Strömung im AQ


    • Timmy88
    • 1160 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strömung im AQ

      Hallo,
      ja ich mal wieder, der wo die doofen Fragen stellt. ;)
      Mich würde mal interessieren wie ihr das bei euch im AQ so mit der Strömung haltet, eher stärker oder schwache ?
      Also "schwach" meine ich so das die Pflanzen sich nicht so in den "Wind" legen. Das natürlich eine Wasserumwälzung stattfinden muss ist mir schon klar.
      Ist eine stärkere Strömung mehr schädlich oder nützlich im Gegensatz zu einer sehr schwachen Strömung?
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Timmy88 schrieb:



      Ist eine stärkere Strömung mehr schädlich oder nützlich im Gegensatz zu einer sehr schwachen Strömung?
      Hallo Timmy,

      Über Pflanzen und Strömung kann ich Dir nicht weiterhelfen.


      Aber Strömung hängt ja nicht nur von den Pflanzern ab, auch davon, was man für Fische im Aquarium hält.
      Manche mögen überhaupt keine Strömung, andere etwas mehr und wieder andere eine stärkere Strömung, dass sollte unter Haltungsbedingungen nachzulesen sein.


      Timmy88 schrieb:



      Mich würde mal interessieren wie ihr das bei euch im AQ so mit der Strömung haltet, eher stärker oder schwache ?
      Da ich ein Malawi Becken habe, habe ich in meinem Aquarium eine zusätzliche Tunze Strömungspumpe angebracht, die schon für ordentlich Strömung sorgt.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Ja in einem Malawi Becken kann ich mir gut vorstellen das gute Strömung gefragt ist.
      Ich jedoch habe ein Gesellschaftsbecken mit 2 Skalaren und Salmlern, einigen Cory-Welsen, 2 Schilderwelse sowie einem Paar Gurami (gelb).
      Ich weiß sehr gemischt aber derzeit ist es eben so da ich die 2 Skalare in Pflege hatte/habe und die 2 Guramies als blinde Passagiere mit ins Becken gelangt sind und ich jetzt natürlich das Beste daraus machen will ohne einige davon abgeben zu müssen.
      Daher die Frage mit der Stärke der Strömung und weil ich schon echt schöne Becken mit wenig Strömung und viel Pflanzen gesehen habe.
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo zusammen,

      ich habe ein 200l Aquarium, dass mit einer ganz normalen Pumpenströmung vom eheim-Außenfilter gut auskommt. Je nach dem wie die Filtermedien zu sitzen auch mal dadurch gedrosselt. Das Becken ist stark bepflanzt, es wird bewohnt von knapp 20 Corydoras aeneus, 10 Korallenplatys, einigen Endler-Guppys und einem Pärchen Apistogramma agassizii sowie zig Neocaridina, Stahlhelmschnecken und weitere Helfer.

      Wichtig ist mir in dem bepflanzten Aquarium, dass die Nährstoffe überall gut hinkommen. Weniger die starke Strömung sondern eben die bessere Verteilung.

      Als Oberflächenskimmer läuft der eheim-Skimmer mit.

      Hin und wieder haben die Endler und die Platys, manchmal auch die Corydoras Spaß daran in der Strömung zu schwimmen, also direkt vor dem Filterausgang. Doch meistens sind alle eher in ruhigeren Zonen des Aquariums zu finden.

      Gruß,
      Tobias
    • Hi,

      Strömung oder nicht, viel oder wenig - das entscheiden doch die Tiere?
      Ein Kafi mag keine Strömung....

      Allerdings - ich habe die Erfahrung gemacht, dass man da ein wenig experimentieren sollte. Recht oft können unsere Fische nicht lesen und verhalten sich nicht so, wie es im Lehrbuch steht...

      :blub:
      mfg
      David Teichfloh

      ( ich weiß ja nix von Fischen ... )
    • derTeichfloh schrieb:

      Hi,

      Strömung oder nicht, viel oder wenig - das entscheiden doch die Tiere?
      Ein Kafi mag keine Strömung....
      Hallo,

      stimmt

      derTeichfloh schrieb:





      Allerdings - ich habe die Erfahrung gemacht, dass man da ein wenig experimentieren sollte. Recht oft können unsere Fische nicht lesen und verhalten sich nicht so, wie es im Lehrbuch steht...
      Klar kann man experimantieren, funktioniert aber nicht immer, vor allem wenn man verschieden Arten im Becken hält. Da wirst Du nämlich keiner Art gerecht.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Timmy,

      Strömung im Aquarium soll die Nährstoffe an alle Stellen bringen, so wie Tobias schon geschrieben hat. Skalare und Fadenfische sind da eher ruhigere Schwimmer, die eine sanfte Strömung des Wassers lieber mögen. Wichtig ist, das die Tiere nicht durch das Becken geschossen werden, sondern ausreichend ruhige Zonen finden, um dort einfach mal Ruhe zu finden.
      Du wirst bei genauerer Beobachtung deiner Fische deutlich merken, wo ihre Lieblingsplätze sind und wo nicht. Davon lässt sich schon ableiten, wie die Strömung aussehen sollte.
      Bei den Pflanzen musst du oft auch einfach ausprobieren. Wenn sie in viel Strömung anfangen zu kümmern, setzte sie um oder änderen die Strömung und schau, ob es besser wird.
      Gruß - Ingo