Ich habe das Gefühl, das Aquarium läuft nicht gut


    • Saira
    • 3705 Aufrufe 34 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe das Gefühl, das Aquarium läuft nicht gut

      Hallo ihr Lieben,

      ich bräuchte mal eure Meinungen.
      Ich werde das Gefühl nicht los, dass es einfach nicht rund läuft in unserem Aquarium.

      Wie komme ich da drauf? Erst wurde der erste Neonsalmler krank ( weiße Stelle, die größer wurde, Fisch bereits erlöst), dann starb ohne äußere Anzeichen einige Tage darauf eines von den neueren Platyweibchen, ein paar weitere Tage eines von unseren älteren Platyweibchen, die wir im Februar übernommen hatten ( ohne sichtbare Krankheitsanzeichen), gestern nun der zweite Neon mit feuerroten Kiemen und Atemnot.

      Erst dachte ich, wir hätten einfach nur Pech aber vielleicht machen wir doch etwas falsch? Aber ich weiß nicht was und wie es besser gehen würde.

      Unseren 10 Amanos geht es übrigens super, sie sind groß gewachsen und wuseln durch das Becken.

      Hier mal meine Daten zum Becken:
      Juwel Rio, 180 Liter
      Wöchentlicher Wasserwechsel mind. 50%
      Abwechslungsreiche Ernährung, auch Frostfutter, einmal die Woche Fastentag
      Viele Pflanzen
      Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter
      Eichenblätter für die Dornaugen

      Heute schaue ich ins Becken und sehe, dass 5 Platys an der Wasseroberfläche, unter den Schwimmpflanzen hängen und dort lange an gleicher Stelle bleiben. Das hatte ich vor einigen Tagen schon einmal und habe daraufhin sofort großen Wasserwechsel gemacht und einen Teil Schwimmpflanzen reduziert. Und nun das Gleiche. Ich verstehe es nicht, ich habe doch erst Wasser gewechselt..was stimmt da nicht? Oder deute ich das Verhalten falsch? Es ist auf jeden Fall neu, vor einigen Wochen haben die Platys das noch nicht gemacht.

      Ich werde das Gefühl nicht los, dass da etwas nicht stimmt.
      Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, diesen langen Text zu lesen!
      Vielleicht fällt euch irgendetwas dazu ein.

      Liebe Grüße Saira
    • Ich glaub ,der gelbe Fingernagel ist dran schuld.... :wink: ,passt zum pH 6,4!

      Im Ernst, nicht jeder hat dieses System, was du da zum Messen benutzt, ich jedenfalls nicht,
      deshalb kann man von den blanken Zahlen und Farben nicht so richtig auf die Zugehörigkeit zu einem Messkriterium schliessen...

      Aber häng doch, so du hast, einfach mal für ein paar Tage nen Luftsprudler ins Becken, so dass der Sauerstoffanteil auf jeden Fall
      erst mal im notwendigen Bereich sein dürfte..., niemand also an der Oberfläche hängen muss!

      Und..., unten rechts in deinem Beitrag erscheint für ne Weile das Icon Bearbeiten nebst anderen,
      dort raufklicken und du kannst innerhalb der von Roland eingestellten Zeit an deinem Beitrag noch etwas ändern...
      bleibt mir alle schön gesund, common
    • Danke für deine Antwort Common,
      ich habe keinen Luftsprudler hier, würde aber einen besorgen im Zooladen. Mir kam gerade die Idee, dass die Platys vielleicht zwischen den Wurzeln der Schwimmpflanzen leckere Sachen aus dem Wasser filtern und deshalb dort “rumhängen“? Die Neons und Dornaugen haben das noch nie gemacht. Aber den Luftsprudler besorge ich auf jeden Fall und dann schaue ich, ob sich was am Verhalten verändert.
      Liebe Grüße
      Saira
    • Hi,

      an deinen Messungen ist nur ablesbar, das du eine große Härte hast.

      - legte dir ein Taschentuch zurecht
      - Stäbchen ins Wasser, schwenken, rausholen
      - waagerecht halten, auf die Seite drehen, das es aussieht wie ein I
      - auf des Taschentuch auftupfen, um überschüssiges Wasser zu entfernen
      - waagerecht ablesen, 1min warten - ablesen

      Die Wasserwerte bekommst du auch von deinem Wasseranbieter auf seiner Internetseite. Oft muss man da ein wenig suchen...

      Ein Bild würde helfen....
      Mit freundlichen Grüßen
      euer Querdenker im Forum
    • Hallo David Teichfloh,

      danke für deine Antwort. Das stimmt, ich hätte den Test noch etwas abtupfen können.

