Kennt oder hatte jemand schonmal Exodon paradoxus (Zweitupfen-Raubsalmler)


    • Optimist1978
    • 615 Aufrufe 1 Antwort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kennt oder hatte jemand schonmal Exodon paradoxus (Zweitupfen-Raubsalmler)

      Ich wüßte gern mehr über die Haltung dieses Fisches ( Exodon paradoxus / Zweitupfen-Raubsalmler )

      Im Netz bzw auf Verkaufsseiten konnte ich schon Wasserwerte/Temperatur usw in Erfahrung bringen .

      Bei der Endgröße gibts widersprüchliche Angaben einige Seiten wie Fishbase aber auch Verkauf sprechen von 7,5 cm andere Verkaufs und Haltervideos
      sprechen von bis zu 15 cm (Tiere auf den Videos waren auch größer als 7,5cm ).

      Die meisten Videos waren leider auf Englisch ( was ich leider nicht ausreichend Spreche um mir eine Meinung zu bilden )

      Aber da hier ja so viele Aquarianer versammelt sind , und ich aber im Forum nichts zu diesem Fisch finden konnte dachte ich Neues Thema ;-)

      Wo bekomme ich also Informationen zu eher selteneren Arten zuverlässig her ? Und hat hier jemand Erfahrung mit Raubsalmlern ? Piranhas eher nicht die werden zu groß ein solches Becken bekomm ich nicht unter ...

      Grüße ...
      Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zu lachen.
    • Hallo Daniel,

      wie ich finde ein interessanter Fisch. Hab mich grad mal ein bißchen informiert und bin zu folgendem Schluss gekommen:
      Die Größe mit 15 cm halte ich für realistisch, was natürlich nicht heißt, dass jeder Fisch so groß wird. Die Art ist sehr bewegungsfreudig und sehr aggressiv. Räuber eben... Zudem ist es ein Schwarmfisch. Er braucht folglich ein größeres Becken von, ich behaupte das mal, min. 120 cm Kantenlänge. Die Fische lassen sich auch kaum vergesellschaften, weil sie andere Fische entweder gleich fressen oder ihnen Schuppen und Flossenteile ausreissen. Es ist die Rede von wehrhaften Welsen und Großcichliden, die allenfalls in Frage kommen. Solche Fisch brauchen ein noch größeres Becken. Die Auswahl an Begleitfischen ist also äußerst begrenzt.

      Alles in allem ein Fisch für Spezialisten, der wohl am besten in einem Artaquarium gehalten wird. Es wird schwierig sein, jemanden mit konkreter Erfahrung zu finden.

      Auch wenn ich überhaupt keine Erfahrung mit Großsalmlern habe, wäre das die Art, wie ich so eine Frage angehen würde. Der Fisch käme für mich letztlich nicht in Frage.

      Gruß
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Oto2020