Hilfe!!! Ich hatte gerade die super Katastrophe


    • Petra
    • 1785 Aufrufe 51 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe!!! Ich hatte gerade die super Katastrophe

      Hallo zusammen,
      Ich bin ganz neu hier und habe schon ganz viel gelesen von euren sehr hilfreichen Tipps und Ratschlägen.
      Gestern habe ich mein 350l Eckaquarium komplett geleert. Alle Fische sind umgezogen
      Begonnen hat die Katastrophe mit Grünalgen. Auf Anraten habe ich die mit Algenmittel und längerer Lichtpause behandelt.
      Dann trübte das Wasser. Auf dem Bodengrund bildete sich ein weiß/grauer Belag. Das Wasser begann zu riechen. Bis auf einen schwankenden Ph wert u zum Schluss Sauerstoff waren alle Werte immer stabil. Den Belag habe ich versucht abzukeschern. Kein Erfolg. Ich habe schon einige Jahre ein Aquarium. Das Problem hatte ich noch nie. Gestern also alles raus denn jetzt ging es meinen Fischen schlecht. Der Bodengrund hat gestunken, faulig, kaum auszuhalten. Was passiert war weiß ich nicht. Ich möchte das Becken neu starten. Meine Fragen an euch, wie reinige ich das Becken und alles was dazu gehört? Muss unbedingt ein Depotdünger unter den Kies? Mein Aussenfilter heisst HW- 703A , Output 1400l/h
      Ich habe einen LED Balken und eine CO2 Anlage. Wäre schön wenn ihr mir helfen würdet. Bin gerade sehr frustriert. LG Petra
    • HiHi Petra

      Willkommen im Club!

      Musst nicht verzagen, Höchststrafe ist Höchststrafe, Katastrophenfälle jedweder Couleur sind unser spezielles Metier... Da bist Du hier richtig!

      Erstmal: Deine Entscheidung, das Becken ganz neu anzusetzen ist gut. 350 Liter ist ein bisschen Aufwand, aber solange Du einen Eimer, Frischwasser und zwei Hände hast – durchaus machbar! Denn wenn ein Becken so derb gekippt ist, dann ist Format: C. das einfachste...

      Zuerst nimmt Du den Bodengrund aus dem Becken und spülst ihn – im Garten, zur Not auch in der Badewanne - gut durch. Du kannst den gesäuberten Kies durchaus weiter verwenden. Wenn es geht, lässt Du den Filter in einem Eimer weiter laufen. Wenn die nitrifizierenden Bakterien so gerettet werden können, ist alles halb so schlimm... Solange die Sauerstoffzufuhr da klappt, ist ein guter Neustart machbar.

      Pflanzen? Da musst Du schauen, was noch verwendbar ist. Ansonsten muss halt neues Gemüse rein.

      Aber in ein paar Stunden sollte alles überstanden sein. Die Deko - falls vorhanden – auch reinigen. Das Licht bleibt in normalem Rhythmus an, die Fütterung der Fische setzt Du besser für 5 bis 6 Tage aus, bis sich das Becken wieder zu stabilisieren beginnt.

      Mache das erstmal, danach sehen wir weiter...

      Glück auf,
      Stefan

      P.S. Den Depot-Dünger würde ich weg lassen. CO2 keins, auch Pflanzendünger in dieser Phase weg lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • Hei Stefan,
      Danke für die schnelle Antwort. Ich habe den Kies leider entsorgt. Der stank dermaßen...
      Der Filter ist auch trocken gelegt. Hätte kein Vertrauen in nichts mehr. Ich dachte ich müsste das Becken jetzt von Grund auf starten. Was meinst du zu dem Filter? LG Petra
    • Petra schrieb:

      Ich habe den Kies leider entsorgt. Der stank dermaßen...
      Der Filter ist auch trocken gelegt. Hätte kein Vertrauen in nichts mehr. Ich dachte ich müsste das Becken jetzt von Grund auf starten.
      Hallo Petra,

      das Du den Kies entsorgt hast ist nicht schlimm, hätte ich auch so gemacht.
      Besorge Dir jetzt neue Filtermaterialien und starte dann das Ganze wieder neu, aber ohne Depot Dünger, dass Zeugs braucht man nicht.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Petra schrieb:

      Hallo Wolfgang,
      Mein Avatar zeigt mein Aquarium in der Einlaufphase. Aber noch keinen Schimmer wie ich hier Bilder hochladen
      LG Petra
      Hallo Petra,
      das was man auf dem Avatar erkennen kann, sieht doch schon mal gut aus.
      Hallo Wolfgang,
      Danke .... Ich mag es auch leiden. Habe schon lange nicht mehr so klares Wasser gehabt. Grins
      Ich habe noch eine Frage, vielleicht noch bisschen früh aber ich frag Mal. Wann brauchen sie Pflanzen Dünger?Brauchen sie überhaupt welchen? Oder CO 2?
      LG Petra
    • Hallo Petra,

      ich würde in den ersten Wochen überhaupt nicht Düngen, die Pflanzen müssen sich erstmal eingewöhnen/anwachsen.
      Später kann man dann mit dem Düngen beginnen, muss aber nicht.
      Denn auch beim Wasserwechsel mit Leitungswasser kommen Nährstoffe ins Aquarium und auch die Fische tragen einiges dazu bei.

      Zum Düngen:
      • Bei anspruchslosen Pflanzen reichen Flüssigdünger (überwiegend bei Stängelpflanzen/Blattzehrer) sowie Düngenkugeln bei Wurzelzehrer (wie z.B. Echinodorus, Cryptocorynen) vollkommen aus.

      • Bei anspruchsvollen Pflanzen sollte man schon mit CO2 und entsprechender Beleuchtung arbeiten um einen gesunden Pflanzenwuchs zu erhalten.
      Ich selbst, habe mir immer Pflanzen ausgesucht, die keine großen Ansprüche an die Haltung gestellt haben... :zwinker:
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Ich selbst, habe mir immer Pflanzen ausgesucht, die keine großen Ansprüche an die Haltung gestellt haben... :zwinker:
      HiHi zusammen

      Die Bepflanzung ist - gerade für Anfänger - erstmal ein Spiel mit Veruch und Irrtum. Irgendwann haben sich bei mir so 8 bis 10 Pflanzenarten heraus gemendelt, die unter meinen Bedingungen gut und problemlos gedeihen. Entsprechend hatte ich irgendwann mal die Nase voll, immer wieder neue Arten auszuprobieren. (Und ihnen dann beim Eingehen und Verschwinden zuzuschauen...)

      Der Nachteil dieser Experimentier-Trägheit: Egal wie ich anfange, nach nem Jahr oder so sehen dann alle meine Becken gleich aus...

      LG
      Stefan
    • Hallo Wolfgang,
      Okay dann werde ich nicht düngen. Danke für den guten Ratschlag. Schade dass ich euch nicht schon eher gesucht und gefunden habe. Da hätte ich viel Geld gespart und insgesamt nicht soviel Chemie in mein Becken gekippt. Ich habe viel dazugelernt.
      Lg Petra :thankyou:
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen