Schnecken sicher verschicken


    • Saira
    • 402 Aufrufe 10 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schnecken sicher verschicken

      Hallo,
      wie verschicke ich am besten Blasen- und Posthornschnecken mit der Post? Ich habe gelesen, dass man sie zwischen feuchte Zewa-Tücher legen kann. Ist das richtig so? Kann ich bei diesen Temperaturen überhaupt schon verschicken? Nachts war es bei uns doch noch ziemlich kalt. Ich freue mich über eure Tips!

      Ich habe vor ein paar Tagen Schnecken geschenkt bekommen, im Glas sahen es auf den ersten Blick gar nicht zu viele aus. Aber auf den zweiten Blick habe ich gesehen, dass es wohl doch zu viele für unser 180 Liter Becken sind :kopfkl: ich würde einige gern weiter verschenken. Es interessiert sich auch schon jemand dafür, aber ich müsste halt verschicken..

      Viele Grüße
      Saira
    • Hallo nochmal,
      vielleicht denke ich ja auch nur, dass es zu viele für unser Becken wären..

      Könnt ihr schätzen, wie viele Schnecken ihr in eurem Becken habt? Was wäre denn zu viel für 180 Litern, nicht dass sie sich unkontrollierbar vermehren?

      In diesem kleinen Behälter auf dem Foto saßen sie nur über Nacht, bis sie provisorisch in ein kleines 60 Liter Becken gesetzt wurden.

      Grüße
      Saira
      Bilder
      • IMG-20200316-WA0002.jpg

        129,22 kB, 1.600×1.200, 10 mal angesehen
    • Hallo Saira,
      Ich versende Schmecken immer in nassem Zewa. Dann packe ich zwei Tüten drum, also konkret Früstücksbeutel, zur Sicherheit.
      Im Umschlag mit ein klein wenig Luft werden sie auch nicht zerdrückt.
      Ich sehe nur zu, dass es nicht fristet. Ansonsten hatte ich auch bei kälteren Temperaturen nie eine Beschwerde.
      Ich versende oft TDS.
      Pro Fang Ca. 100... fast jede Woche.
      Soviel zu deinen Bedenken, aber im Boden sieht man natürlich nicht so viel davon wie bei den PHS.
      Ich hätte bei deiner Schneckenzahl keine Bedenken. Wenn du jetzt Ca die Hälfte verwendest, hast du aber immer noch genug, um eine eigene Vermehrung in Gang zu setzen.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Liebe Corinna,
      danke für deine Erklärung, wie du Schnecken versendest. So werde ich das dann auch probieren. Nimmst du einen ganz normalen größeren Umschlag oder einen Luftpolsterumschlag? Ich möchte auf keinen Fall was falsch machen, die Tierchen sollen alle gut ankommen.

      Wow 100 Schnecken pro Woche, das hätte ich ja nicht gedacht. Dann wären es ja wahrscheinlich wirklich nicht zu viele Schnecken für mein Becken. Ich setze die eine Hälfte bei mir ein, die andere Hälfte versende ich :top:

      Viele Grüße
      Saira