Was ist Qualzucht


    • Oliver70
    • 824 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist Qualzucht

      Moin zusammen,

      ich wusste es ja, das mich meine Frau wieder mit Skalaren im Aquarium nervt. Roland, ja ich weiss ein normaler Skalar wird 15-20 cm hoch und braucht viel Aquarium um sich wohl zu fuehlen.

      Also habe ich mir heute bei Google mal wieder rechteckige Augen geholt.

      Es gibt wohl eine Art, die relativ klein bleibt. Peterophyllum dumerilli. Die Meinungen gingen da sehr auseinander. Da war von Qualzucht und einer in der Natur vorkommenden Art und sonstwas die Rede. Das Thema war wohl auch mal 2011 hier im Forum Thema.

      Unter anderem wurden dann Dackel und Moepse, bei Katzen auch irgendwelche Zuechtungen aufgefuehrt. Kann ich nicht beurteilen. Ich hatte einen reinrassigen Langhaardackel der wurde 15 Jahre alt und war sein ganzes Leben lang gluecklich.
      Jetzt haben wir einen Gold Dust Yokschire Terrier. Ist etwas groesser als normale Yorkies mit weissem Fell und goldenen Straehnchen.
      Von Qualzucht keine Rede. Dem kleinen Miststueck geht es glaenzend.

      Uebrigends wurden die Terrier in der Graftschaft Yorkshire zur Rattenjagd eingesetzt. Allerdings waren sie da ca. 50 cm gross schlank und hatten eine lange Schnautze mit festem Biss. Spaeter wurden sie dann fuer die hoefischen Damen als Schosshuendchen auf das heutige Mass reduziert.

      So, ich war etwas ausschweifend. Entschuldigt :schaem:

      Also, gibt es kleinere Skalararten die auch fuer ein Becken mit 100x50x50 geeignet sind und sich als Paar darin wohlfuehlen?

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Moin Moin,
      Qualzuchten sind Zuchtformen, die durch Züchtung bestimmte Merkmale (meist Körperform) aufweisen, welche das Tier in dessen Lebensweise einschränken.

      Gibt es Skalare die in dein Becken passen?
      Nein!
      Jede Skalarart braucht eine Beckenhöhe von mindestens 60cm.
      Paar-Haltung ist bei Pterophyllum scalare und P. Altum grundsätzlich möglich, jedoch muss sich ein harmonische Paar aus einer Gruppe bilden. Das ist nicht einfach. Ein Paar einfach kaufen ist pures Glück, wenn es klappt.
      Die Pterophyllum dumerilli (oder Pterophyllum leopoldi, da weiß ja keiner was es wirklich ist) bleiben zwar kleiner, werden aber trotzdem um die 15cm hoch. Außerdem ist für diese Art wirklich die Gruppenhaltung passender. Ich habe noch nirgendwo gelesen, dass diese Art paarweise funktioniert.
      Richtige Pterophyllum dumerilli/ leopoldi sollen auch schwer zu bekommen sein.

      Dein Becken ist auch schon sehr stark besetzt. Du hattest doch gerade erst Probleme mit Krankheit. Sowas kommt auch von Überbesatz und Stress der Fische. Da hol dir doch nicht noch mehr Stress mit zickigen Skalaren ins Becken.
      Gruß,
      Jannis
    • Hallo Oliver,

      Jannis spricht mir da gerade aus der Seele! Ich hatte ja sehr lange Zeit Skalare gezüchtet und es in all den Jahren nur ein paarmal geschafft ein "echtes" Paar zu finden. Solche Paare sollten dann aber auch ihre Ruhe haben und nicht mit allzu vielen Fischen vergesellschaftet werden.
      Ich befürchte leider auch dass Du Dir mit der wilden Mischung der Fische zu viel Stress in Dein Aquarium geholt- und damit die Pünktchenkrankheit ausgelöst hast. Mit dem Kauf von Skalaren würdest Du den selben Fehler ja wieder machen. Wenn Skalare, dann sollte das Becken und der Besatz dafür ausgelegt sein. Und das sehe ich in Deinem Aquarium leider nicht. Tut mir leid Oliver.


      Gruß Roland
    • Moin Roland,

      peta arbeitet in Sachen Tierschutz meines Erachtens recht ordentlich. Die Beispiele die da aufgefuehrt sind, sind vermutlich auch nur die Spitze des Eisbergs.

      Ich unterstuetze ab und zu den Verein VIER PFOTEN. Bitte nicht falsch verstehen, ist keine Werbung.
      Die kuemmern sich wohl auch um so arme vernachlaessigte Kreaturen.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver