Nordseegarnelen Eier


    • Lepo3
    • 316 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nordseegarnelen Eier

      Moin Moin,
      Ich habe heute ein paar Nordseegarnele-Eier (Krabben) gefüttert. Die Eier wurden von noch nicht ausgepulten Krabben abgestrichen und in kleinen Mengen, insgesamt einen dicke Messerspitze ins AQ gegeben. Alle Fische haben raufgestürzt (ein Sonntagsmal)- Meine Frage: Habt ihr Erfahrungen mit diesem Futter und wie viel habt ihr gefüttert. :blub:
      Gruß aus Hamburg
      Gerd
    • HEYA Gerd,

      wie soll ein aufrechter Südländer an ungepuhlte Nordsee-Krabben kommen?

      ABER: Ich kam an Crevetten! Fuhr rüber nach Frankreich und kaufte - fürs Grillen - einen Mordssack mit eineinhalb Kilo gefrorener Crevetten. (In Deutschland habe ich das noch nie gesehen...) Auch im Panzer. Trächtige Weibchen drunter. Also: Da kocht das Wasser, wenn man diese Eier ins Becken reinwirft!

      Danke für die Anregung! Ohne Dich hätte ich den "Kaviar" ja glatt, ohne zu teilen, selber gefressen!

      Tolles Fischfutter,

      meint
      Stefan :yes:


      P.S. Ansonsten noch Merguez-Würste, echte Knoblauchbutter und Surimi-Stäbchen.
    • Huhu,

      auch ich habe nach einem Besuch im Norden unsers Landes immer mal wieder frische Krabben gepult.
      Sehr viele trugen Eier. Aber die wurden von uns immer komplett mit der Schale entsorgt.

      Das ist ja wohl echt eine Marktlücke, wenn die Fische da so drauf stehen????

      Wer macht's???
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.