Mein geplanter Besatz


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein geplanter Besatz

      Ich habe mein erstes Aquarium bestellt, ein Juwel Rio mit 125 Liter.
      Nun überlege ich, welche Fische in das Aquarium ziehen sollen. Ich bin froh um Empfehlungen ob meine Pläne sinnvoll sind.

      Etwa 4 Welse gegen Algen - sollte ich 4 der gleichen Art nehmen oder gehen auch je 2 von verschiedenen Arten

      10 Neonsalmer

      4 Guppys

      4 Prachtkärpflinge

      Als Boden möchte ich gerne schwarzen Kies nehmen.

      Was haltet ihr von dem geplanten Besatz?
    • Hallo,

      diese Zusammenstellung passt überhaupt nicht zusammen.

      Die Prachtkärpflinge sind in einem Artenbecken besser "aufgehoben".

      Die Neon werden den Guppys wegen deren langen Flossen nachstellen.

      Und Welse die Algen fressen, gibt es so nicht.

      Sieh dir mal diese Seite an ---> aquarium-guide.de <---

      Dort findest Du Fische und deren Haltungsbedingungen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Danke für deine Antwort!
      In unserem Buch stand bei buntem Prachtkärpfling wie auch beim gebänderten Prachtkärpfling „lassen sich mit friedlichen Fischen gut vergesellschaften“. Aber nach deiner Aussage lasse ich die besser weg.

      Neonsalmer und Guppy sind sogar explizit zusammen für Einsteigerbecken empfohlen. Das Buch ist wohl nicht so gut...
    • Hallo Eva,

      herzlich Willkommen hier im Forum. Schön dass Du uns gefunden hast :klatsch:

      Zu Deiner Frage muss ich Wolfgang Recht geben. So gut wäre diese Zusammenstellung wirklich nicht! Ich an Deiner Stelle würde zuerst ermitteln welche Wasserwerte Dein Wasserhahn so hergibt und dann die Fische passend zu diesen Werten aussuchen. So hast Du das größte Problem, nämlich dass sich die Fische in Deinem Wasser nicht wohlfühlen könnten, von Anfang an entschärft. Wenn Du das Wasser in Deiner Gegend kennst, kannst Du Dich schlau machen was so alles passen könnte. Oder ganz einfach: Frag uns :zwinker:


      Gruß Roland
    • Eva_Himbeerrot schrieb:

      In unserem Buch stand bei buntem Prachtkärpfling wie auch beim gebänderten Prachtkärpfling „lassen sich mit friedlichen Fischen gut vergesellschaften“.


      Neonsalmer und Guppy sind sogar explizit zusammen für Einsteigerbecken empfohlen. Das Buch ist wohl nicht so gut...
      Dazu sollte man sagen, es gibt solche und solche Bücher...
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Huhu!

      Also, dass da Neons und Guppys explizit zusammen empfohlen werden... Oh Mann!

      Neons lieben saures und weiches Wasser, Guppys mögen es lieber etwas härter und weniger sauer.

      Ich habe auch ein Becken mit schwarzem Kies, das sieht wirklich toll aus. Trotzdem würde ich das nicht nochmal machen, denn bei der Verwendung von Sand als Bodengrund hat man mehr Möglichkeiten bei der Haltung verschiedener Fischarten. Viele Welse, auch Panzerwelse haben in ihrer natürlichen Umgebung Sand, auch viele Buntbarsche bevorzugen Sandboden.


      Bei Deiner Beckengröße hätte ich einige Ideen, wie ich es besetzen würde. Eine schöne Gruppe Panzerwelse, z.B. Pandapanzerwelse, ein paar Ohrgitterharnischwelse (wenn das Becken gut eingelaufen ist, damit sie was zu fressen finden), oder Alternativ 2-3 rote Hexenwelse, ein größerer Schwarm kleiner Salmler, die kleinen Erdbeersalmler sind z.B. ganz zauberhaft, finde ich, und vielleicht noch ein Pärchen Zwergbuntbarsche, wie Apistogramma macmasteri...
      Diese Fische passen aber nur bei halbwegs weichem, sauren Wasser und wie man sieht, habe ich ein Faible für Südamerikaner! :zwinker:

      Ich wünsche Dir viel Freude beim Planen und ein gutes Händchen beim Einrichten!
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hi,

      wenn du in die asiatische Ecke gehen solltest, schau dir mal diese Gesellen hier an.
      Die Kardinälchen sind sehr putzig. Die Männer raufen gern. Das ist nett anzusehen.
      Und von der Größe her sind sie wir die Neons, die du gerne hättest.
      Normale Kardinäle sind mir zu grau, daher bin ich auf sie gestoßen.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ihr seid super! So viele Inputs :grinz:
      Eigentlich wollte ja unser Sohn ein Aquarium, der beobachtet im Hort immer die Fische. Da ich die Idee super finde habe ich ganz schnell eingewilligt ;)
      Er wollte am liebsten einen Kampffisch. Die sind zwar wunderschön, aber für unser Anfängerbecken fand ich die nicht so ideal. Nun möchte er Guppys und ich denke die passen gut zu unserem Wasser.
      Wir haben sehr hartes Wasser, 17 - 22° DH, pH 7.5 Ich glaube für viele Fische ist das zu hart. Wenn nötig verdünne ich deshalb mit Osmosewasser. Gerne würde ich aber nun die anderen Fische passen zu den Guppys planen.
      Mein Sohn hätte gerne Dornauge (wenn man Mega wütend sei müsse man einfach vor das Aquarium sitzen und den Fisch suchen ;) ); aber dem scheint unser Wasser zu hart und alkalisch zu sein. Dazu hätte er gerne blaue Antennenwelse, aber gemäss der Seite von Wolfgang ist dafür unser Becken zu klein. Somit bin ich nun ziemlich ratlos...
    • Hallo Eva,

      Keilfleckbärblinge vertragen schon auch härteres Wasser, soweit ich da informiert bin. Bitterlingsbarben oder Kardinalfische auch. Da gibt es schon einige Fische, die da ganz gut passen würden. Bei den Welsen würde ich auf Panzerwelse setzen. Von Antennenwelsen kann ich Dir nur abraten. Das sind Rüpel im Pflanzenaquarium! Und mache nicht den Fehler Dir vom Zoohändler "algenfressende Schmerlen" andrehen zu lassen. Besonders wenn es sich dabei um Saugschmerlen handelt, denn die machen eigentlich auch nur Ärger.

      An Deiner Stelle würde ich nun aber erst einmal die Einrichtung planen. Nach der Bepflanzung und Einrichtung solltest Du eh erst eine Zeit warten bis Du die ersten Fische holst.


      Gruß Roland
    • Das Aquarium ist nun bepflanzt und am einlaufen. Aktuell ist es ganz trüb, aber da sind wir mal einfach geduldig.
      In ein paar Wochen sollen dann ein Grüppchen Guppys einziehen. Ein Männchen mit 3 Weibchen ist vernünftig? Ich dachte nach einem Weilchen dann nochmals so ein Grüppchen.
      Für den Boden haben wir goldene Antennenwelse angeschaut. Über die finde ich aber nichts auf Aquarium-Guide, nur auf anderen Seiten. Ich denke die sollten dazu passen?

      Passen dazu Mollys oder Platys? Zur Kombination find ich echt schwierig Informationen zu finde. Nachdem ich bei Neonsalmer und Guppys zusammen schon so falsch lag ‍♀️
    • Eva_Himbeerrot schrieb:

      Das Aquarium ist nun bepflanzt und am einlaufen. Aktuell ist es ganz trüb, aber da sind wir mal einfach geduldig.
      Das ein Aquarium anfänglich trüb ist, ist normal, aber das vergeht wieder.
      Geduld haben ist gut, denn Geduld ist die Tugend des Aquarianers... :zwinker:

      Eva_Himbeerrot schrieb:

      In ein paar Wochen sollen dann ein Grüppchen Guppys einziehen. Ein Männchen mit 3 Weibchen ist vernünftig? Ich dachte nach einem Weilchen dann nochmals so ein Grüppchen.
      So kannst Du das machen, dass ist ok.

      Eva_Himbeerrot schrieb:



      Für den Boden haben wir goldene Antennenwelse angeschaut. Über die finde ich aber nichts auf Aquarium-Guide, nur auf anderen Seiten. Ich denke die sollten dazu passen?
      Für Antennenwelse ist das Becken von der Größe her grenzwertig. Aber 1 Männchen oder 1 Weibchen ist machbar.
      Weshalb kein Pärchen? Diese Welse sind sehr produktiv, was Nachwuchs angeht, da wird das Becken ganz schnell "voll".
      Was man auch bedenken sollte, diese Welse knabbern gerne die Blätter von Echinodorus Pflanzen an.
      Am besten wäre für den Boden, eine Gruppe Panzerwelse.

      Eva_Himbeerrot schrieb:




      Passen dazu Mollys oder Platys? Zur Kombination find ich echt schwierig Informationen zu finde.
      Mollys passen nicht dazu, die benötigen größere Aquarien.
      Platys würden passen, aber, dass sind wie Guppys, lebendgebärende, die sehr viel Nachwuchs produzieren. Da wäre die Kapazität eures Aquarium bald ausgeschöpft.
      Gruß Wolfgang
      ___________________