Wir begrüßen majo als neues Mitglied unserer Community


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir begrüßen majo als neues Mitglied unserer Community

      Hallo majo,
      ​ schön dass Du zu uns gefunden hast. Wir wünschen Dir viel Spaß im Forum und heißen Dich ... :hwias:
      ​ Vergesse bitte nicht Dein Profil @majovollständig auszufüllen. Eine kurze Vorstellung von Dir, am besten gleich hier in diesem Thread, wäre natürlich auch sehr schön :yes:


      ​ Das Aquarium-Stammtisch Team :wink:
    • Hallo liebe Stammtisch Community,

      schon als Winzling haben mich Aquarien fasziniert. Sobald ich eins entdeckt hatte saß ich davor und beobachtete das Bunte treiben.
      Ein eigenes Aquarium habe ich nie besessen.
      Nun bin ich 35Jahre alt und habe eigene Kids. Anni (2) und Marlon(4) konnte ich nun von der märchenhaften Kulisse eines Aquariums überzeugen und mir auch meinen Traum erfüllen. :lach: Seither sind wir stolze Besitzer eines 180Liter Beckens, für das der TV weichen musste.
      Gerade befindet sich das Becken in der dritten Woche der Einlaufzeit.

      Ich habe schon viel Zeit bei euch während der Recherche verbracht und weis wie heiß einige von euch auf Fotos sind. Aus diesem Grund füge ich gleich welche bei.

      Auch ist mir aufgefallen wie gut hier moderiert "schleim" wird um die ein oder andere Auseinandersetzung vor einer Eskalation zu bewahren.
      Da ich 4Jahre lang Vorstandsarbeit in einer Gartenanlage geleistet habe, weiß ich wie schwierig es ist den "Sauhaufen" zusammenzuhalten.

      Wo wir nun bei einer anderen Leidenschaft von mir wären. Das Gärtnern. Wir sind gewissermaßen Selbstversorger in Teilzeit und bauen Gemüse und Obst nach Vorbild der Natur auf unserem Acker an. Das ganze nennt sich Permakultur. Wer mehr darüber wissen möchte dem stehe ich gerne Rede und Antwort.

      Das soll es nun erst einmal gewesen sein.
      Freue mich auf regen Austausch.

      Viele Grüße
      Markus

    • Hallo Markus,

      :hwias: Nach Deiner "Recherche" nun auch offiziell. Ich finde es super dass Du gleich ein paar Zeilen an die Community richtest :top: (was ja heutzutage leider gar nicht mehr so selbstverständlich ist)

      Dein Aquarium gefällt mir schon mal recht gut. Gibt es schon erste Bewohner, etwa Garnelen oder Schnecken?

      Deine andere Leidenschaft, das Gärtnern, ist auch eine Leidenschaft von mir. Mein nächstes Projekt im Frühjahr werden Säulenobstbäume und Weinreben sein!


      Gruß Roland
    • Hallo Roland,

      wünsche dir viel Erfolg mit den Bäumen und dem Wein. Der Wein ist ein treuer Begleiter, dem auch ein starker Rückschnitt nichts anhaben kann. Nach Süden ausgerichtet auch eine tolle Begrünung für jede unschöne Hauswand.

      An Schnecken und Garnelen habe ich auch schon gedacht.
      Heute kam der Tröpfchen Testkoffer an. Die Werte, insbesondere NO2 scheinen schon zu passen. Möchte aber noch warten.

      Bin gerade dabei die Beleuchtung aufzurüsten. Beim Kauf des Komplettsets war eine Eheim classic LED mit 1420lm und 6500K dabei, was mir nun zu gering erscheint.

      Gruß
      Markus
    • Hallo Markus, hallo Roland

      Gartenbau und Aquaristik! Zwei edle Künste gleichermaßen!

      Aber Weinbau? Roland, was Du planst, ist das Pflanzen von Trauben. Nur ist der Weg von der Traube zum Wein schon noch ein weiter! (Der Weg von der Traube zum Essig könnte vielleicht einfacher sein...)

      Immerhin hättest Du dann wohl den ersten Weinberg Niederbayerns! Darf ich Riesling oder Grünen Veltiner als Besatz vorschlagen?

      :wein: Stefan

      P.S. Markus, :hwias:
    • Hallo Markus,
      danke für deine Vorstellung, dein Becken sieht vielversprechend aus...
      Und, ja, ich bin eine von denen, die immer sehnsüchtig auf Fotos hoffen :lach: .
      Vielleicht können wir über die Gartenarbeit mal n einem eigenen Threads plaudern,
      Ich bin auch stolzer Besitzer einer Reihe, die mir schon zweimal einige Gläser leckere Marmelade beschert hat.
      Gegenüber auf einem verwilderten Grundstück wachsen Brombeeren und Holunder,
      leider passt nicht viel auf meine 200Quadratmeter.
      Aber du hast Recht, eine Mauer eignet sich prima für Wein.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo,

      Markus, dass Du noch warten willst ist eine kluge Entscheidung. Gerade No² wird möglicherweise erst viel später auftreten. Dennoch würde ich langsam die ganze Sache in Schwung bringen. Ich mache das gerne mit einer Mooskugel, die ich im Aquarium ausdrücke. Oder eben mit Schnecken, denen ich ein paar Krümel Flockenfutter ins Becken werfe. Aber grundsätzlich will ich Dich von der Idee, in der Einlaufphase Geduld zu bewahren, gar nicht abbringen. Denn damit bist Du auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

      OT: Die Sache mit den Weinreben habe ich wohl falsch geschrieben. Damit habe ich wohl den Eindruck erweckt unter die Winzer zu gehen. Das will ich aber ganz sicher nicht. Vielmehr gefällt mir die Idee ganz gut Tafeltrauben ernten zu können. Mit Wein hat ein Niederbayer sowieso nicht viel am Hut. Ein kühles Bier zählt hier wohl eher zu den Grundnahrungsmitteln :lach:

      Und: Corinna´s Idee mit einem "Gärtner-Thread" gefällt mir ganz gut :top:



      Gruß Roland
    • Hallo BaBo,

      da mich Pflanzen unheimlich faszieren, habe ich mich zunächst nur damit beschäftigt.

      Vor einer schönen Pflanzenkulisse könnte ich mir Schwarmfische gut vorstellen. Da unser Ausgangswasser sehr hart ist GH18, muss ich mich noch erkundigen welche Arten in Frage kommen würden. Mit Sicherheit könnt ihr mich bei meiner Suche unterstützen.
      In jedem Fall werden algenvertilgende Schnecken und Armanogarnelen in das Becken gesetzt.

      Vielen Dank auch für die tollen Begrüßungen und euer Lob fürs Aquarium.
      Bin auch schon stolz auf den aktuellen Stand.

      Gruß
      Markus
    • HiHi Markus

      Also wenn Du nicht auf den Allzeit-Klassiker für Kinder und hartes Wasser, Guppys, raus willst, dann gäbe es als tollen Fisch auch noch die Zebrabärblinge Danio rerio. Sind tolle Schwimmer, akzeptieren Eure Wasserhärte gut – und es gibt sie sowohl in der Nominatform als auch in verschiedenen Schleierformen. Könnten Deinen Kindern und Dir gleichermaßen Spaß machen.

      Schaue sie Dir mal an, vielleicht ist das eine Sprotte für Euch?

      Grüße,
      Stefan
    • Saluti Markus

      Diese "Zebrafishes" halten sich allerdings gerne im oberen Bereich des Beckens auf. Ich würde mir noch eine weitere Fischart für die Bodenregion aussuchen. Corydoras-Welse? Der Corydoras aeneus könnte ganz gut passen. Die ziehen gerne als lustiges Trüppchen zusammen über den Boden - und machen gute Laune.