      NO3 : 0
      NO2: Richtung 10
      GHd laut Wasserversorung bei 20
      KHd: ganz leicht dunkler als 178
      pH: etwas rötlicher als 7,6 aber unter 8,0
      Cl2: 0

      Die Werte habe ich nach der Zeit abgelesen, wie in der Beschreibung steht.

      Ein Bild vom Aquarium schicke ich euch nachher. Mein Mann hat gerade einen Luftsprudler besorgt.

      Viele Grüße
      Saira
    • Saira schrieb:

      NO3 : 0
      NO2: Richtung 10
      GHd laut Wasserversorung bei 20
      KHd: ganz leicht dunkler als 178
      pH: etwas rötlicher als 7,6 aber unter 8,0
      Cl2: 0
      OK:
      Nitrit = 0 : OK
      Nitrat = 10 : OK, aber auch nicht wichtig -> Pflanzennährstoff
      GH > 20 = hart (Gesamthärte)
      KH ca. 10 = hart (Säurebindungsvermögen oder Karbonathärte)
      ph-Wert ca. 7,6 : OK
      Cl = Chlor = 0 : OK

      die Wasserwerte sind soweit OK, helfen uns aber nicht weiter...
      deine Bilder leider auch nicht.

      Dein Becken läuft schon eine Weile?
      Möglicherweise hast du dir mit den Tieren von Feb.20 etwas ins Becken geholt.
      Direkt helfen kann ich dir so leider nicht.
      Mit freundlichen Grüßen
      euer Querdenker im Forum
    • Hallo,

      wir haben das Aquarium erst seit Februar 2020. Bekannte von uns wollten die Fische schnellst möglich loswerden und daher konnten wir das Becken nicht lange einfahren lassen, hatten jedoch immer Glück, dass die Wasserwerte OK waren.

      Vor ein paar Wochen haben wir Platydamen dazugesetzt, weil es mehr Männchen als Weibchen waren. Seit dem ist eines der neuen Platys gestorben, ein alter Platy der Bekannten und zwei Neons...

      Viele Grüße
      Saira
    • HiHi Saira

      Eine gute und griffige Erklärung kann Dir aus der Distanz heraus wohl niemand geben. Die Gründe können einfach zu unterschiedlich sein.

      Ihr habt vor einigen Wochen neue Platys zu dem alten Bestand hinzu gesetzt? Eventuell ist das schon der Auslöser gewesen. Neue Sprotten, die andere Keime oder Belastungen in Becken mit bringen, mit denen der Altbestand nicht klar kommt. DAvid hat diese Erklärung ja oben schon ins Feld geführt. Und so wie die Neons reagieren, könnte das durchaus eine importierte Infektion sein.

      Ich sehe jetzt auch nicht, was Du wirklich tun könntest. Luftsprudler? Salzzugabe? UV-Lampe zuschalten? Könnte man wohl machen. Aber ich fürchte, Dein Becken wird es einfach "aussitzen" müssen...

      Glück auf!,
      Stefan
    • Hallo Saira,

      hast du vielleicht von einem anderen Hersteller einen Wassertest?

      Bei mir ist es auch so, der eine zeigt Werte die ganz anders sind wie der andere. Ich selber habe echt gute Erfahrungen mit dem JBL gemacht. Der ist von der Anzeige her sehr ähnlich zu meinem Koffer.

      Was ich damit sagen will, vielleicht steuerst du in eine falsche Richtung aufgrund der Testergebnisse.

      Ist natürlich auch nur eine Vermutung von meiner Couch aus :couch:

      Ich drücke dir die Daumen das du schnell eine Lösung findest.

      Grüße

      Al Bundy
    • ich denke auch Du hast Dir was "eingeschleppt"...wenn die Möglichkeit besteht ..2Wochen in kleines "Quarantänebecken" da reichen 30L ohne Schnickschnack bevor Du neue Fische in dein "Bestandsbecken" setzt....k.A. wo Du die neuen Fische her hast aber alles was im Baumarkt oder grossen Zooladenketten angeboten wird ist billig auf Quantität getrimmt ...Qualität eher beim "kleinen Hobbyzüchter" oder kleineren bis mittleren selbstständigen Einzelgeschäften..... die Leute haben nen Ruf und damit eine geschäftliche Existenz zu verlieren ….ärgerlich wenn durch sowas ein ganzes Becken kippt....
      übrigens Deine Neons leben praktisch im "Beton"...die brauchen sehr weiches Wasser...die Platys sind da schon "härter" unterwegs...da es beide Arten betrifft liegt die Vermutung ziemlich sicher an was "Eingeschleppten"...schauen was überlebt und nochmal Neustart....ist aber alles Theorie aus weiter Ferne...
      "Der Schlaue kann sich dumm stellen"……..umgedreht wird es deutlich schwieriger" :crazy:
    • Hallo,
      vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Mittlerweile ist ja etwas Zeit vergangen und ich habe die gute Nachricht, dass keine weiteren Fische erkrankt oder verstorben sind. Bei den Platys gibt es sogar Nachwuchs, ich habe 4-6 winzig kleine Fischlein schwimmen gesehen, die sich gut in den Schwimmpflanzen versteckt hatten.
      Viele Grüße
      Saira
    • Hallo zusammen. Ich bin neu hier und kenne die Regeln noch nicht so genau. Um ehrlich zu sein, dies ist mein aller erster Forum Eintrag meines Lebens.
      Sollte ich diesen Forum Eintrag falsch verpackt haben würde es mich freuen wenn ein Moderator mich in das richtige Forum Thema packen würde.

