es beginnt eine hoffentlich nicht unendliche Geschichte


    • Oliver70
    • 1231 Aufrufe 43 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin von der Ostsee,

      irgendwie habe ich jetzt logistische Probleme. Also, die Deko mit Steinen und Wurzeln, an der ich heute noch mal mit Aquariensilikonkleber gebastelt habe steht und die grosse Morkienwurzel liegt immer noch im Wasser. Nach meiner Vorstellungskraft wird das ganze wohl auch gut aussehen und die Bewohner werden auch genug Verstecke haben und sich wohlfuehlen.

      Nun geht es los!!

      Im Keller stehen 75 Liter Osmosewasser, also ich richte meine Deko ein, mache eine feine Kiesschicht ( 1-2mm und Hoehe 4 cm) rein und dann Wasser, ja wie hoch denn. Wenn ich die Pflanzen bestelle wird das dann wenigstens 4 Tage dauern. Den Filter und die andere Technik kann ich noch nicht laufen lassen.
      Was wird mit dem Wasser in der Zeit im Aquarium?
      Alles was ich bisher darueber gelesen habe geht vor der Einpflanzung meines Unterwassergartens von Kies feucht machen bis Aquarium zu einem Drittel fuellen.
      Also irgendwie bin ich etwas ratlos, wenn ich kein ordentliches Wasser im Aquarium habe und die Pflanzen kommen weiss ich nicht wohin damit und wenn ich das Wasser vorher einfuelle ohne Filter etc. weiss ich auch nicht was passiert.

      Die Situatieon hatte ich eigentlich noch nie. Beim letzten Aquarium in Chemnitz Deko rein, Wasser zu einem Drittel rein, Pflanzen rein und dann mit Wasser aus dem Hahn vollgemacht und dann Filter, Heizung und CO2 angestellt. Aber die Osmoseanlage ist ja nun mal nicht so schnell und die Planzen habe ich damals um die Ecke gekauft.

      Bin da im Moment noch etwas ratlos :confused: :confused:
      Vielleicht kann mir jemand auf die Spruenge helfen.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hallo Oliver,
      machst du dir nicht einfach zu viele Gedanken?
      Wenn du Wasser einfüllst, kippt das ja nicht nach ein paar Tagen ohne Filter.
      Es ist ja noch nichts zum Filtern da.
      Wenn du mich fragst, ist das total problemlos.
      Und wenn dann Pflanzen drin sind, umso besser.
      Den Filter brauchst du erst für die Tiere.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo zusammen,

      also ich denke, dem Wasser ist es egal ob es im Kanister oder im neuen Auarium wartet. Und den Pflanzen ist es am Ende auch egal bei welchem Wasserstand sie gesetzt worden sind. Da geht´s wohl eher darum, wie man am besten arbeiten kann. Den Filter installier ich allerdings so früh wie möglich, damit er schon mal einlaufen kann. Also Hardscape und Wasser rein, Filter in Betrieb nehmen, dann den Rest, auffüllen und einfahren lassen. Ob das Wasser dann schon optimal (?) ist, ist egal, der nächste WW kommt bestimmt. Hauptsache Wasser marsch...

      Gruß
    • Moin von der Ostsee,

      Danke an euch Corinna und Thomas,

      warscheinlich bin ich durch meinen Beruf zu pingelig geworden, aber jedenfalls habe ich mich unter Druck gesetzt und die Planzen heute bestellt. Werden wohl am Dienstag eintreffen.
      30 Planzen Ueberraschungspaket, 5XVallniseria, 5XAmazonasschwertpflanzen, 3XRiesennadelsimse und 3 Speerblaeter.
      Also 50 Pflaenzchen.
      Mit den lateinischen Namen habe ich immer Schwierigkeiten (habe weder das kleine noch das grosse Latinum).

      Na nun gehen die Fragen wieder weiter. Bodengrund 1-2mm geht bei manchen noch als Sand, bei anderen als Kies. Also ich habe die 1-2mm gewaehlt und genommen. 25KG sind heute schon ins Aquarium gekommen sind so ca. 3cm bis 4cm hoch. Der Rest noch mal 15KG kommt morgen rein. Dann werde ich einen Bodengrund von ca. 5cm bis 6cm haben. Ich hoffe das reicht. Bei mehr Bodengrund verschwindet mir meine Dekoration. Andere Experten gehen von 10cm aus, weiss nicht?

