizung weil ja dann kein Halter mehr für die von Juwel da ist.
        Ich hab hier noch eine Sera 50w Heizung liegen. Die war noch nie im Betrieb, ist aber vermutlich nicht stark genug für die 180 Liter, oder?
        Zumal die von Juwel verbaute schon ihre Mühe hat über Nacht die Temperatur stabil zu halten.
      • Habt ihr einen guten Tipp wie man die Juwel Box am Ende raus bekommt?
        Die Garantie ist mir Schnuppe. Solange das Glas nicht undicht wird... und die LED Lampen werden schon halten.
      Danke und Liebe Grüße
      Max
    • Hallo Max,
      du bist nicht der erste, der den Klotz von Juwel ausbaut.
      Ich habe gelesen, mit Klingen von Teppichmessern ginge das ganz gut.
      Ich hab mal Bastelglas auch mit dem Teppichmesser entfernt, das ging gut.

      Entweder du lässt den Filter erstmal mitlaufen, oder du packst die Watte mit in den jBL.
      Aus- und Einlauf gegenüber zu haben, macht Sinn für eine schöne Strömung von der einen zur
      anderen langen Seite. Oft geht das nicht, wenn du es kannst, mach es lieber so.
      Ob sich die Luft so sehr abkühlt, wenn du die Schläuche nicht maximal kürzt,
      vermag ich nicht zu sagen.
      Ist der Heizer bei Juwel mit in der Box verbaut?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Schniefxx,

      ja, die Heizung sitzt in der Box hinter der Pumpe.
      Ist eigtl. ein ganz normaler Heizstab.
      Nur sind da keine Saugnapfhalter oder sowas vorgesehen, weil der halt von der Box gehalten wird.

      Wobei ich mich gerade zu erinnern glaube, dass der Halter von der Heizung im alten Becken noch da sein könnte.
      Das war so eine einfache Klemme mit zwei Saugnäpfen. Wenn der drum passt...

      LG

      Max
    • Maxb schrieb:


      Nun zu meinen Fragen:
      • Könnt ihr mir erklären wann man welche Art von Auslass verwendet
      Nimm das Breitstrahlrohr und richte das gegen die Wasseroberfläche, damit diese bewegt wird.

      • Sollten Ein- und Auslass jeweils am anderen Ende des Beckens sein?
        Dafür müsste dann nämlich erst die alte Box raus.

      Wassereinlauf und Wasserauslauf kannst Du ruhig an einer Seite machen. Würdest Du den Wasserauslauf an der gegenüberliegenden Seite anbringen, brauchst Du viel mehr Schlauch. Seit ich Außenfilter habe, ist in meinen Becken Wassereinlauf und Wasserauslauf immer an einer Seite.
      • Gehe ich recht in der Annahme, dass die Schläuche so weit möglich gekürzt werden sollten?
        Rein physikalisch sollte dadurch die Fläche auf der das Wasser abkühlt verringert werden.

      Einfach die Länge der Schläuche vorher genau abmessen und das was "nicht gebraucht wird" abschneiden.

      • Die Filter sollte man vermutlich 2-3 Wochen parallel laufen lassen bis der neue sich eingelaufen hat, richtig?

      Das kann man so machen, würde ich aber nicht machen, einfacher ist es das Filtermaterial des aktuellen Filters im Becken ausdrücken, den alten Filter raus und den neuen Filter anschließen.
      • Ich hab hier noch eine Sera 50w Heizung liegen. Die war noch nie im Betrieb, ist aber vermutlich nicht stark genug für die 180 Liter, oder?
      Nein, ein 50 Watt Heizstab reicht nicht aus, ein 150 Watt Heizstab sollte es schon sein.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • So, also das Teil ist jetzt eine Weile im parallel Betrieb. Direktes umstellen hab ich mich nicht getraut.

      Falls jemand anderes mal über den Thread fällt und sich wundert warum das Teil so abartig laut ist obwohl scheinbar keine Luft mehr drin ist:

      Das gibt sich nach ein paar Tagen. Inzwischen ist es leider als der Innenfilter. Um die Vibrationen ab Schrank abzufangen steht es einfach auf einer Styroporplatte.