      Ich habe ein 180 Liter Süßwasser Becken von Juwel. Besatz: 40 rote Neons und zwei Welse.
      Wasserwerte alle im guten Bereich.
      Foto wird nachgeschoben)

      Zu meiner Problematik:
      Anfangs hatte ich Probleme mit der Bepflanzung, da der CO2 Gehalt zu niedrig war. Habe mir eine CO2 Anlage geholt, der Wert ist gestiegen, Pflanzen sehen trotzdem noch nicht gut aus. Ich weiß es wird einige Zeit dauern bis die sich wieder erholen.

      Ich habe trotzdem das Gefühl, dass es den Neons nicht wirklich gut geht. Sie verharren oft regungslos im Wasser und eine Schmerle die ich hatte ist heute morgen leider verendet.

      Wäre um alle Ratschläge dankbar. Das Thema macht mich ganz schön feddich
      Bilder
      • Screenshot_20200829_200000_de.jbl.proscan.jpg

        320,68 kB, 1.080×2.312, 10 mal angesehen
      The force will be with you... always
    • hi cmd

      ich habe gerade ein ähnliches Problem mit den Pflanzen da ich gerade umstelle ...

      CO2 ist sicher nicht verkehrt hab ich mir auch gerade angeschafft

      die Beleuchtung bzw die Beleuchtungsdauer ist für Pflanzen noch ein wichtiger Faktor und zur Unterstützung Dünger - Ich halte selber Neons aber auch noch nicht lange und experimentiere selber noch mit der Beleuchtung und dem Dünger sowie CO2 herum um die richtige Balance zwischen gesunden Pflanzen und gesunden Fischen zu finden deshalb kann ich Dir nur diese drei Begriffe an die Hand geben CO2 Gehalt - Dünger(Nährstoffversorgung) - Beleuchtung .

      MFG DW
      Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zu lachen.
    • Vieln Dank. Das hilft schon
      Jeder Tipp ist wichtig.

      Meine Beleuchtung ist 8 Std an und ich dünge mit PlantaMin von Tetra. Wie lang ist eure Beleuchtung denn so an und was haltet ihr von einer Beleuchtungspause am Mittag?

      Weißt du/ihr, wie lang es braucht, bis sich die Pflanzenwelt erholt?? Oder besser die Frage: Erholen sich einzelne Blätter überhaupt oder wachsen mit guter Düngung nur neue und gesunde heran und stossen die alten ab?
      The force will be with you... always
    • Hallo,

      eine Beleuchtungsdauer von 8 Stunden ist für den Anfang ok, danach kann man schrittweise auf 10-12 Stunden verlängern.

      Meine Aquarien laufen ohne Beleuchtungspause, ich hatte beides ausprobiert (mit und ohne Beleuchtungspause) und sah keinen Unterschied.
      Normalerweise erholen sich die Pflanzen bei richtiger Düngung wieder, dass sieht man u.a. daran, dass sich neue Blätter bilden.

      PlantaMin ist ein Flüssigdünger, damit versorgt man Pflanzen die ihre Nahrung über die Blätter aufnehmen (Blattzehrer), dass sind alle Stängelpflanzen, dann gibt es noch Düngekugeln für Pflanzen die ihre Nahrung über die Wurzeln aufnehmen (Wurzelzehrer), wie z.B. Echinodorus und Cryptocorynen. Sollest Du letztere haben, dann sind für diese Pflanzen Düngekugeln angebracht. Pro Pflanze steckt man eine Düngekugel an die Wurzel.

      Noch etwas zu den Neon, diese Fische mögen es nicht zu hell, deshalb sollte das Becken etwas dunkel gehalten werden. Dies erreicht man u.a. mit Schwimmpflanzen (Muschelblumen oder Froschbiss) oder man lässt Stängelpflanzen bis über die Wasseroberfläche wachsen.
      Gruß Wolfgang
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Oto2020