Mein Küchenbecken


    • Schniefxx
    • 1230 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Küchenbecken


      Thema das Beckens: Algenzucht;-)

      Beckengröße: 45x18x25cm BxHxT

      Standzeit des Beckens: Jahre schon

      Bodengrund: Dennerle schwarzer Kies

      Pflanzen: Cryptocoryne wendtii Brown
      Cryptocoryne... ähhhhm... ne grüne
      Monosolenium tenerum
      Anubias barteri var nana

      Deko:. Steine, Steine, Steine

      Beleuchtung: Ikea Lichtleiste

      Filter: keiner

      Beheizung: keine

      CO2: nein

      Sonstige Technik: nix


      Arten und Anzahl der Tiere:
      Neocaridina davidii Red Für Sakura
      Wasserflöhe

      Habe seit Jahren Fadenalgen in diesem Becken. Letztes Jahr nach der üblichen Urlaubsdunkelkur dachte ich kurzzeitig jetzt bin ich sie los... Pustekuchen.
      Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden.
      Trotzdem mache ich nicht gerne Bilder davon.
      Jetzt habe ich es Mal getan, direkt nach dem Gärtnern... Gegärtnert werden übrigens fast nur Algen, die Pflanzen wachsen kaum unter dem Billiglicht.
      Bilder
      • Resizer_15839565375848.jpg

        855,2 kB, 1.587×896, 33 mal angesehen
      • Resizer_15839565375847.jpg

        891,33 kB, 1.587×896, 32 mal angesehen
      • Resizer_15839565375846.jpg

        894,74 kB, 1.587×896, 33 mal angesehen
      • Resizer_15839565375845.jpg

        791,52 kB, 1.388×784, 30 mal angesehen
      • Resizer_15839565375843.jpg

        797,2 kB, 1.587×896, 29 mal angesehen
      • Resizer_15839565375844.jpg

        801,46 kB, 1.587×896, 28 mal angesehen
      • Resizer_15839565375842.jpg

        830,36 kB, 1.587×896, 27 mal angesehen
      • Resizer_15839565375840.jpg

        481,68 kB, 1.190×672, 26 mal angesehen
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • HiHi Corinna

      Fütterst Du in dem Becken zu? Und vor allem: Wechselt Du das Wasser oder läuft der Pott "alt"?

      Der Hintergrund: ich habe die Erfahrung gemacht, dass die N. davidi mit einmal die Woche Frostfutter bei mir besser kommen. Deine sind ja richtig schön ausgefärbt.

      Mittlerweile fahre ich meine Technik-frei-Pfützen doch wieder mit Wasserwechseln. Nicht sehr oft, aber alle 6 Wochen. Ich habe den klaren Eindruck, dass die Pflanzen dann besser kommen und widerstandsfähiger sind.

      LG
      Stefan

      P.S. Torsten, das ist eine spezielle Disziplin der Aquaristik, Technikfreie Becken. Manche von uns spielen damit gerne rum...
    • Hi,
      nett von euch. Ich mag das Becken eigentlich gerne. Die Fäden sind teilweise auch recht dekorativ.
      Es waren mal Goldringelgrundeln drin, aber ich war diese tägliche Fütterei mit Lebend- und Frostfutter leid und habe sie dann allmählich aussterben lassen.
      Jetzt gibt's nur noch Garnelen und Flöhe, wobei letztere immer wieder im großen Becken landen :fish:
      Wasser wechsle ich regelmäßig, einmal im Halbjahr :headbang: .
      Seit die Minizimmerbrunnenpumpe kaputt ist, habe ich den HMF abgebaut.
      Ohne Fische sah ich keine Notwendigkeit, eine neue zu kaufen.
      Mit den Grundeln hätte ich mir das überlegt...
      Und die Algen tangieren weder Wasserwechsel noch Wasserfilterung.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Oto2020