60-Liter-Standardbecken


    • Jannis
    • 3645 Aufrufe 38 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Moin,
      hier geht`s mal weiter.
      Das Becken läuft jetzt schon länger ohne Co2 und auch bestimmt schon ein Monat ohne Filter, da aus dem Rucksackfilter das Wasser ausgelaufen ist. Habe dann einfach den Stecker gezogen. Müsste ich mal reparieren.

      Die Pflanzen wachsen trotzdem gut.
      Einzig die Cyperus helferi scheint kaputt zugehen. Aber mit der hatte ich noch nie Glück. Schade, da es doch eine gute Alternative zur wuchernden Vallisneria nana ist.
      Das Moos explodiert in den dunklen Ecken regelrecht.
      Der vordere Bereich links wächst langsam aber sicher zu. Jedoch gefällt es mir einfach nicht, wenn man den geschichteten Bodengrund sieht. Das passt mir einfach nicht, wenn man in ein Aquarium schaut und erstmal gegen Bodengrund schaut.
      Wird also eventuell doch nochmal geändert.
      Gedüngt wird nur einmal die Woche Stickstoff, der Rest macht das Soil und die Biologie des Beckens.
      Deshalb habe ich auch ein paar Fadenalgen auf den Steinen. Gehört dazu.

      Bei den Fischen gibt es nicht viel neues.
      Ich füttere jetzt gefrorene Artemia, da muss man bei den Chelas echt sparsam sein und nur alle zwei Tage füttern. Die verfetten schnell. Die Apistogramma sind noch alle vier drin. Ein Weibchen links und eins rechts klappt. Seit letzte Woche ist das Mörtelwannenmännchen das dominante Tier. Das war vorher anders. Es wird unter allen Tieren mal gezickt, gejagt und gedroht, aber solange alle ans Futter kommen und nichts zerpflückt ist geht´s.

      Einzig die Flossen sehen manchmal etwas gerupft aus.
      Garnelen gibt´s auch noch. Aber kein Nachwuchs.

      Ich überlege ja, ob ich nochmal vergrößere.
      Bilder
      • 20201116_202453-min.jpg

        1,42 MB, 4.160×3.120, 11 mal angesehen
      • 20201116_202407-min.jpg

        1,79 MB, 4.160×3.120, 12 mal angesehen
      • 20201116_202359-min.jpg

        1,89 MB, 4.160×3.120, 12 mal angesehen
      • 20201001_120945-min.jpg

        1,25 MB, 3.120×4.160, 13 mal angesehen
      • 20201001_120933-min.jpg

        1,29 MB, 3.120×4.160, 14 mal angesehen
      Gruß,
      Jannis
    • Moin Moin,
      ich wollte hier mal ein kleines Update geben.
      Viel passiert ist nicht.
      Eigentlich will ich das Becken neu machen oder austauschen, aber ich habe noch nichts neues gefunden. Also bleibt das Becken erstmal stehen.

      Das Becken wuchert so vor sich hin. Ich schneide nur die Stengelpflanzen im Hintergrund immer zurück, wenn sie die Wasseroberfläche erreichen. Ansonsten darf alles wachsen wie es will.
      Beim nächsten Wasserwechsel wird nur noch etwas Moos und die große Echinodorus ausgedünnt.
      Gedüngt wird aktuell täglich Stickstoff und nach dem Wasserwechsel etwas Tropica Premium Nutrition. Das war´s. Kein Co2 oder sonst was. Klappt echt gut.

      Besatz sind weiterhin 8 Chelas und nur noch ein Pärchen Apistogramma.
      Das andere Paar habe ich für ein netten Betrag über Kleinanzeigen verkauft.

      Ansonsten überlege ich weiterhin nochmal eine Fischart dazuzusetzen. Aber so richtig Ideen habe ich auch nicht. Man bekommt ja aktuell auch nicht alles. Mal schauen.

      Im Anhang nochmal ein paar aktuelle Bilder.
      Bilder
      • IMG_7401-min.JPG

        790,2 kB, 5.184×3.456, 16 mal angesehen
      • IMG_7405-min.JPG

        986,5 kB, 5.184×3.456, 19 mal angesehen
      • IMG_7406-min.JPG

        861,68 kB, 5.184×3.456, 18 mal angesehen
      • IMG_7409-min.JPG

        889,47 kB, 5.184×3.456, 18 mal angesehen
      • IMG_7413-min.JPG

        894,22 kB, 5.184×3.456, 17 mal angesehen
      • IMG_7420-min.JPG

        1,47 MB, 5.184×3.456, 19 mal angesehen
      • IMG_7421-min.JPG

        1,51 MB, 5.184×3.456, 16 mal angesehen
      • IMG_7408-min.JPG

        1,25 MB, 5.184×3.456, 15 mal angesehen
      Gruß,
      Jannis
    • Moin Jannis,

      ich frage mich auch warum Du das Becken neu machen willst. Sieht doch toll aus.

      Ich wollte ich waere mit meiner 60l Pfuetze auch schon so weit. Im Moment ist da noch alles trueb, vermutlich vom aufgewirbelten Sand. Sind zwar schon ein paar Pflanzen drin, aber da fehlen mir auch noch welche.

      Na ja, gut Ding braucht Zeit und Geduld.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hallo Jannis,

      Ich find auch, das Becken sieht toll aus. Fast keine Algen, die Pflanzen sehen richtig knackig aus und wachsen gut. Der geringe Fischbestand scheint stimmig und günstig für das Aquarium. "don´t change a running system!" würde ich meinen.
      Ich glaub , dass Du ein bisschen experimentieren möchtest, und mir liegt natürlich ein Vorschlag auf der Zunge. Aber ich begnüge mich, Dich zu erinnern, in 2 Monaten geht wieder was mit der Mörtelwanne. :yes:

      Gruß Thomas
    • Freut mich, wenn's euch gefällt!

      Freut mich, wenn's Also eigentlich möchte ich vergrößern.
      Auf ein tieferes und längeres Becken. Richtung 100cm und 40cm Tiefe.
      Gerne auch noch tiefer.
      Ich möchte auch gerne mal einen Außenfilter haben und eine hängende Beleuchtung haben.
      Und natürlich hätte ich gerne noch die ein oder andere Fisch- und Pflanzenart.

      Im jetzigen Becken fehlt mir ein bisschen eine saubere Sandfläche und die linke Seite gefällt mir nicht. Da habe ich zwecksmäßig Javafarn, Cryptocoryne und Rotala hingesetzt, weil da nichts ordentlich wachsen will.
      Beim Fischbesatz habe ich immer den Eindruck, das etwas fehlt. Ein Fisch der etwas zurückhaltender ist und versteckter lebt.

      Naja, auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner.

      Klex schrieb:

      Ich glaub , dass Du ein bisschen experimentieren möchtest, und mir liegt natürlich ein Vorschlag auf der Zunge. Aber ich begnüge mich, Dich zu erinnern, in 2 Monaten geht wieder was mit der Mörtelwanne. :yes:

      Gruß Thomas
      Na, immer her mit den Vorschlägen.
      Ich lasse mich gerne inspirieren.

      Ich habe bereits eine zweite, größere Wanne. Das wird nochmal interessant.

      Schniefxx schrieb:

      Wenn du mal Gartenabfälle loswerden willst, hier hättest du einen Abnehmer!
      Gerne, ich schreibe dir beim nächsten Gärtnern eine Nachricht, was ich überhabe.
      Ist super, wenn ich nicht so viel wegschmeissen muss.
      Gruß,
      Jannis
    • Moin Jannis,

      in meinem grossen Becken (100x50x50) geht es mit jetzt auch so. Es ist alles zugewachsen, von den schoenen Wurzeln sieht man nichts mehr und die Fische verkruemeln sich, ausser zur abendlichen Fuetterung, irgendwo im Gebuesch.
      Gestern habe ich mal so ca. 1L Pflanzenmasse rausgeschnitten, aber es tut mir immer leid die Pflanzen da so zu beschneiden.
      Teilweise habe die Pflanzen in meine neue 60L Pfuetze eingepflanzt.

      Jedenfalls scheint den Fischen das zu gefallen das sie sich ueberall verstecken koennen.

      Mach das doch mal andersrum, nimm einen Teil von Deinen schoenen Pflanzen in das neue geplante Becken und lass Dein altes Becken dann weiterlaufen.
      Dann kannst Du immer noch ein paar neue Pflanzen Deiner Wahl in Dein neues Aquarium setzten.

