Standzeit Clearmec Plus


    • Timmy88
    • 643 Aufrufe 19 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Standzeit Clearmec Plus

      Hallo,
      habe in meinem Filter seit 2 Wochen das "JBL Clearmec Plus" mit mein AQ-Klima mal etwas besser wird und der Nitratwert etwas runter kommt. :grinz:
      Wie sind so eure Erfahrungen mit diesem Material, wie lange kann ich es im Filter lassen?
      Die Fische und Pflanzen scheinen sich wohl zu fühlen, daher gehe ich mal davon aus das ich es noch lassen kann, oder?

      Gruß
      Timmy

      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo Timmy,

      das Produkt kenne ich nicht, also kann ich nicht viel dazu sagen. Ich hatte damals im MW-Becken ein ähnliches Produkt verwendet. Dazu fällt mir ein, dass das Zeug irgendwann sehr stark wirkte. Das Phosphat war dann komplett raus, was den Korallen gar nicht gut gefiel! Wenn das bei Dir auch so reagiert würde ich die Werte hin und wieder überprüfen. Nicht dass hernach die Pflanzen eingehen. Denn das willst Du bestimmt nicht :zwinker:

      Gruß Roland
    • Hi,

      Einmal auf die "harte" Tour...
      - wer hat dir das "Zeug" empfohlen?

      JBL Clearmec Plus = "Entfernung von Nitrit, Nitrat und Phosphat aus dem Aquarium: Filtermasse zum Einsatz in Aquarienfiltern."

      1) das "Zeug" ist kein einfaches Filtermaterial, sondern ein chemischer Filter. Chemische Filter haben nur im Notfall etwas im Aqua zu suchen.
      2) Nitrat im Aqua ist ungiftig und unter Werte von 120mg/l (Erfahrungswert) völlig harmlos.
      3) Nitrat ist Pflanzenfutter
      Dieser chemische Filter behindert die (Weiter)Entwicklung der "nützlichen" Bakterien, indem er ihnen das "Futter" nimmt. So wird dein Aqua nie stabil!

      Was willst du also damit erreichen?
      mfg
      David Teichfloh

      ( ich weiß ja nix von Fischen ... )
    • Hallo,

      @derTeichfloh: Der Timmy wird halt, wie er oben schreibt, Probleme mit zu hohem Nitrat und Phosphat haben.

      Ich hingegen habe da ein Luxusproblem: Bei mir muss NO³ und PO4 nachgedüngt werden. So verschieden laufen halt unsere Aquarien!
      Das hat natürlich ganz viel mit dem Besatz zu tun und der Menge Futter, die man in sein Aquarium kippt. Wie ich schon schrieb kann der Einsatz solcher Adsorber schnell zu Problemen führen. Deshalb sollte man die Wasserwerte während des Einsatzes im Auge behalten.

      @Timmy88: Der Hersteller gibt als Standzeit 3 Monate an. Diesen Zeitraum würde ich nicht überschreiten!


      Gruß Roland
    • Timmy88 schrieb:

      Hallo,
      habe in meinem Filter seit 2 Wochen das "JBL Clearmec Plus" mit mein AQ-Klima mal etwas besser wird und der Nitratwert etwas runter kommt. :grinz:
      Hallo Timmy,

      Das hört sich an, als ob Du "Probleme" mit Nitrat und Phosphat hast.

      Da gibt es etwas viel besseres als "dieses Zeugs", nämlich Wasserwechsel, damit bringst Du ebenfalls Nitrat und Phosphat aus dem Wasser und die Fische freuen sich über das Frische Wasser.
      Damit schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe :zwinker: .

      Timmy88 schrieb:



      wie lange kann ich es im Filter lassen?
      Laut Hersteller, sollte man das Clearmec nach drei Monaten rausnehmen.
      Ich hatte dieses Clearmec auch mal getestet und nach knapp 2 Monaten wieder entfernt. Mehr als ein Test war es dann letztendlich nicht.
      Ein Wasserwechsel ist effizienter.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Jetzt bin ich aber total geflashed !
      Ich weis nicht mehr in welchem Beitrag es war, aber mir wurde hier im Forum dieser Filterzusatz empfohlen. Na egal, ist jetzt eh schon drin und die Fische sind noch wohl auf.
      Messe die WW eh jede Woche und werde sie eben im Auge behalten. Inwiefern ist Phosphat im Süsswasser relevant für das AQ-Klima ? Sollte ich mir da einen Test zulegen? Bisher nie auf PO4 geachtet. :zwinker:
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Timmy88 schrieb:

      Inwiefern ist Phosphat im Süsswasser relevant für das AQ-Klima ? Sollte ich mir da einen Test zulegen? Bisher nie auf PO4 geachtet. :zwinker:
      0,1mg/l bis 0,2mg/l Phosphat ist ok im Aquariumwasser.
      Phosphat wird von den Pflanzen als Nahrung verbraucht, zuviel Phosphat, dass von den Pflanzen nicht mehr verbraucht werden kann, wird dann von den Algen verwertet.
      Erhöhte Phosphatwerte enstehen u.a. durch Trockenfutter und auch durch Frostfutter, auch Leitungswasser kann Phosphat enthalten.
      Um das Phosphat aus dem Aquariumwasser zu reduzieren, helfen u.a. sparsames Füttern, schnellwachsende Pflanzen und Wasserwechsel.
      Womit man auch sehr gute Ergebnisse erzielt, ist JBL "PhosEx ultra".
      Ein PO4 sensitive Tröpfchentest von JBL wäre da schon sehr hilfreic,h um den PO4 Wert im Auge zubehalten.
      Ich selbst hatte beide Produkte schon im Einsatz und kann diese weiterempfehlen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Wenn du nur das Nitrat loswerden möchtest böte sich doch ein Vodkafilter an. Der ist einfach und billig selber zu machen. Die Siphorax Füllung hält ewig und er muß nur alle zwei bis drei Jahre gereinigt werden was schnell gemacht ist. Der Vodkaverbrauch liegt bei meinen 300 Litern bei 0,4 -0,5 mL/Tag.Manchmal auch weniger. Eine Flasche von dem billigen Fusel reicht für fast vier Jahre.Und er holt NUR Nitrat aus dem Wasser sonst nichts-fast. Er springt automatisch an wenns nötig ist und drückt den Wert wenn gewünscht bis unter die Nachweisgrenze was aber nicht sinnvoll ist. Wenn er anspringt erkennt man das am typischen Geruch.
      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Schwer zu sagen. Ich bin ja kein Chemiker aber irgend etwas werden die Bakterien wohn noch brauchen außer Nitrat und Vodka. Kann aber eigentlich nichts sein was auffallen würde oder aquaristisch von Bedeutung wäre.Da müsste man dan schon Fachpublikationen bemühen aber so weit reicht mein Interesse nicht.Hauptsache er macht das was er soll ohne Nebenwirkungen bis auf ab und zu etwas Geruch.
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Und die zweite, ebenfalls einfache Lösung ist: WasserWechsel. Und zwar häufig.
      Aber, wie gesagt, Nitrat ist kein Problem.
      Ich habe Alt-Wasserbecken betrieben, da waren 150mg/l Nitrat fast schon "normal".

      Timmy, chemische Filter gibt es wie Sand am Meer. Und die Händler wollen verkaufen...
      mfg
      David Teichfloh

      ( ich weiß ja nix von Fischen ... )
    • Ich wechsel bei meinen dreihundert Litern nur fünf die Woche und habe 10mg/L Nitrat. Der Leitwert liegt bei 90uS/cm wobei sich auch zebras gut vermehren. Kardinälchen sowieso. Mit Wasserwechsel wären die Werte wesentlich schlechter auch wenn der Nitratfilter das gröbste beseitigen würde. Hängt immer davon ab welches Rohwasser man hat und welche Fische sich drin tummeln. Meine Austauscher sind mittlerweile 40 Jahtre alt und noch wie neu. Wenn man nichts dummes damit macht halten die ne kleine Ewigkeit und eine neue Füllung kostet auch nicht die Welt. Das schöne ist, man ist unabhängig von den Kapriolen der Wasserversorger.
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen