Becken umzusetzen


    • Georg78
    • 360 Aufrufe 5 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Becken umzusetzen

      Hey Leute !
      Mein Aquarium steht derzeit im Wohnzimmer und ich würde es gerne zu mir ins Schlafzimmer nehmen. Damit ich beim einschlafen meine Guppys beobachten kann bzw. das Geräusch der Pumpe wirkt einfach beruhigend. Würde es mit Hilfe meines Mitbewohners rübertragen. Was meint ihr ? Geht das oder riskiere ich das Becken durch die Bewegung platzt? Sollte ich sicherheitshalber Wasser rausnehmen ?
    • Hi Georg

      Beim Tragen die Hälfte des Wassers drin lassen? Das ist der Vorschlag eines bayerischen Naturburschen und Kraftmenschen. Ich - als Repräsentant der schwächlichen Pfälzer - würde gerade mal ein Viertel des Wasser drin lassen... (Gabs da nicht ne Formel: 10 Liter Wasser wiegen 10 Kilo?)

      Und vielleicht auch den "Aztekenkopf" rausnehmen, falls er nicht mit der Bodenscheibe verklebt ist. Damit er sich beim Transport nicht selbstständig machen kann.

      Ihr macht das schon!
      Stefan
    • Hallo,

      ich habe auch schon kleinere Aquarien bis 60 Liter mit etwas "Füllung" umgesetzt.
      Weil ich Bedenken hatte, dass das Glas sich verziehen und brechen könnte, hab ich sicherheitshalber immer ein Brett drunter gesetzt. Das ging immer gut.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Georg78 schrieb:

      Geht das oder riskiere ich das Becken durch die Bewegung platzt? Sollte ich sicherheitshalber Wasser rausnehmen ?
      Hallo Georg,

      da platzt nichts, einfach soviel Wasser ablassen, dass die Fische gerade noch schwimmen können. Dann das Becken auf seinen neuen Platz stellen. Wenn Du das so machst, brauchst Du niemand der Dir hilft, dass schafftst Du dann alleine.
      Danach wieder Wasser auffüllen, dass war dann auch gleichzeitig ein großer Wasserwechsel :zwinker: , Pumpe, Licht und Heizstab anschließen, fertig.
      Gruß Wolfgang
      ___________________