      Wasserwerte habe ich heute mal experimentell gemessen und mir dabei im Keller nasse Fuesse geholt. Also einen Eimer Osmosewasser einen Eimer Leitungswasser und dann 2Liter Osmose und 1Liter Leitungswasser gemischt. PH 7,0, KH 7,0 und dH5,0 fand ich nicht schlecht, wobei sich der KH Wert vermutlich durch die CO2 Anlage noch aendern wird.

      Wenn meine schoene Morkinwurzel ins Aquarium geht, sie hat das Wasser in der Waesserungswanne schon ganz schoen braun gefaerbt mache ich mal Bilder.

      Habt noch einen schoenen Abend und bleibt gesund,

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Oliver70 schrieb:

      Mit den lateinischen Namen habe ich immer Schwierigkeiten (habe weder das kleine noch das grosse Latinum).
      Da mach Dir mal kein Kopf, Oliver. Man muss nicht alles wissen. Es reicht wenn man weiß, wo man nachschauen kann. :grinz:
      6 cm Bodengrund sind schon ok, würd ich sagen. Klar, die Echinodoren mögen ein bißchen mehr und die Anubias brauchen als Aufsitzer gar keinen. Aber das passt schon.

      Oliver70 schrieb:

      PH 7,0, KH 7,0 und dH5,0 fand ich nicht schlecht, wobei sich der KH Wert vermutlich durch die CO2 Anlage noch aendern wird.
      Hört sich ganz gut an. Bei Gelegenheit kannst Du ja immer noch den Klemptner beauftragen.

      Gruß
    • Moin Freunde,

      die Geschichte scheint doch endlich zu werden. Der Aquarienkies ist drin, zwischen 6cm und 8cm hoch. Habe die 35Kg eben reingehauen und die beiden Wurzeln auch und ein paar Steinchen. Morgen werde ich die Technik installieren, sprich Filter, Heizung, CO2 und die Beleuchtung. Die Pflanzen LED Roehre (rot blau) habe ich zurueckgeschickt und warte jetzt auf Ersatz. Sie hat nicht ganz meinen Erwartungen genuegt.

      Bin mal wieder am ueberlegen mit dem Bodenduenger fuer die Pflaenzchen die Wurzeln im Kies bilden. Also Amazonasschwertpflanzen und die Vallniseria und was da sonst noch kommt.
      Mal wieder die Rezessionen bei Amazon gelesen. Duengekugeln scheiden schon mal aus, da gibt es wohl nur Probleme mit massiver Wassertruebung bis hin zu verstopften Filtern und Fischsterben, mit den Duengestaebchen sieht es auch nicht besser aus. Muss mal sehen wie es mit den Duengekapseln so funktioniert.
      Vielleicht hat von euch jemandauch eine bessere Idee?

      So noch das versprochene Bild wie der momantane Zustand ist.

      Irgendwie habe ich immer noch Probleme mit den Bildern, ich hoffe das wird noch.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
      Bilder
      • Aquarium1.jpg

        851,81 kB, 1.956×902, 4 mal angesehen
    • Oliver70 schrieb:

      Duengekugeln scheiden schon mal aus, da gibt es wohl nur Probleme mit massiver Wassertruebung bis hin zu verstopften Filtern und Fischsterben, mit den Duengestaebchen sieht es auch nicht besser aus. Muss mal sehen wie es mit den Duengekapseln so funktioniert.
      Vielleicht hat von euch jemandauch eine bessere Idee?
      Hallo,

      wer sagt denn so etwas?

      Ich habe jahrelang mit Düngekugeln/Düngestäbchen gedüngt, es gab weder Wassertrübung noch verstopfte Filter (was soll da überhaupt eine Verstopfung hervorrufen???) und tote Fische schon gar nicht.

      Was auch funktioniert (jedenfalls bei mir), gerade bei zickenden Vallisnerien, sind TetraTabiMin Futtertabletten. Davon eine Tablette an die Wurzeln der Vallisnerien gesteckt, das Ergebnis war verblüffend.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Oliver,

      solchen Rezessionen stehe ich eher kritisch gegenüber.

