Aquarium als Raumteiler - Dekofolie und Bepflanzung


    • Kirstin
    • 3249 Aufrufe 18 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquarium als Raumteiler - Dekofolie und Bepflanzung

      Hallo,

      wir sind absolute Aquariums-Neulinge und möchten uns gerne vor dem Kauf genau informieren, ob das, was wir da vorhaben, denn so klappt. Leider sind wir nach den ganzen Besuchen in Fachgeschäften total verwirrt und benötigen von Euch bitte einen Schups in die richtige Richtung :-)

      Wir schwanken momentan zwischen dem Oase Style Line 125 oder dem Juwel Lido 120 LED.
      Das eine hat eine lange Kantenlänge von 70 cm, das andere von 61 cm.
      Das Aquarium soll als Raumteiler gestellt werden, sprich man kann an beiden langen Seiten und einer kurzen Seite in das Aquarium schauen. Es steht nur mit einer kurzen Seite an einem Schrank. Diese kann mit Folie als Sichtschutz für die Fische beklebt werden.

      Die eine Beraterin meinte, es würde immer eine langen Seite mit Folie beklebt, da sich die Fische sonst nicht orientieren können. Sie rät uns daher zu dem Lido, das kürzer und höher ist. Im langen Oase-Becken könne es sein, dass die Fische keine Orientierung haben und sich daher nicht im Becken wohlfühlen. Wie ist da denn Eure Erfahrung?

      Schöner aussehen würde das längere Becken. Aber wenn die Fische nur an der Seite zur Wand kleben, weil sie im freien Raum nicht klarkommen, das wäre für sie ja nur Stress...

      Und kann ich die Bepflanzung so aufbauen, dass sie eher in der Mitte des Beckens ist? Also der Rand zu beiden langen Seiten und nach vorne frei, dass man von beiden Seiten Fische sieht? Oder sollten wir so bepflanzen, dass eine Seite eher "Dschungel" ist und die andere Seite offen gestaltet?

      DANKE für Eure Hilfe!

      Liebe Grüße
      Kirstin

      P.S.: als Besatz würden wir gerne Neons nehmen und was dazu passt. Aber dazu suche ich dann hier im Forum noch, was man als Anfänger am besten nimmt.
    • Hallo Kirstin!

      Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!

      Super, dass Ihr Euch vor dem Kauf informiert, das wird bestimmt ein tolles Becken werden!

      Ich würde das längere Becken nehmen, denn von der Höhe des Beckens haben die Fische nach meiner Erfahrung nicht so viel. Das die Fische da keine Orientierung haben, wenn nur die kurze Seite beklebt ist, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ich denke eher, dass viele Fische in dunklen Ecken Schutz suchen und sich vielleicht eher verstecken, wenn zwei lange Seiten vom Becken offen sind. Meine Schwester hat das Lido 120, es steht im Treppenauge und ist von allen vier Seiten einsehbar. Ihre Fische sind nicht scheu.
      Man sollte also nervenstarke Fische aussuchen. Zu Neons kann ich da nicht viel sagen, die halte ich nicht, aber ein Schwarm offensive Salmler (meine blauen Königssalmler z.B. sind toll an zu sehen und gar nicht scheu), vielleicht ein Schwarm Pandapanzerwelse oder Otocinclus, vielleicht ein Pärchen Zwergbuntbarsche, da ist eine Menge denkbar!
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hallo Kirstin

      Ich kann da Ronda nur zustimmen - auf jeden Fall das längere Becken - davon habt ihr mehr und auch die Fische .

      Meine 2 Becken sind auch als Raumteiler gestellt komplett ohne Folie , die ist auch kein muss - da erzählt der Verkäufer Unsinn .

      Ich habe das bei mir so gelöst das ich eines sozusagen mit einem Mittelstreifen bepflanzt habe und das andere links und rechts - kommt ja bei der Bepflanzung auch auf die Lichtquelle(n) an .

      Wenn ihr Euch für Neons Entscheidet denkt bitte daran eher weiches saures Wasser - je nach Eurem Ausgangswasser braucht es da vielleicht noch etwas Technik ( Osmoseanlage brauchte ich da wir hier sehr hartes Wasser haben )

      Außerdem kommen Schwimmpflanzen bei Neons sehr gut an , da Sie es nicht ganz so hell mögen wie viele Pflanzen .