      Wenn, dann würde ich diese Welse als erstes besetzen, nach 10 Tagen etwa dann die Bärblinge dazu. Auf jeden Fall hättest Du dann zwei recht robuste Fischarten, die auch Fehler, die Aquarianer zu Beginn halt nun mal unweigerlich machen, ganz gut abkönnen. Dann noch ein Dutzend Red Fire-Garnelen dazu - und Ihr habt noch ein bisserl rotes Getier im Becken.

      Grüße,
      Steafn
    • Hi Stefan,

      wir haben heute einen Ausflug zum Händler um die Ecke gemacht. Dort konnte ich mir den Corydoras aeneus mal in real anschauen. Das sind wirklich wilde Schwimmer und sehr hübsch.
      War nach deinem Vorschlag mit dem Wels für den unteren Bereich erst einmal abgeneigt.
      Hatte noch die Antennenwelse aus meiner Kindheit im Hinterkopf. Die sehr groß werden und die mir schon damals nicht gefallen hatten.
      Die Corydoras aeneus werden wohl nicht ganz so groß und gefallen auch den Kindern.
      Habe noch etwas bedenken, dass wir dann eine wilde Horde mit den Zebrabärblingen Danio rerio im oberen Bereich und eben mit den Corydoras Welsen im unteren Bereich haben. Die Garnelen sind dann zwischendrinn am rumwurschteln.
      Was hältst du von Grundeln?
      Sind wohl von der ruhigen Sorte. Habe da die Australische Wüstengrundel im Sinn.

      Gruß
      Markus
    • HEYA Markus

      Du hast zwei Plagen von 2 und 4 und sehnst Dich nach Ruhe. Das verstehe ich gut! :engel:

      Allerdings würde ich Metallpanzerwelse jetzt nun wahrlich nicht als Hektiker beschreiben. Die ziehen lustig am Boden entlang im Trupp durch das Becken - und oft tun sie gar nichts. Meine Aeneus liegen gerade entspannt da und schauen mir beim Tippen am Schreibtisch zu... Okay, sie leben.

      Sorry, zu Grundeln kann ich dir nur wenig sagen, ich hatte nie welche. Sie stehen in dem Ruf, hartnäckige Jäger zu sein. Von daher hätte ich Bedenken, sie mit Garnelen (die sind nun wirklich ruhig! Schleichen in Zeitlupe durchs Becken und knabbern gemütlich ihre Algen vor sich hin...) zu vergesellschaften. Da muss ein Berufenerer was zu sagen.

      Glück Auf!,
      Stefan
    • Hallo,

      zum Thema Grundeln:
      Ja, sie sind Jäger. Aaaber: den meisten wird man eher in einem Artenbecken gerecht.
      Sie lauern, sprich, die Beute muss vorbeimarschieren und mit dem Schwanz wedeln, sonst bekommen sie nichts ab.
      Und dann allerhöchsten Frostfutter, eher lebend, nix Flocke und Co!
      Ganz tolle Tiere, gar keine Frage.
      Aber ihnen gegenüber hat man eine Verpflichtung, täglich irgendwas schmackhaftes zu finden, was den Herren und Damen schmeckt. Und wenn du es nicht tust, bist du für deren Tod verantwortlich.
      Das muss dir bewusst sein.

      Zu den Panzerwelsen:
      Auch ich würde sie nicht als hektisch bezeichnen. Das war sicher der Situation in dem Verkaufsbecken geschuldet. Auch bei mir lagen sie oft nur im Schatten Rum.
      Und das bunte Treiben, wenn sie wuseln, ist wirklich putzig. Da ist ja nie Revierkampf oder Kabbelei dabei. Nie böse. Durchaus empfehlenswert.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna, Hallo Stefan,

      ich danke euch für eure Antworten und bin sehr froh darüber auf eure Erfahrungen zurückgreifen zu dürfen.
      Einen Jäger möchten wir nun wirklich nicht im Becken haben!
      Da die besagte Wüstengrundel von den Wasserwerten gepasst hätte, dachte ich sie wäre eine Alternative.

      Bis demnächst.

      Gruß
      Markus