      Bei mir heißt es immer, eigene Erfahrungen machen, daraus lernt man am besten. :zwinker:

      Düngekapseln hatte ich noch keine benutzt, darüber kann ich nichts sagen, vielleicht kannst Du ja berichten, wie Du mit denen zurechtkommst.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo,

      ich dünge meine Echinodoren und Cryptocoryne mit Tonkugel. In den Tonkugeln befindet sich ein Stück von einem Düngestäbchen für Grünpflanzen. Man kann aber diese Düngestäbchen ohne den Ton einsetzen. Habe ich auch schon gemacht. Ansonsten dünge ich nach Herstellerangabe mit Profito, EasyCarbo (bei den Becken ohne Bio-CO² Anlage), Fosfo und ab und an Kalium.
      Man kann ohne Tiere leben, aber es lohnt sich nicht. :zwinker:

      Lieben Gruß
      Erika
    • So, weiter mit der Geschichte,

      also heute die Kabel fuer die Beleuchtung verlegt, die Heizung installiert und dann wollte ich die Schlaeuche fuer den Filter verlegen. Fehlanzeige!
      Die mitgelieferten Schlaeuche von JBL waren erst mal nicht kooperativ und haben sich in Schlangenform zusammengerollt. Ich habe sie dann in heisses Wasser gelegt und aufgehaengt und hoffe morgen rollen sie sich nicht mehr zusammen.

      Ob der Druck auf meiner CO2 Flasche fuer 2 Bar ausreicht (braucht wohl der Diffusor und der hat einen speziellen Schlauch fuer CO2 beckommen) glaube ich auch nicht und dann fehlen mir noch ein paar Saugnaepfe fuer die Filterschlaeuche.
      Also morgen Mega Zoo Rostock, jedenfalls fuellen sie mir mein CO2 auf und hoffentlich haben sie auch die restlichen Utensilien die mir noch fehlen

      Wenn ich mit die ganze Szenerie so ansehe sieht mein Aquarium aus wie ein Patient auf der Intensivstation. Ueberall dicke und duenne Schlaeuche und Kabel.
      Ausserdem muss ich mich beeilen, die Pflaenzchen kommen bald!!

      Habt einen schoenen Abend und bleibt gesund, :wink:
      LG von der Ostsee
      Oliver
    • Hallo Wolfgang,

      ich muss sagen ich habe in meinem letzten Aquarium nur Fluessigduenger benutzt. Das hat gut funktioniert. Aber da vor allem stark wurzende Wasserpflanzen wohl im Untergrund ihre Naehrstoffe beziehen habe ich mal geschaut.

      Ich bin bei diesen Rezessionen auch eher skeptisch, vor allem wenn sie zu euphorisch sind, aber wenn 10% sagen es ist Mist, dann bin ich erst mal vorsichtig.

      Na ja, ich habe jetzt die Duengekapseln bestellt. Mal sehen was passiert.
      Ich werde berichten.

      LG Oliver
    • Hallo zusammen,

      Oliver, ich kenne den Spruch: "Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht". Der Spruch hängt bei uns im Eingangsbereich unserer Hundepension. Ich muss sagen, an diesem Spruch ist was dran. Übrigens stammt dieser Spruch von Heinz Rühmann. Loriot wandelte den Spruch dann um.

      Was den Bodendünger angeht, da habe ich bisher immer Düngestäbchen genommen. Seit einiger Zeit aber nehme ich Düngetabletten von J*L. Ich kann aber noch nicht sagen ob die gut sind.
      Ich experimentiere seit ein paar Wochen sowieso rum, da mir durch die zuletzt sehr schwächelnde Beleuchtung alles ziemlich eingegangen ist. Also: Beleuchtung neu, anderer Bodendünger, anderer Flüssigdünger. Eines hat die letzte Zeit aber bei mir gezeigt: Licht ist schon eine der wichtigsten Komponenten! Welchen Dünger man letztendlich nimmt ist fast egal. Da nehmen sich die Hersteller nicht mehr viel, außer beim Preis.


      Gruß Roland
    • Moin Roland,

      danke fuer Deinen Hinweis mit dem Hund, ist ja auch egal von wem er stammt es stimmt jedenfalls.

      Nun weiter zu meiner Geschichte. Also, Wasser zu einem Drittel eingefuellt. Die Pflanzen kommen erst morgen. Die Duengekapseln auch.
      Wasserwerte PH 7, KH 5, GH 5, im Aquarium gemessen.

      Gestern abend Stress, die Osmoseanlage im Keller hat lustvoll gestoehnt, der Filter ist bestueckt und angeschlossen. Die CO2 Anlage funktioniert. Heizung ist auch drin. Beleuchtung ist vorbereitet nur die Steckverbindungen muessen noch reingesteckt werden.

      Das Wasser ist immer noch etwas trueb, deshalb habe ich noch meinen O2 Oxidator (hatte ich noch) in Betrieb genommen. Soll wohl die Truebung rausnehmen. Na ja, der aktiv Sauerstoff reinigt ja auch die dritten Beisserchen.

