Neonkrankheit?!


    • Saira
    • 138 Aufrufe 9 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neonkrankheit?!

      Bitte trage die Antworten unter die Fragen ein, ohne die schon vorgegebenen Inhalte zu löschen!

      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann?
      Heute Morgen haben wir bei einem Neon eine helle, weißliche Stelle oben am Rücken festgestellt. Er schwamm normal mit den anderen im Schwarm.


      Welche und wie viele Tiere sind betroffen?
      Nur der eine Neon ist betroffen.


      Wie alt ist/sind die betroffenen Tiere? Wie lange hältst du sie bereits in deinem Aquarium?
      Wir haben 10 Neons vor ca. 2 Monaten gekauft, damit unser einer Neon, den wir von Bekannten übernommen haben, nicht so allein ist.



      Welche und wie viele Tiere befinden sich neben den Patienten noch im Aquarium?
      15 Platys
      5 Dornaugen
      10 weitere Neons
      Schnecken
      Garnelen




      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert?

      Vor ca. 3 Wochen haben wir 5 weibliche Platys dazugeholt, weil wir zu viele Männchen hatten. Die 5 haben keine Symptome oder Auffälligkeiten.



      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert?
      1 mal täglich, 1 Fastentag pro Woche


      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)?

      40%-50% pro Woche, heute 80%iger Wasserwechsel als wir den kranken Neon entdeckt haben


      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)?
      24 Grad Temperatur,
      Kein Nitrit


      Volumen oder Maße des Aquariums?
      180Liter


      Wie lange läuft das Aquarium bereits?
      Seit ca. Februar


      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie?

      Wir haben den Neon gefangen, ein 60Liter Becken gefüllt und ihn erst einmal einzeln gesetzt.
      Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter haben wir ins Wasser gegeben, Temperatur liegt bei 24 Grad.

      Falls es dir Neonkrankheit ist, gibt es keine Medikamente dagegen oder?


      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil! Leider ist das Foto seeeeh unscharf aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem weiter helfen und habt Tipps, wie ich dem armen Fisch helfen kann.

      Liebe Grüße Saira
      Bilder
      • IMG-20200521-WA0006.jpg

        90,05 kB, 906×1.599, 10 mal angesehen
    • Hallo Micha, danke für deine Antwort.

      Ich habe für das Quarantänebecken leider keine Pumpe und keinen Heizstab. Die Wassertemperatur ist nun leider auf 22 Grad gesunken. Das bereitet mir Sorgen.. wenn ich jeden Tag Wasser wechsel, müsste es doch erst einmal auch ohne Pumpe gehen oder? Wie viel Wasser sollte ich täglich wechseln? Das Becken hat 60 Liter.

      Ich habe heute aus dem Wald trockene Eichenblätter gesammelt, die dunkeln erst einmal etwas ab, damit der Neon nicht so großen Stress hat. Fressen wollte er gerade nichts.

      Liebe Grüße
      Saira
    • HiHi Saira

      Hier ist einiges zu Lesen zur Echten und zur Falschen Neon-Krankheit, inklusive Bildern. drta-archiv.de/neonkrankheit/

      Spontan hast Du schon das Richtige getan: Raus mit dem Fisch aus dem Gesellschaftsbecken! Denn diese Krankheiten werden auf direktem Wege übertragen.

      Mehr als den Tipp mit dem DRTA-Archiv kann ich Dir leider - oder besser: glücklicherweise - nicht geben.

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      danke auch dir für den Link. Auf der Seite habe ich schon gelesen. Leider sieht der weiße Fleck von meinem Neon wirklich ähnlich aus, wie die Bilder von den kranken Fischen dort. Morgen versuche ich ein besseres Foto zu machen.

      Geht die Neonkrankheit nur auf Salmler oder ist es möglich, dass sich meine Platys und Dornaugen auch damit infizieren können?

      Viele Grüße
    • Hallo Saira

      Da ist die Antwort schwer. Wenn es die echte Neonkrankheit ist, dann bleibt diese wohl auf Salmler und Bärblinge beschränkt. Wenn es aber die Falsche Neonkrankheit ist - vermute, eine Bestimmung wäre wohl nur am toten Tier mit dem Mikroskop zu leisten - dann...

      Zitat aus dem DRTA-Artikel: "Die Neonkrankheit wird häufig mit der Weißmaulkrankeit (Columnaris) verwechselt, da sich bei beiden Krankeiten weiße Flecken bilden. Man spricht deshalb auch von der Echten Neonkrankheit (Neonkrankheit) und der Falschen Neonkrankheit (Weißmaulkrankheit)."

      Leider kann Columnaris auch andere Fische befallen. Du solltest Dein Becken also in der nächsten Zeit sehr genau beobachten.

      Viel Glück, dass es "nur" die "echte" ist,
      Stefan
    • Hallo ihr Lieben,
      der kleine Neon lebt weiterhin in dem 60 Liter Becken. Sein milchiger Fleck am Rücken hat sich nicht verändert. Vom Verhalten ist nichts auffällig, außer, dass er schreckhafter ist, als die anderen Neons im großen Becken. Das liegt aber bestimmt da dran, dass er alleine sein muss. Die Temperatur liegt jetzt konstant bei 22 Grad und das Wasser ist durch die Erlenzapfen und Buchenblätter schön eingefärbt.

      Bei den anderen Fischen sind bis jetzt zum Glück keine Krankheitssymptome aufgetreten.

      Liebe Grüße
      Saira