Gesellschaftsbecken Juwel Lido 200


    • Akane
    • 4426 Aufrufe 77 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HEYA Julia!

      Schön, dass Du Dich dann doch für die Espei entscheiden hast. :top:

      Wegen ihrer Färbung: Bei mir reagierten diese Fische ganz unterschiedlich. Ein Großteil hatte schon am nächsten Tag seine Färbung. Aber manche Sprotten brauchen viel mehr Zeit. Unter Umständen musst Du bei manchen Exemplaren mit 10 Tagen und mehr rechnen.

      Ich weiß nicht, woran es liegt, meine Hypothese ist, dass es mit der Rangordnung in der Gruppe zu tun hat. Denn mir ist aufgefallen, dass die blasseren auch die zurückhaltenderen und weniger agilen sind. Immer nen Flossenschlag zu langsam am Futter... Mag aber auch einfach nur ne Überinterpretation von mir sein.

      LG
      Stefan
    • Liebe Julia,

      sehe ich das richtig dass du deine Fische im Internet gekauft hast? Gibt es da vertrauensvolle Shops?

      Ich habe in meinem Umfeld nur wenig Zoohandlungen mit guter Aquaristik.

      Aber ungesehen zu kaufen ist schon ein großer Vertrauensvorschuss!

      Kannst du oder jemand anderes hier mir die Web-Adressen schicke, gerne als PN.

      Gruß Ruth
    • Hallo Ruth,

      ja, teilweise. Die C. C. habrosus habe ich online gekauft, weil sie kein Händler in der Nähe hatte. Die Garnelen kamen ebenso geliefert.

      Die Fadenfische und Keilfleckbärblinge habe ich vor Ort gekauft, weil ich bei dem Händler ein sehr gutes Gefühl hatte. Er hat mich sehr intensiv (insgesamt über mehrere Stunden, da ich öfters dort war) beraten.

      Ich schicke Dir den Link des Online-Händlers per PN.
      Liebe Grüße,
      Julia
    • Oh ja, das sind sie. Ja, ein reines Südamerika-Becken hätte ich mir auch vorstellen können. Doch nun habe ich quasi ein Asienbecken mit südamerikanischen Einwanderern :lach:


      Prestutnik12 schrieb:

      Ich weiß nicht, woran es liegt, meine Hypothese ist, dass es mit der Rangordnung in der Gruppe zu tun hat. Denn mir ist aufgefallen, dass die blasseren auch die zurückhaltenderen und weniger agilen sind. Immer nen Flossenschlag zu langsam am Futter...
      Interessante These, Stefan. Ich werde die Kleinen bei der Fütterung diesbezüglich mal beobachten :top:
      Liebe Grüße,
      Julia
    • Hallo Julia,

      wirklich ein sehr sehr tolles Becken hast Du das aufgebaut/eingerichtet, da kann man wirklich neidisch werden. ;)
      Finde die Rückwand echt gelungen, hatte ich mir auch schonmal überlegt, habe aber immer etwas Bammel ob da sich nicht dahinter später der Dreck sammelt.

      Von mir gibt es eine glatte 10 :respekt:
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo Timmy,

      vielen Dank für Dein Kompliment :knuddel:

      Was die "Rückwand" angeht: Das ist die Steinwand unseres Wohnzimmers, vor dem das Becken steht :lach: Eine Rückwand ist demzufolge gar nicht drin.

      Je nach Umgebungslicht wirkt es gut und weniger gut. Deshalb überlege ich, die Rückseite evtl. doch noch mit dunkler Folie abzukleben...
      Liebe Grüße,
      Julia
    • Hallo Ihr Lieben,

      hier mal ein kleines Update von mir: Mittlerweile wuchert es regelrecht in meinem Becken und ich muss bei jedem Wasserwechsel etwas gärtnern :lach:

      Glücklicherweise hatte diese parasitäre Alge tatsächlich nur die eine Sakura-Garnele befallen. Bisher hatte ich zumindest keine weiteren sichtbaren Verluste oder Auffälligkeiten.

      Gestern sind nun auch meine 10 Otos eingezogen. Es ist ordentlich Aufwuchs da und sie haben auch gleich nach dem Einsetzen begonnen zu futtern. Nun ist mein Becken vollständig :lach:

      Hier ein aktuelles Bild (vor dem Einzug der Otos):

      Liebe Grüße,
      Julia
    • Danke Euch :knuddel:

      Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass es etwas arg dunkel geworden ist. Meine linke Hydrocotyle hat in den letzten zwei Wochen unter der Dunkelheit und dem übergriffigen Froschbiss gelitten. Der Froschbiss hat immer wieder Triebe abgerissen und nun ist fast nichts mehr da :schiel:

      Beim gestrigen TWW habe ich radikal die Hälfte des Froschbisses entfernt. Das hat zwar meinem Fadenfischmännchen nicht so gefallen, aber er hat ja noch immer genügend Nestbaumöglichkeiten.

      Meine Cryptocoryne rechts vorn ist tatsächlich teilweise ziemlich braun - das schon eine ganze Weile. Sie steht sehr gut im Licht. Ich überlege schon, ob sie es vielleicht lieber schattiger mag?! Sie wächst aber unaufhörlich und es stirbt kein einziges Blatt ab.


      Timmy88 schrieb:

      Was düngst du und wie ?
      Ich dünge einmal wöchentlich (nach dem TWW) mit einer kleinen Menge Dennerle Scaper's Greeen (nur 1/4 der empfohlenen Menge). Die Empfehlungen für die Düngung variieren ja stark. Ob ein zusätzlicher NPK-Dünger notwendig ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Alle anderen Pflanzen (auch die anfangs schwächelnden Echinodoren) wachsen mittlerweile unaufhörlich.
      Liebe Grüße,
      Julia