      Lange Rede kurzer Sinn - auf jeden Fall wenns hin paßt das LAAAAANGE Becken .

      Gruss opti
      Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zu lachen.
    • Hallo Kirstin,

      herzlich willkommen bei uns!
      Hier hast du noch eine Stimme für das längere Becken.
      Vielleicht kannst du sogar absteigend dekorieren, wenn wir die Schrankseite Mal "hinten" nennen, dann von hinten aus Höhe, schnellwachsende Pflanzen, vielleicht eine hohe Wurzel oder eine bepflanzte Wurzel, und dann nach " vorne" hin immer niedriger werden lassen. Vielleicht dort nochmal eine Wurzel, die einen Unterstand bildet, um darunter Panzerwelse aufzunehmen, die lieben das. Dann siedeln sie sich bestimmt auch dort an.
      Generell würde ich BaBo zustimmen, da braucht es forsche Gesellen, eine kecke Barbe oder ihre Königs Salmler (wobei ich die Kaiser noch schöner finde als die Könige).
      Ein scheuer Funkensalmler würde hier wahrscheinlich darben.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ohja, Kaisersalmler sind auch wunderschön!

      Meine Schwester hat Schmucksalmler in ihrem Becken, die ziehen auch sehr majestätisch umher und sind keinesfalls scheu. Schrägschwimmer sind auch forsch und sehen noch interessant aus, wegen ihrem ungewöhnlichen Schwimmstil.

      Da findet sich bestimmt was Spannendes!
      Liebe Grüße von BaBo
    • Moin Kirstin,

      erst mal bin ich der Meinung von Corinna, aber warum muss es denn ein Becken von Juwel oder anderen etablierten Herstellern sein?

      Schau Dich mal bei anderen Aquarienbauern um. Da gibt es welche die haben an der Stirnseite gerundete Scheiben, extra fuer Raumteiler. Die Moeglichkeiten sind da unendlich.

      Ich habe gerade in meiner Zettelwirtschaft gesucht und finde den deutschen Aquarienbauer leider nicht mehr. Schau einfach mal im Internet. Und die Technik dazu kannst Du dir dann nach deinen Beduerfnissen selber zusammenstellen.

      Ich bin halt mal kein Fan von irgendwelchen Komplettangeboten.
      In weiteren Fragen wird Dir der Aquarium-Stammtisch sicher weiterhelfen.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hey Ihr Lieben!

      WOW ich bin überwältigt - DANKE für die vielen tollen Antworten!!! Ihr helft uns grad total bei der Entscheidung!!!

      Dann werden wir uns wohl zwischen dem Oase Styleline 125 und dem Juwel Rio 125 entscheiden - haben nochmal ausgemessen und 80 cm bekommen wir noch hin vom Platz her. Dass das Aquarium nicht wie geplant auf unser Ikea-Kallax-Bord geht, haben wir auch schon eingesehen und holen lieber gleich die Kombi mit dem passenden Unterschrank. Nicht dass uns das Kallax nach dem Einfahren elegant zusammenbricht *griens*

      @ OLIVER: da wir uns noch gar nicht auskennen, hab ich persönlich Bammel, mir selber was zusammenzustellen. Leider wurden wir in vielen Geschäften gefühlt falsch beraten. Siehe die Info, dass die lange Seite abgedunkelt sein muss. Oder - noch schlimmer - dass man nen Kampffisch easy zu Neons und anderen Fischen dazusetzen kann. Wurde uns in einem "Fachgeschäft" erzählt und bei einem Grosshändler steht es so auf der Seite. Hier habe ich die Info gelesen das ist ein NO GO und die beiden letzten Geschäfte haben das auch bestätigt.

      Bezüglich der Wasserwerte - kann man schon anhand der Trinkwasseranalyse der Stadt sagen, welche Fische ohne Zusatztechnik wie Osmoseanlage bei uns passen? Wir haben mit 8,5 - 9,8 °dH den mittleren Härtebereich, einen pH-Wert von 7,62-8,39, als-Härte ist 8,1-10,3, Nitrat 8,9-35. Die ganzen anderen Werte hätte ich auch.... Wir möchten erstmal so wenig wie möglich Zusatztechnik, wenn es geht....

      Die Fische, die ihr mir genannt habt, schaue ich mir dann gleich mal online an. Das Aquarium ist für unsre Tochter, sie wird 16. Den Zahn "grosse, viele und vor allem bunte und unterschiedliche Fische" haben wir ihr schon gezogen!

      Noch eine Frage zu den Pflanzen - eine Nachbarin hat auch ein Aquarium und könnte uns Pflanzen abgeben. Wäre günstiger - aber auch besser? Oder hole ich mir damit vielleicht Krankheiten oder Schädlinge oder Algen in unser neues Becken?

      Und noch eine Frage zur Wassertemperatur - das Aquarium steht im Dachgeschoss. Nicht in der direkten Sonne, aber es wird schon warm im Raum, grad bei den aktuellen Sommern. Packen das die Fische, die es eher kühler mögen? Oder sollen wir dann besser gleich Fische holen, die es wärmer mögen?

      Dann freu ich mich auf Euer Feedback!!

      Liebe Grüße
      Kirstin
    • Hallo Kirstin,
      das Becken der Nachbarn kennt ihr ja wahrscheinlich.
      Wenn sich da nicht die Algen tummeln, ist das super für euch, spart nämlich in der Tat bares Geld.
      Ich hab schon ewig nicht mehr anders gekauft oder getauscht als von privat.
      Bin noch nie reingefallen, besonders hier nicht :engel: .
      Auch meine Wurzeln sind alle über die Kleinanzeigen der Bucht bei mir gelandet.

      Zur Temperatur:
      Die Salmler, die wir diskutiert haben, können alle auch Wärme ab, besser sogar, als wenn's zu kalt wird.
      Ansonsten kommt jeden Sommer auch hier wieder das Thema Kühlung auf, da kannst du dich ja dann dranhängen;-)

      Schön, dass deine Tochter so verantwortlich damit umgeht.
      Mein Neffe bemüht sich auch gerade um ein Aquarium. Wir haben die Eltern fast soweit :tanz:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Huhu Kirstin!

      Ich stimme Corinna zu, Pflanzen kann man auch gut von privat nehmen. Ich würde mir das Becken anschauen, wenn das gut gepflegt ausschaut, die Tiere munter sind und die Pflanzen gesund aussehen, hätte ich da keine Bedenken. Ich würde die Pflanzen dann ein paar Tage in Sprudelwasser legen, das tötet Schneckenlaich ab.
      Schnecken sind allerdings keine Schädlinge, sie fressen nicht die lebenden Pflanzen, sondern sie sind sogar nützlich, weil sie einen guten Beitrag zur Beckenbiologie leisten, indem sie Futterreste und abgestorbenes Pflanzenmaterial fressen. Daher sollte man ganz entspannt sein, wenn man ein paar Blasenschnecken, oder ähnliches in seinem Becken findet. Sie vermehren sich nur sprunghaft, wenn man zu üppig füttert.

      Wurzeln habe ich auch schon gebraucht gekauft, war kein Problem, gründlich reinigen und wässern und dann passt das schon.

      Die Wasserwerte sind nicht die Besten, aber damit kann man (oder besser die Fische) wohl ganz gut leben. Neons, als ausgesprochene Weichwasserfische sind da vielleicht nicht die allererste Wahl, aber manch anderer Salmler kommt wohl damit klar. Vielleicht ja auch ein paar schöne Schwertträger?
      Bei den Asiaten kenne ich mich nicht so aus, aber vielleicht mag ja jemand anderes noch etwas dazu sagen. Ein quirliger Schwarm Barben (Sumatrabarben/Moosbarben) mit ein paar Netzschmerlen, könnte auch ein toller Hingucker sein in einem Raumteilerbecken.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Moin Kirstin,

      OK, wenn Du lieber ein Komplettangebot moechstes kannst Du Dich auch durchaus mal im Internet umschauen, da gibt es von vielen deutschen guten Aquariumherstellern auch Komplettangebote. Im Zoohandel wollten sie mit auch irgend welchen Bloedsinn aufschwatzten.

      Zu Deinen Wasserwerten, dh 8,5-9,8 geht fuer die meisten Fische, wenn Du nicht irgend welche Schwarzwasserspezialisten halten moechtest, in Ordnung. Der PH Wert von 7,62-8,39 ist meiner Meinung fuer die meisten Fische schon bald aus der Toleranz. Den kannst Du aber mit Torffilterung oder diversen anderen Mittelchen, z.B. Erlenzaepfchen senken und der Nitat Wert scheint mir auch etwas zu hoch.
      Den PH Wert kannst Du auch mit einer CO2 Anlage, ist etwas teuer, senken. Ich musste auch erst mal ein halbes Chemiestudium machen um das ganze zu verstehen und habe dann letztendlich eine Osmoseanlage installiert.

      Empfehlung von mir, nein an die Community ich habe nichts mit JBL zu tun, kaufe Dir die Troepfchentests von JBL und miss die Wasserwerte vom Wasserwerk noch mal nach. Ist ganz einfach. Die koennen bei Dir zuhause abweichen. Bitte keine Teststreifen, das sind Ratestaebchen.

      Und frage immer den Aquarium-Stammtisch. Mir wurde da auch sehr geholfen.
      Lass uns mal wissen wie das ganze Projekt ausgeht.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hey Ihr Lieben,

      sodele, das Juwel Rio 125 ist gekauft und wird Töchterchen am Sonntag feierlich überreicht. Sie wird sich soooo freuen!!

      DANKE für Euer Feedback wegen der Pflanzen - dann schwätz ich gleich mal mit meiner Nachbarin, was sie alles abgeben kann und pack die dann noch in Sprudelwasser - also die Pflanzen, nicht die Nachbarin.... *hihi*. Aber ihr Becken sieht top aus, da hab ich eigentlich keine Bedenken....

      Wegen der weiteren Deko gleich noch ein paar Fragen:

      Thema Wurzeln:
      Im Gartenteich haben wir eine Mangrovenwurzel, die könnte eigentlich ins Aquarium umziehen. Muss ich die behandeln, dass ich mir nix an Algen einschleppe? Oder besser die im Gartenteich lassen und ne neue holen?
      Bei Ebay-Kleinanzeigen habe ich auch diverse Mangrovenwurzeln aus Aquarien zum Verkauf gesehen - kann ich mir damit Krankheiten einschleppen? Oder kann ich die auch behandeln, dass sie desinfiziert werden? Wie reinige ich die denn?
      Der Verkäufer bei Dehner meinte, die Mangrovenwurzeln würden das Wasser mit der Zeit braun färben. Stimmt das - oder wollte er uns nur seine neuen Wurzeln einer anderen Art verkaufen?

      Thema Muscheln:
      mein Mann hat noch aus seiner Kindheit diverse Muscheln auf einem Regal. Unter anderem auch ne Tigermuschel oder auch eine Koralle (ich weiss, heute ein NO GO, aber vor 45 Jahren leider üblich....). Das Leitungswasser löst da ja den Kalk raus, das habe ich schon gelesen. Daher besser draussen lassen? Weil toll aussehen würden sie....

      Thema Sauerstoff:
      der tüchtige Verkäufer wollte uns gleich noch ne Sauerstoff-Pumpe dazupacken. Brauche ich die bei nem 125-er Becken? Oder kommt das auf den Fischbesatz an?

      Thema Fische:
      Da werde ich hier im Forum schmökern, ob wir Richtung Barben gehen oder doch Guppy-Männchen nehmen. Sehen beide wirklich toll aus. Beide zusammen vertragen sich ja nicht, wenn ich das richtig im Kopf hab.... Wenn wir ne Idee haben, dann stell ich Euch die nochmal im Forum zur Vergesellschaftung vor, ob das passt. Bin schon ganz aufgeregt :-)

      Dann DAAANKE für Euer Feedback - und klar stell ich Bilder ein, wenn das Becken bepflanzt ist. Bzw später die Fische einziehen :-)

      Grüssle
      Kirstin
    • Moin Kirstin,

      Mangrovenwurzel aus dem Gartenteich wuerde ich nicht unbedingt empfehlen. Ich hatte einen grossen Gartenteich und da tummelte sich alles moegliche Tierisches. Die Moeglichkeit das Du Dir da irgendwas unliebsames ins Aquarium holst ist gross.

      Ich habe in meinem neu eingerichteten Aquarium eine Fingerwood Wurzel. Das sind vermutlich sandgestrahlte Wurzeln vom Rhododendron und eine Morkienwurzel. Erstere meint sie muss immer Wattebauechschen produzieren was so langsam laestig wird. Beide wurden ca. 14 Tage gewaessert. Die Morkienwurzel bekommst Du im Handel vorgewaessert und im Beutel eingeschweisst. Da ist alles gut und das Wasser hat sich bis jetzt noch nicht verfaerbt.

      Thema Muscheln, moege vielleicht eine schoene Dekoration sein aber die Schalen sind nun mal aus Kalk und veraendern Dir die Wasserwerte. Nimm mal Essigezens mache ein paar Tropfen drauf und wenn es schaeumt vergiss es.

      Thema Sauerstoff. Ich weiss nicht was Du fuer einen Filter vorgesehen hast? Also ich habe einen ausreichend dimensionierten Aussenfilter installiert der die Wasseroberflaeche so bewegt das genuegend Sauerstoff im Aquarium vorhanden ist und ausserdem, wenn Du genuegend Pflanzen drin hast sorgen die auch fuer Sauerstoff. Meines Erachtens Bloedsinn, hatte man vor 40 Jahren.

      Zu dem Thema Fischen will ich mich noch nicht auessern weil mein Aquarium auch erst seit 20 Tagen eingefahren ist. Da werde ich den Stammtisch dazu befragen wenn die Wasserwerte stabil sind.

      Last not least ich hatte auch viele Fragen und bin trotz Vorerfahrung in Aquarien vom Stammtisch super begleitet worden.

      Frage einfach und nimm die Vorschlaege an.

      So Kirstin, viel Erfolg und habt Geduld auch wenn die Fische noch ein bisschen warten muessen.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Und wenn man die Wurzel aus dem Teich in einem alten Topf auskocht? So hat mein Papa das früher immer gemacht mit Deko aus der Natur :denknach: Nur so ne Idee. Was meinen die Anderen?

      Und die Mangrovenwurzel färbt auch nur am Anfang. Habe meine damals erstmal ein paar Tage in einem Eimer gewässert und abgeschrubbt, da war das Wasser richtig braun. Im Aquarium hat sie dann nicht mehr so stark gefärbt. Mit der Zeit hört das dann ja auch auf. So wars zumindest bei mir. Da färbt später nix mehr :lach:
    • Hallo Kirstin,

      erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen im Stammtisch!

      Ich habe mit Mangrovenwurzeln die Erfahrung gemacht dass sie gerade am Anfang sehr stark färben. Das hat aber auch seinen Reiz und ist alles andere als schädlich für´s Aquarium. Nach einer Weile wird das mit dem Färben aber leichter. Wenn Du eine bereits länger gewässerte Wurzel aus dem Teich nimmst wird sich das Thema sogar schon erledigt haben. Ich hatte mal eine neu gekaufte Mangrovenwurzel im Schwimmteich gewässert und habe mir prompt jede Menge Schädlinge ins Aquarium geholt. Das könntest Du vermeiden indem Du die Wurzel mit kochend heißem Wasser übergießt.

      Muscheln, Korallen, ect. würde ich nicht ins Aquarium packen, es sei denn Du willst das Wasser absichtlich aufhärten.

      Wie Oliver schon schreibt kannst Du auf den Krachmacher Membranpumpe gerne verzichten, da durch die Oberflächenbewegung der Wasseroberfläche genügend Sauerstoff ins Wasser kommt. Trotzdem habe ich für den Fall der Fälle eine solche Pumpe zuhause. Es ist immer gut eine zu haben wenn man sie dringend braucht. Die Dinger kosten ja eh nur ein paar Euro.

      Zu den Fischen macht euch ruhig noch Gedanken. Da gibt es viele Möglichkeiten. So wie Du Dich von Anfang an informierst wirst Du auch bei den Fischen keinen Fehler machen :zwinker:



      Gruß Roland

      OT: Thema "Wattebäuschchen": Oliver, solche Bakterienrasen sind in der Einlaufphase völlig normal. Schnecken und Garnelen fressen das Zeug später weg wie nichts :yes:
    • Hallo Ihr Lieben!

      Nachdem Ihr mich so superlieb durch unseren Aquariums-Start begleitet, möchte ich Euch die Bilder vom gestern neu eingerichteten Aquarium nicht vorenthalten. Einmal hab ich Euch ne Aufnahme gemacht, wo Ihr das Aquarium im Raum seht - das Bild nur mit der Deko drin. Und dann mit den Pflanzen - die Seite rechts ist dabei die zum Schrank hin, daher sind dort mehr die höheren Pflanzen gesetzt. Die andere Seite steht offen im Raum, daher wollten wir da eher Bodendecker / niedrige Pflanzen setzen.

      Bin gespannt, was Ihr dazu sagt - gerne weitere Hinweise, ob das noch zu wenige Pflanzen sind oder wir was grundlegend falsch gemacht haben. Das Einpflanzen mit der Pinzette war schon ne arge Fummelei und heute sehen die Pflanzen teilweise noch sehr "gerupft" aus. Ich hoffe, das gibt sich schnell.

      Als Bodengrund haben wir von JBL den "Manado Dark", vorher nicht gewässert. Gestern beim Einfüllen war es erstmal recht trüb, aber heute ist das Wasser so klar wie auf dem Bild. Teilweise trieben die Pflanzen auch wieder auf, wir mussten sie recht tief einsetzen in den Manado, weil der ja eher leicht ist im Vergleich zu Kies....

      Eine CO2-Anlage haben wir nicht - wollen eigentlich auch so wenig wie möglich Technik noch reinbauen...

      Als Pflanzen haben wir jetzt drin (ich tippe mal von den Schildchen ab):
      Anubias
      Ludwigia palustris
      Echinodorus "Ozelot Green"
      Hottonia palustris
      Pogostemon helferi (ist ein Medium-Zeichen drauf, wir hoffen die zickt nicht zu sehr)
      Microsorum pteropus
      Bacopa caroliniana
      Cryptocoryne wendtii
      Helantium Quadricostatus
      Ratala (auch mit Medium-Zeichen)
      Die Aufsitzer wie die Anubias habe ich mit Bindfaden am Holz und dem Stein festgebunden.

      Die Wurzel haben wir vorher nicht gewässert, wussten wir leider nicht, dass man das machen sollte - daher haben wir 4 Fliesen mit Kabelbinder druntergeschnallt und sie damit versenkt. Wir haben sie neu bei Dehner gekauft und ich hoffe, da sind keine Schadstoffe mehr drin....

      Und, was meint Ihr? Passt das so???

      Zu meine ganzen Fragen zum Einfahren suche ich nochmal im Forum, was da schon steht. Haben momentan total unterschiedliche Ausssagen, von „14 Tage komplett in Ruhe lassen, dann Werte messen und dann evtl schon Fische rein“ bis hin zu „dauert 12 Wochen, jede Woche mindestens 1 Wasserwechsel mit 50%“… Falls ich es nicht verstehe, melde ich mich bei Euch in einem separaten Beitrag

      Dann liebe Grüße und ich freu mich auf Euer Feedback

      Kirstin
      Bilder
      • Aquarium mit Deko-min.jpg

        1,01 MB, 2.256×4.032, 8 mal angesehen
      • Aquarium Pflanzen 1-min.jpg

        1,3 MB, 4.032×2.268, 11 mal angesehen
    • Hallo Kirstin,
      sehr schön! Das wird was.
      Mit den Pflanzen hast du einfache, aber auch anspruchsvolle, das wird sich zeigen, ob die alle "wollen", aber das wirst du ja merken.
      Die Strategie jedenfalls, was wo sitzt, klingt stimmig.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Oto2020