Guppy sterben


    • Georg78
    • 1514 Aufrufe 55 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guppy sterben

      Hi Leute!
      War schon lange nicht mehr hier, hoffe euch geht es gut nach dieser Covid19 Pandemie.
      Ich habe seit kurzem ein riesen Problem. Meine Guppys sterben . Hatte um die 20-30 Fische inkl.Jungtiere. Und fast täglich finde ich tote Tiere vor. Wasserwerte sind konstant wie immer. Ich versteh einfach nicht was da los ist .Mittlerweile habe ich nur noch ca. 15 Guppys. Das einzige ,ich hab schwarze Fadenalgen. Kann mir aber nicht vorstellen das daß Fischsterben damit zu tun hat. Habe ein Foto angehängt, vielleicht wisst ihr was da los ist bzw. könnt mir weiterhelfen. LG aus Wien
      Bilder
      • 20200807_121849_compress22.jpg

        452,55 kB, 2.000×900, 28 mal angesehen
    • HiHi Georg

      Nett, dass Du wieder hier bist, Vienna Boy, wenn auch aus wenig schönem Anlass...

      Spontan - aber das ist nur geraten - würde ich auf eine Infektion tippen. Die toten Fische, haben sie verklebte, "geklemmte" Flossen? Auf dem Bild sieht es nicht so aus. Schon mal gut.

      Was lebt denn sonst noch im Becken? Nur, um abzuklären, ob eventuell eine Salzkur zum Einsatz kommen könnte.

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo Wiener Boy,

      was da genau los ist, werden wir wohl nicht rausbekommen.

      Als "erste Hilfe" wäre einen großen, mindestens 80% Wasserwechsel machen, ggf. über mehrere Tage.

      Was die Algen angeht, in Deinem Aquarium sind zu wenig Pflanzen drin, da solltest Du nachlegen.

      Ich weiß ja nicht wie Du dazu stehst, ich würde das Plastikgedöns aus dem Becken rausnehmen, ich hatte Anfangs auch sowas mal im Becken, als ich das Teil rausgeholt habe, hat das gestunken wie die Pest.
      Vielleicht gibt das Plastikgedöns irgendetwas ab, was für die Fische schädlich ist, wer weiß.

      Schön das Du wieder da bist.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Also ich hab ja noch den einen Wels drin, sonst nur Guppys. Mein Plan: ich schmeiss alles raus , kaufe neue Pflanzen und das vielfach. Und mache grossen Wasserwechsel. Kann schon sein, der eine Baumstamm (am Foto eventuell schwer zu erkennen) ist aus einem 3D Drucker. Vielleicht tötet der meine Fischis , also das Plastik oder was das ist
    • Hallo Georg,

      mich wundert, dass bisher noch niemand gefragt hat, wieviel Grad das Wasser zur Zeit hat.

      Guppies mögen es ja eher etwas kühler. Ich glaube zwar nicht, dass allein eine etwas erhöhte Wassertemperatur gesunde Guppies umbringen würde, aber bei geschwächten TIeren könnte sie zum Tod zusätzlich beitragen.

      Hast du in dem Zeitraum des Sterbens Wasserwechsel gemacht? Vermutlich schon...?

      Ansonsten fällt mir auch nicht mehr ein, als du jetzt eh schon als Gegenmaßnahme tun willst.
      Ich drück euch fest die Daumen!
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hallo Georg,

      schön mal wieder von Dir zu lesen :top:

      Wenn ich kurz mal auf den 3D-Drucker eingehen darf: Es gibt für den Ausdruck ja verschiedene Materialien. Einige davon sind wohl in Ordnung, andere dafür gar nicht! Ich würde solche Gebilde wenigstens mit einer satten Schicht Epoxid überziehen bevor die in mein Aquarium kämen.

      Allerdings bin ich der Meinung dass eh nur natürliche Deko in ein Aquarium gehört. Also Steine und Wuzeln. Also, ich würde das Zeug rausnehmen!


      Gruß Roland
    • Hey Leute! Also Temperatur ist immer konstant um 25-27 Grad. Hab mir jetzt Pflanzen besorgt (siehe Foto). Schmeiss jetzt alles raus bis auf den Stein. Auch die Pflanzen mit den Algen darauf fliegen raus. Boden wird gesaugt, Filter gereinigt und natürlich die neuen Pflanzen eingesetzt sowie ein fetter Wasserwechsel. Wird zwar ein Schock fürs Aquarium "System" aber was soll ich tun ? Muss das so radikal machen
      Bilder
      • 20200808_142837_compress50.jpg

        241,76 kB, 900×2.000, 11 mal angesehen
    • Hi Leute !
      Im Anhang das Ergebnis meiner Rettungsaktion. Trotzdem hatte ich heute wieder toten Guppy. Ich verstehe nicht was da los ist. Alle schönen Guppys die ich von meinem Onkel hatte sind tot :zick: Mach nachher oder morgen noch einen Wassertest. Ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter . Trifft mich schon hart, mein schönes Aquarium wo ich mein Herzblut investiere und dann sowas. Zum Kotzen :heul: sorry meine Ausdrucksweise
      Bilder
      • 20200809_185917_compress78.jpg

        384,7 kB, 2.000×900, 21 mal angesehen
    • Hallo Georg,

      richte das Düsenstrahlrohr gegen die Wasseroberfläche, damit diese sich ordentlich bewegt und ein Sauerstoffausgleich stattfinden kann. Auf dem Foto ist die Wasseroberfläche "viel zu ruhig".

      Zu den Guppys, solange immer noch Guppys verenden, würde ich täglich Wasserwechsel machen.

      Hast Du die Guppys von verschiedenen Zooläden?
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Du hättest die Pflanzen mehr verteilen und trennen können, ich sehe, du hast immer 2 bis 3 Pflanzen zusammen gelassen und an eine Stelle gepflanzt, z. B. die Echinodorus hättest du in 3 Teile machen können, die anderen Pflanzen auch, auch die Wasserpest könntest du mehr trennen und auch als Schwimmpflanze lassen.
      Dann wäre das Becken gut verteilt bepflanzt ;)
      LG Lizzy :klatsch:
      sunt homines
      sunt opiniones
    • Hallo Georg,

      bei den Stängelpflanzen solltest Du beachten, nicht das "ganze Bündel" zusammen einpflanzen, sondern immer nur 2-3 Stängel einpflanzen, dann 1-2 Fingerbreit freilassen und dann die nächsten 2-3 Stängel einpflanzen.
      Wenn Du nämlich das "ganze Bündel" einpflanzt, kommt an die unteren Blätter weniger Licht, dadurch werden die Blätter braun und sterben ab.
      Gruß Wolfgang
      ___________________