Schlüpft ein Kakadu-Gelege ohne das Weibchen?


    • Jani86
    • 243 Aufrufe 21 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlüpft ein Kakadu-Gelege ohne das Weibchen?

      Guten Morgen,

      ich habe mal eine Frage. Meine Kakadus legen regelmäßig Eier, aber nie wird was draus. Ich vermute, dass Blasenschnecken diese immer wieder fressen, habe nämlich jedes Mal beobachtet, dass dort Schnecken sitzen sobald ein Gelege da ist :motz: Ist es möglich, die Höhle mit dem Gelege in so einen "Brutkasten" zu setzen, den man ins Aquarium hängt, damit die kleinen Schlüpfen? Bzw. ist es überhaupt möglich, dass die kleinen Schlüpfen ohne die Mutter?
    • Morgen!

      Leider sind wieder fast alle Eier weg und eine fette Blasenschnecke sitzt seltsamerweise in der Höhle :motz:
      Ein weiteres Becken geht nicht wegen Platzmangel. Habe ja mittlerweile das 180 L und ein kleines Nano-Becken mit Kampffisch in meiner kleinen Wohnung.
      Ich werde mir heute mal die Zeit nehmen und die ganzen größeren Schnecken absammeln, die sind mittlerweile recht viele geworden, zu viele im Moment. Vielleicht hilft das ja beim nächsten Gelege, dass 3 Tage mal keine Schnecke über die Eier herfällt und die kleinen Schlüpfen. Einen Versuch ist es Wert. :denknach:
    • Jani86 schrieb:



      Ich werde mir heute mal die Zeit nehmen und die ganzen größeren Schnecken absammeln, die sind mittlerweile recht viele geworden, zu viele im Moment.
      Hallo Jani,

      Du brauchst die Schnecken nicht einzeln per Hand absammeln, das ist viel zu mühsam.

      Kauf Dir die JBL LimCollect Schneckenfalle. Abends legst Du in diese Falle eine Futtertablette und stellst sie ins Aquarium, morgens nimmst Du die Falle voller Schnecken wieder raus. Funktioniert sehr gut, ich habe dieses Teil auch und kann es nur weiterempfehlen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo,

      schon geschehen, hab eine Dose voller Schnecken :grinz: Auch wenn ich bestimmt nicht alle erwischt habe, das Risiko, dass sich eine Schnecke in den ca. drei Tagen bis zum Schlüpfen der Jungen in der Höhle verirrt und sich über die Eier hermacht, sollte deutlich gesunken sein. Die Barsche sind auch schon wieder ordentlich am Balzen, mal sehen. Und ich halte weiterhin die Augen auf nach großen Schnecken :lach: So viel Arbeit ist das gar nicht, bei meinen 180 L ist das noch überschaubar finde ich. Soll ja auch nicht dauerhaft schneckenfrei bleiben das Aquarium, nur vorübergehend.
    • Jani86 schrieb:

      Hallo,

      schon geschehen, hab eine Dose voller Schnecken :grinz:
      Schön für Dich, aber nicht schön für die Fische im Becken, denn die hatten wegen der "Schneckenfangaktion" Stress. Stress bedeutet für Fische, anfällig für Krankheiten. Siehst Du jetzt die nächsten Schnecken, hantierst Du wieder im Becken rum.
      Während die JBL Schneckenfalle stressfrei ist. Aber ok, jeder wie er will...
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • :zick:

      Ich habe es beim Reinigen des Aquariums gemacht, musste sowieso ran, Boden etwas absaugen und Gartenpflege, dabei habe ich die Schnecken eingesammelt. So viel Stress können sie dabei doch gar nicht haben wenn sie meine Hände dabei anknabbern :denknach: Beim Reinigen muss man doch auch rein. Derzeit ist auch keiner am Brüten, sonst hätte ich da erstmal nichts gemacht.
    • Hallo Lepo,

      ich füttere eigentlich nur einmal am Tag und dann auch nicht viel. Ich kann ja versuchen, das noch ein wenig zu reduzieren. Einen Fastentag gibt es einmal die Woche auch bei mir :denknach:
      Eine Zeit lang hatte ich kaum eine Schnecke gesehen im Aquarium, was ich auch schade fand, ich finde so ein paar Schnecken dürfen ruhig sein. Aber in letzter Zeit sind es halt wieder deutlich mehr geworden, aber eine Plage ist es jetzt auch nicht. Trotzdem sind jetzt viele größere Exemplare da gewesen und diese hatte ich halt immer bei den Kakadu-Eiern erwischt.
    • Hi Jani,

      keine Angst, so lange sich das alles im Rahmen bewegt, wirst du kein Fischsterben befürchten müssen.

      Ich selbst kann allerdings ein Lied davon singen.
      Ich hatte mal ne Algenplage, da hab ich jeden Tag Fadenalgen im Becken aufgewickelt. Nach zwei Wochen hatte ich dann die Pünktchen im Becken und die Tiere haben echt gelitten.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Lepo3 schrieb:

      Moin,

      Wolfgang, grundsätzlich gebe ich dir Recht - möglichst stressfrei arbeiten.
      Aber es gibt auch andere Schneckenfallen und Methoden, den "Überschuss" heraus zu bekommen.
      Im Netz gibt es dazu viele Anregungen.
      Hallo Gerd,

      ich weiß auch, dass es noch etliche andere Möglichkeiten gibt, Schnecken aus dem Aquarium zu bekommen.
      Die von mir vorgeschlagene Schneckenfalle, habe ich selbst schon benutzt und hab meine Erfagrung weitergegeben, dass Teil ist Top und stressfrei für die Tiere.
      Was und wie es Jani letztendlich macht, dass ist seine Sache.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Guten Morgen,

      ich glaube hier entsteht ein falsches Bild. :denknach: Wenn ich einmal die Woche (manchmal auch nur jede zweite Woche) meine Finger ins Aquarium stecke um mit der Saugglocke etwas Dreck abzusaugen und dabei ein wenig an den Pflanzen rumzupfe wenns nötig ist - ist das zu viel? Jetzt habe ich dabei einmalig die Schnecken eingesammelt, das war eine Ausnahme. Würde ich das regelmäßig machen, wäre so eine Schneckenfalle vielleicht besser, das mag wohl stimmen. Mein Aquarium läuft jetzt schon seit fast 5 Jahren und ich hatte zum Glück noch nie irgendwelche Krankheiten. Gut, einmal Fräskopfwürmer die ich mir eingeschleppt hatte mit neuen Fischen, weil ich kein Quarantänebecken hatte (bitte nicht wieder schimpfen, hab damals hier schon Schimpfe bekommen für das fehlende Quarantänebecken :schaem: ), was mir nie wieder passiert. Aber das ist ja eine andere Sache.

      Und eins noch: Ich bin weiblich :girlbrutal:
      Gruß Jani :zwinker:
    • Jani86 schrieb:


      ich glaube hier entsteht ein falsches Bild. :denknach: Wenn ich einmal die Woche (manchmal auch nur jede zweite Woche) meine Finger ins Aquarium stecke um mit der Saugglocke etwas Dreck abzusaugen und dabei ein wenig an den Pflanzen rumzupfe wenns nötig ist - ist das zu viel? Jetzt habe ich dabei einmalig die Schnecken eingesammelt, das war eine Ausnahme.
      Hallo Jani :mklimp: ,

      dann haben wir beide aneinander vorbeigeredet, ich dachte Du würdest die Schnecken zwischendurch einsammeln.
      Wenn Du das während Mulmsaugen und Gärtner machst, ist das schon ok, also, alles gut.
      Gruß Wolfgang
      ___________________