      Wuensche Dir jedenfalls ein glueckliches Haendchen das Dein neues Becken auch so schoen wird.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Kleines Update.
      An den Pflanzen habe ich lange nichts mehr gemacht. Es wuchert einfach. Ich schneide im Moment nichts zurück, weil ich wieder einige Pflanzen raus in die Mörtelwanne setzen möchte.
      Die Buntbarsche sind permanent am Balzen, was besonders beim Bock merklich auf die Kondition geht. Aktuell füttere ich nur lebende Artemianauplien oder große gefrostete Artemia. Besonders die Nauplien werden von den Buntbarsche eher schlecht gefressen. Auch mal interessant, da Artemianauplien ja immer hoch gelobt werden.
      Wenn man die Zwergbuntbarsche wieder auf Kondition bringen will, müssen die wirklich im Futter stehen und das funktioniert in so einem auch Becken schlecht. Wird Zeit, dass die Buntbarsche raus in die Wanne können.

      Ansonsten habe ich gerade diese Libelle entdeckt. Die habe ich sehr wahrscheinlich über Pflanzen oder Futter aus der Mörtelwanne eingeschleppt.
      Bilder
      • 20210307_205851-min.jpg

        1,66 MB, 4.160×3.120, 15 mal angesehen
      • 20210309_180257_HDR-min.jpg

        1,25 MB, 3.120×4.160, 14 mal angesehen
      • 20210309_180506-min.jpg

        1,37 MB, 3.120×4.160, 12 mal angesehen
      • 20210309_180552-min.jpg

        1,42 MB, 3.120×4.160, 12 mal angesehen
      • 20210309_181803_HDR-min.jpg

        878,78 kB, 3.120×4.160, 13 mal angesehen
      Gruß,
      Jannis
    • Hallo Jannis,

      ich bin total begeistert von deim Becken. Diese Pflanzenvielfalt - klasse.
      Deine Lampe gefällt mir gut. Ich mag die üblichen "Sargdeckel" nicht so gerne.
      Was ist das für eine Lampe?

      Die arme Libelle hat sich mit der Jahreszeit vertan. Was machst du denn jetzt mit ihr?
      Viele Grüße

      Christine
    • Moin Moin,

      Christine xx schrieb:

      Hallo Jannis,

      ich bin total begeistert von deim Becken. Diese Pflanzenvielfalt - klasse.
      Deine Lampe gefällt mir gut. Ich mag die üblichen "Sargdeckel" nicht so gerne.
      Was ist das für eine Lampe?

      Die arme Libelle hat sich mit der Jahreszeit vertan. Was machst du denn jetzt mit ihr?
      Die Lampe ist eine Chihiros a601 RGB. Bin ich sehr zufrieden mit. Leider ist relativ schnell ein LED-Streifen ausgefallen und leuchtet nicht mehr. Aber die Lampe war auch gebraucht. Trotzdem reicht das Licht aus.

      Die Libelle habe ich rausgesetzt.

      Ronda schrieb:

      Ui, so ein prima Urwald! Das sieht richtig vital aus, toll! :top:
      Das Becken läuft auch unglaublich stabil. Selbst als der Filter ausgefallen ist oder wenn ich eine Zeit lang keinen Wasserwechsel mache.

      Bald muss, aber zurück geschnitten werden, sonst kommt am Boden zu wenig Licht an.
      Gruß,
      Jannis
    • Heute kommt das letzte Update zu diesem Becken.
      Heute morgen ist die Naht geplatzt und das Becken ausgelaufen.

      Von Bekannten konnte ich schnell ein 40L-Cupe als Ersatz holen. Dort schwimmen nun die Fische und ein paar Garnelen. Ein paar Cryptocoryne, Anubias, Eleocharis und etwas Moos habe ich in eine Pflanzschale gepflanzt. Ansonsten Heizung und Rucksackfilter vom alten Aquarium dran gehängt. Das ist jetzt erstmal die Übergangslösung.
      Die meisten Pflanzen habe ich in Pflanzschalen gesetzt und in die Mörtelwanne gestellt. Einige Garnelen sind auch mit raus gezogen.
      Sobald die Temperaturen passen ziehen alle Fische raus und dann mal schauen, ob ich irgendwo ein vernünftiges Aquarium schießen kann.
      Bilder
      • 20210401_140428-min.jpg

        744,44 kB, 3.120×4.160, 11 mal angesehen
      Gruß,
      Jannis
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Cory-Uschi