      Wenn dann das Wasser klar ist und die Pflanzen drin sind kommen Bilder und ich bitte euch um eure kritischen Meinungen.

      Und wenn das alles nichts hilft lade ich Dich, Corinna, zu einer Woche Urlaub an die Ostsee ein um mit Deinem gluecklichen Haendchen die Pflanzen zu arrangieren.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Moin von der Ostsee,

      heute kamen die ersten 50 Pflanzen an. Sehen alle ganz gut aus und die meisten habe ich auch schon eigepflanzt.
      Waren immer so Bueschel mit 5 bis 6 Pflanzen. Jetzt fuer alle Lateiner. Also drin sind Vallniseria Torta, Ammannia Gracilis, Egeria Najas, Egeria und Lysimachia im Busch, Vallisneria Asiatica, Egeria Densa, Rotala Indica, Cabomba Aquatica, Egeria Canadensis und Egeria Densa und eine grosse Aanubias.

      Im Moment sieht das ganze Wasser auch noch etwas truebe aus weil das Becken nur zu einem Drittel befuellt ist und weder Filter noch Heizung laeuft. Ich warte halt noch auf die restlichen Pflanzen die vom Aquarienpflanzen Shop am Freitag noch kommen.
      Und dann das Becken voll machen und Heizung, Licht, CO2 und Filter an und hoffen das alles gut geht.

      Drueckt mir die Daumen, ist halt bloede das die Pflanzen nicht alle auf einmal gekommen sind.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Moin von der Ostsee,

      das Aquarium ist bepflanzt, meiner Frau gefaellt es, mir auch. Saemtliche Technik, Filter Heizung (habe ich erst mal auf 25 Grad gestellt) CO2 laeuft und die Beleuchtung ist auch angeschlossen.

      Ich wollte heute abend noch ein Bild machen aber der Controller wollte nicht so wie ich von 16:00 bis 22:00 Uhr Licht machen und so war es schon frueher dunkel im Becken. Muss ich morgen noch mal nachjustieren.

      Wasserwerte habe ich heute alle gemessen was der Koffer von JBL hergibt. Ist soweit alles im gruenen Bereich bis auf den PH Wert von 7,6, ich hoffe das wird mit der CO2 Anlage besser und Eisen (Fe) liegt bei kleiner 0,02%. Da werde ich morgen wohl mal Fluessigduenger besorgen muessen.

      LG :wink:
      Oliver
    • Hallo Oliver,

      schön, es geht also los! :top:
      Beim Controller musst Du evtl. nur die Uhrzeit mit der des PC´s synchronisieren lassen. Das geht ganz einfach, ist nur ein Mausklick.

      Soweit alles gut, bis auf den Dünger. Davon rate ich Dir absolut ab! In den ersten Wochen würde ich komplett auf Flüssigdünger verzichten, andernfalls kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen. Jetzt am Anfang ist es wichtig dass die Pflanzen Wurzeln bilden. Überschüssige Nährstoffe haben jetzt noch nichts im Becken zu suchen, sie tragen nur dem Algenwuchs bei. Deshalb sind in den ersten 2-3 Wochen schnell wachsende Pflanzen und regelmäßige Wasserwechsel wichtiger als Dünger.

      Ich drücke Dir die Daumen für einen guten Start :daumen:


      Gruß Roland
    • Moin Roland,

      danke fuer Deine Wuensche fuer einen gluecklichen Start.

      Den Controller habe ich inzwischen auch eingenordet. War mal wieder nur ein bloeder Programmierfehler von mir. Jetzt macht er 50% Licht von 16:00 bis 22:00 Uhr.

      Es sieht im Moment noch ganz gut aus und Algen habe ich noch keine gesichtet. Hier ein Bild von Tag 3. Wasser ist immer noch etwas truebe.

      Mal sehen wie sich die Pflanzen entwickeln. Jedenfalls laueft die CO2 Anlage, Duenger etc. habe ich mir auf eure Ratschlaege erst mal verkniffen und das was da oben noch rumschwimmt sind meine Zwerganubias die ich auf der linken Wurzel noch festzurren muss.

      Hoffentlich wachsen die Pflanzen gut an. Die meisten von Interaquaristik kamen etwas zerzaust an und die kleinen Vallniseria muss ich wohl ersetzen. Die Pflanzen von Aquaristikpflanzen Shop waren super und auch toll verpackt.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver








    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen