Licht Dauer und Pause


    • Michael
    • 592 Aufrufe 16 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Licht Dauer und Pause

      Hallo,
      Nun habe ich endlich mein Aquarium bekommen 350l

      Ich habe mir eine digitale Zeitschaltuhr geholt sie mehrmals am Tag programmiert werden kann.
      Meine Frage ist wielange sollte das Licht brennen und wie lange sollte die Pause sein.
      Da ich schichtarbeiter bin wollte ich es so programmieren das es zu meine Schichtzeiten passt.
      Aber eben doch immer gleich von den Zeiträumen her.

      Das Aquarium befindet sich im Moment in der Dichtheitsprobe im Keller.

      Glg Michael

      Ps: Bilder vom eingerichtetem Aquarium gibt es Samstag
      Bilder
      • 2019012419561300.jpg

        60 kB, 480×640, 9 mal angesehen
      • 2019012419551900.jpg

        47,23 kB, 480×640, 8 mal angesehen
      • 2019012419564100.jpg

        93,41 kB, 480×640, 9 mal angesehen
      Fische haben von Natur aus die beste Fähigkeit die man als Mensch haben kann. (Schweigen) :klatsch:
    • Hallo Michael,

      ich bin ein Verfechter von gleich bleibenden Beleuchtungszeiten.
      Beleuchtungspausen, außer die die auch in der Natur vorkommenden
      (Tag Nacht Rythmus)
      In der Natur geht ja auch nicht tagsüber das Licht aus,
      außer bei einer Sonnenfinsternis.
      Viele Aquarianer praktizieren Lichtpausen am Tag,
      ich denke um Strom zu sparen.
      Aber es muss jeder selbst entscheiden.
      Gruß Jue
    • Hi Michael,

      da hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Ich beleuchte am Anfang nicht länger als 5-6 Stunden. Ganz einfach um eine Algenplage in der Einlaufphase zu verhindern. Später gehe ich dann schrittweise auch auf 10-12 Stunden. Aber immer ohne Unterbrechung. Solche Lichtpausen machen nur Sinn wenn man gegen eine Algenplage kämpft.


      Gruß Roland
    • Moin,

      du könntest auch einen Beleuchtungscomputer einsetzen,
      damit kann man Sonnenauf und Untergänge simulieren.
      Dieses ist, wie ich denke für die Fische, nicht so stressig.
      Mit diesen Geräten kann man die ganze Aquariumtechnik
      überwachen.
      Aber als erstes schau erst einmal das dein neues Becken in Fahrt kommt.
      Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.
      Wünsche dir einen guten Start :top:
      Gruß Jue
    • Moin,

      ich persönlich habe mit einer Beleuchtungspause ganz gute Erfahrungen gemacht. Bei mir geht morgens um 7 Uhr die Beleuchtung an, so dass ich morgens bevor ich zur Arbeit gehe, schon mal nebenbei einen Blick reinwerfen kann. Dann ist das Licht bis 13 Uhr an. Es folgt eine Beleuchtungspause bis 17 Uhr, was z.B. als Nebeneffekt im Sommer die Temperaturen im Becken etwas niedriger hält. Ab 17 Uhr bis 23 Uhr ist das Licht wieder an, damit ich abends im Wohnzimmer nicht in ein schwarzes Loch gucken muss und meine Fische noch etwas beobachten kann (ganz egoistisch). Außerdem glaube ich, hat mir die Pause dabei geholfen, dass ich keine störenden Algen im Becken habe. Dieser Rhythmus 6 Std. Licht / 4 Std. Pause / 6 Std. Licht läuft bei mir seit Jahren perfekt so und die Fische und die Pflanzen haben damit überhaupt kein Problem. Und ich kann meine Fische sehen, wenn ich Zeit dafür habe. win-win :lach:
      Gruß,
      Michael
    • Hallo Michael,

      ich habe es in etwa so gehalten wie Beluga und Lepo3.
      Früh morgens ging das Licht an, so dass wir im Wohnzimmer schon nach dem Aufstehen mit der AQ-Beleuchtung empfangen wurden. Mittags waren wir meist eh nicht da, da war es dann für 4-4,5 Stunden aus.
      Dafür wurde das AQ dann wieder bis ca. 23:30/24:00 Uhr beleuchtet, so dass wir davon etwas hatten.

      Zuerst habe ich das wegen Algenproblemen so eingestellt, als ich gelesen hatte, dass eine Mittagspause von mindestens 4 Stunden hilfreich sein kann. Aus Gründen des Egoismus habe ich es dann einfach dabei belassen und fand es einfach nur positiv.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Hallo,

      so wie bei Marlis war es auch bei mir. Ich hatte es mit einer schier endlosen Algenplage zu tun, die ich mit einer Beleuchtungspause wirklich recht schnell im Griff hatte. Ich habe diese Pause nach der Plage noch monatelang beibehalten. Negative Auswirkungen hatte das nicht. Mit der Steuerung konnte ich ja ganz weiche Übergänge schaffen. Heute habe ich diese Beleuchtungspause nicht mehr. Wenn wieder Algen kommen sollten weiß ich aber was ich als Erstes machen würde.


      Gruß Roland
    • ok danke für die vielen Antworten(Erfahrungen).

      Werde heute das Becken aufstellen und erst mal ca 7 Stunden Licht einstellen.


      Nach dem Erstbesatz langsam das Licht auf ca 11 Stunden erhöhen.


      Alles weitere ergibt sich dann.


      Dieses Forum ist besser als jedes Buch.

      DANKESCHÖN

      Gruß Michael
      Fische haben von Natur aus die beste Fähigkeit die man als Mensch haben kann. (Schweigen) :klatsch:
    • Jue schrieb:

      :confused: Hmmm,

      da versucht ihr für die Fischen ein natürliches Habiat
      zu schaffen und dann knippst ihr ihnen Mittags das Licht aus :denknach:
      Alter Nudelwasserheimer, im Meer geht natürlich das Licht erst bei Sonnenuntergang aus. Spaß beiseite , fahre auch eine Mitagspause von min 4 h hat sich prima bewährt.
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.