Krebsbecken auflösen , oder nicht?


    • Aqua Piwi
    • 396 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krebsbecken auflösen , oder nicht?

      hallo Ihr Lieben,

      ich habe mich lange nicht mehr aktiv im Forum gemeldet, aber immer wieder reingeschaut und die Beiträge gelesen.
      Jetzt habe ich mal eine Frage und wie würdet Ihr entscheiden?
      Ich habe ein AQ 120l, in dem leben und wuseln Cherax Lorentzi Krebse. Ich finde diese Krebse echt schön, sind auch so etwas von friedlich, dass es denen egal ist, ob eine Garnele oder ne Schnecke an der Schere sitzt.
      Mir gefällt das Becken einfach nicht, egal was ich mit Pflanzen versucht habe, ging alles schief, da die Krebse ständig am umbauen sind. Die Krebse vertragen sich ja gut mit kleinen Fischen, aber ein Becken ohne Pflanzen mit Fischen? Am Anfang waren Feuertetras mit in dem AQ, die habe ich nach den Versuchen mit den Pflanzen in mein anderes AQ umgesetzt.
      Ich würde gerne die Krebse abgeben und aus dem AQ ein schönes Becken mit kleinen Fischen machen. Mein Mann versteht das nicht, er findet die Krebse so toll, hat aber sich aber noch nie getraut einen mal anzufassen. :zwinker:
      Gruß

      Petra
    • Ach, liebe Piwi,

      Dein Mann ist halt ein Mann. Männer lieben die Gefahr und gefährliche Tiere - Löwn, Tiger, die Made, die unten in der Tequilla-Flasche wohnt, auch Cheraxe - aber man muss ihnen ja nicht ZU nahe kommen... :engel:

      Zur Frage, ich sags mal so: Der, der das Becken pflegt und sich damit schindet, hat in meinen Augen auch das Recht zu bestimmen, für was er es tut!

      Mich reizen diese Cherax ja immer ein bisschen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass solche Becken auch mal langweiig werden.

      Was willst Du denn statt dessen einsetzen? Schon Ideen?

      fragt
      Stefan

      P.S. Falls nicht jeder Mezcal mit Made kennt: whiskyonline24.de/epages/66b2e…0uNgnyEAQYAiABEgLEcPD_BwE
    • Hallo Petra,

      so sind halt die Krebse, immer am umräumen, ich hatte bei meinen zum Schluß die Pflanzen (Javafarn, Anubia) auf Wurzeln aufgeklebt, da war dann Ruhe mit umräumen und das Becken blieb so wie ich es haben wollte :teufel: .

      Und Krebse anfassen? muss man das unbedingt? sind doch keine "Kuscheltiere"... :zigarre:

      Versuch Du doch mal das Krebsbecken umzugestalten, Pflanzen auf Wurzeln und oder Steine aufbinden und schon sieht das Gesamtbild durch das Grün "freundlicher" aus :zwinker: .
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Ihr Lieben,

      danke für Eure Antworten.

      @ Stefan, ich liebe Deinen Humor, habe herzlich gelacht. Genaue Gedanken über den neuen Besatz habe ich mir noch nicht gemacht, allerdings möchte ich gerne Panda-Panzerwelse einsetzen, über die Fische muss ich noch nachdenken.

      @ Wolfgang: Du kannst mir glauben, mit den Pflanzen habe ich alles probiert, selbst eine Wurzel mit Saugnapf an der Scheibe, auch das hat die Krebse nicht abgehalten, auf der Wurzel zu chillen und zu "gärtnern" :zwinker: Wenn ich Krebse zum Abgeben rausgefangen habe und einen Krebs auf der Hand hatte, hat Männe sich nicht getraut, das Tier mal anzufassen. Klar sind das keine Kuscheltiere. :zwinker:

      @ Roland: so langweilig finde ich die Tiere nicht :zwinker:

      liebe Grüße

      Petra