Schlüpft ein Kakadu-Gelege ohne das Weibchen?


    • Jani86
    • 849 Aufrufe 28 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Kakadu-Männchen hat sich gestern schon wieder ein Endler-Weibchen geschnappt. Und diesmal habe ich alles live miterleben können, hatte mich nämlich gerade mit einem Teller Nudeln in meinen Sessel vors Aquarium gesetzt. Das Weibchen war noch ziemlich jung, war eines der Jungen die zuletzt durchgekommen sind und ich dachte, jetzt hat sie es hinter sich, jetzt kann nichts mehr passieren :kopfkl: Sie war schon ca. 2 cm groß. Er schnappte nach ihr und die hintere Hälfte schaute aus seinem Maul und zappelte. Dann hat er sie ausgespuckt und andersrum ins Maul genommen und drauf rumgekaut, während sie noch lebte und der Kopf vorne herausschaute :-O Das ging dann noch den ganzen Abend so, er kaute, spuckte aus, kaute, spuckte aus... Natürlich war sie dann nicht mehr lebendig. Aber der Appetit ist mir erstmal ein wenig vergangen. :kotz:
      Das macht er mittlerweile öfters, aber meistens bei Fischen die vorher schon ein wenig geschwächelt haben. Letztens hatte ich auch ein Endler-Männchen, das seit fast zwei Tagen ein wenig "schwach" war. Am Abend habe ich es dann oben an der Wasseroberfläche gefunden, ohne Kopf :denknach: Erwischt habe ich keinen, aber verdächtigen kann man nur den Barsch :pfeifen:
    • Hallo Jani,

      was das Gelege angeht machst Du meiner Meinung alles richtig, zur zeit bin ich extrem häufig mit meiner Hand im Aquarium und meine alt eingesessenen Fische kümmern sich gar nicht drum. Die haben niemals Stress!!! Aber da hat Wolfgang recht, auch wenn es Zwergbuntbarsche aus Südamerika sind und Guppies nicht bei Ihnen herumschwimmen (Mexiko Mittelamerika), ein Zwergbuntbarsch bleibt ein Barsch, also Raubfisch, leider ist seine Natur.

      Beste Grüße
      Dieter
    • Hallo,

      leider ist Herr Kakadu heute verstorben, gibt also erstmal keinen Nachwuchs :cry: Er hat sich in den letzten ca. 2 Wochen sehr ruhig verhalten, hat sich zuerst immer an einer Stelle hinter einer Wurzel versteckt und ist nur zum fressen hervorgekommen. Er hat auch ziemlich abgenommen und irgendwie sah sein Kopf (vielleicht auch dadurch) so buckelig aus und die Wangen (sagt man das so bei Fischen?) sahen auch so eingefallen aus. Er hat auch öfters so Bewegungen mit dem Maul gemacht, als würde er nach etwas schnappen, wo aber nichts war :schiel: Gestern Abend hatte er dann plötzlich trübe Augen bekommen und war auch sehr schwach, hat sich kaum bewegt. Naja, und heute früh war er dann tot. :sad: Kann das einfach das Alter gewesen sein? Immerhin war er schon gute 2 Jahre bei mir und als ich ihn gekauft hatte, war er auch schon recht ausgewachsen. Habe gelesen, dass die ZBB ja auch nicht so alt werden sollen. Allen anderen Fischen im Aquarium geht's gut. :denknach:
    • Hallo Jani,
      das hört sich schon nach altersbedingtem Ableben an.
      In dem Malawibecken bei uns in der Klinik kommen auch die ersten Erstbewohner an ihre natürliche Grenze.
      Das sieht ähnlich aus.
      Der Kakadu könnte bei optimalen Bedingungen vielleicht etwas länger leben, aber ich denke, meist ist das nicht der Fall.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hmmm,

      jetzt stellt sich wieder die Frage, neues Männchen für mein Weibchen oder Schluss mit den Kakadus? :schiel: Hatte früher schon mal ein Pärchen Borellis und auch Agassizi. Mit den Kakadus hatte ich am wenigsten Glück. Die Agassizi hatten es geschafft mit Jungen, sind auch welche durchgekommen. Und die Borellis fand ich optisch am schönsten, mit Ausnahme der Schmetterlinge (Orange head), die ich mal für eine viel zu kurze Zeit mein Eigen nennen durfte, die mir ja damals die Fräskopfwürmer ins Aquarium gebracht hatten. So ein gesundes Pärchen wäre schon schön, aber das Thema hatten wir hier ja schonmal.

      Muss mal in Ruhe drüber nachdenken :denknach: