Aquarium Rueckwand


    • Oliver70
    • 1041 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquarium Rueckwand

      Moin ihr Fischliebhaber,

      habe heute meie Aquarienrueckwand bekommen. Ist natuerlich zu hoch 60cm und ich muss sie noch etwas in der Hoehe stutzen. Ist wohl aus GFK und angeblich fuer das innere im Becken geeignet. Aber optisch super gut.
      So also Aquarium hoehe 50cm Rueckwand auf 45 oder 40 cm zurueckschneiden und dann ein Glasstreifen der das ganze nach oben abschliesst daraufkleben. Darueber soll das Duesenrohr fuer den Filterauslauf sein.
      Rechts und links ist etwas grober Schaumstoff montiert, ist schon werksseig, das keine Fische nicht dahinter schwimmen koennen.
      Alles recht schoen und gut in der Theorie. Meine Sorge ist allerdings dass sich hinter der Rueckwand der Mulm sammelt und ich keinen Enfluss mehr darauf habe.
      Was denkt ihr darueber?
      Fuer eure Anregungen schon mal vielen Dank
      LG von der Ostsee :wink:

      Oliver
    • Oliver70 schrieb:


      Meine Sorge ist allerdings dass sich hinter der Rueckwand der Mulm sammelt und ich keinen Enfluss mehr darauf habe. Was denkt ihr darueber?
      Hallo Oliver

      Frei flotierender Mulm in den Ecken ist für viele Aquarianer halt ein ästhetisches Problem. Aber im Sinne des Ökosystems Aquarium ist der Mulm natürlich eine wertvolle Substanz. Ich würde mir da keine großen Sorgen machen, da durch die Schaumstoffelemente ja doch ein gewisser Wasseraustausch stattfindet. So dass ein abgeschlossenes anaerobes Klima dahinter ja nicht entstehen wird.

      Glück auf!,
      Stefan
    • Hey Oliver,
      ich habe die Erfahrung gemacht nach vielen längjährigen "Fehlschlägen" (und auch einigen Skelettfunden),
      dass es sich eigentlich nicht lohnt, im Becken eine Rückwand haben zu müssen...
      So sind jetzt bei mir alle noch vorhandenen hinter der Heckscheibe angebracht, mehr Platz ist dadurch jetzt da,
      kein Fisch kann auf diese Weise mehr in den Suizid gehen und so verkehrt siehts auch nicht aus...
      Muss dazu aber sagen, dass ich ein Pflanzennarr unter den Aquarianern bin,
      also meinen Fischen den höchstmöglichen Pflanzenschutz angedeihen lasse,
      der sich mit ner noch möglichen Betrachtung von aussen grad noch so einrichten lässt!
      Hatte auch mal zeitweise sogar ne Art HMF zusammen mit Rückwand im Becken in Betrieb, also Schaumstoff und ne Pumpe hinter der Rückwand ,
      die durch dieselbe nach vorn längere Zeit glasklares Wasser lieferte, nur setzt sich eine solche irgendwann auch mal zu...,
      und nen Luftheber bzw. die Pumpe dazu wollt ich mir nicht antun, schon gar nicht bei ner Erziehungsberechtigten mit dem absoluten Gehör...

      Mulm ist , da geb ich Stefan voll und ganz recht, ein für die Beckenhygiene wichtiger Hilfsstoff, den ich nicht missen möchte,
      und meine Jungfische schon mal gar nicht...
      bleibt mir alle schön gesund, common
    • Moin von der Ostsee,

      danke Stefan, das beruhigt mich

      LG Oliver

      Hallo Bernd,

      danke fuer Deine Antwort, ich werde es mal versuchen. Wenn es nicht funktioniert wie es ich mir gedacht habe mache ich mir viel Arbeit. Meine Vorstellung war an der Wand viele Aufsitzpflanzen anzubringen. Ob das was wird muss sich zeigen.

      LG
      Oliver
    • Hallo Oliver,

      ich bin auch kein Freund von solchen Rückwänden, auch aus dem selben Grund wie ihn Common (Bernd) beschrieben hat.

      Ich habe bei meinen Aquarien jeweils einen schwarzen Hintergrund ( eine dünne zurechtgeschnittene Sperrholzplatte mit matt schwarzer Farbe lackiert und hinter den Aquarien angebracht ), dass gibt den Aquarien eine gewisse Tiefe. Und ist auch weitaus günstiger, als die meiner Meinung nach überteuerten Rückwände, die im Aquarium angebracht werden müssen.
      Gruß,
      Wolfgang
      --- :grandpa: ---
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Oto2020