Welche Wassertest brauche ich wenn mann eine co2 Anlage hatt


    • fischlein
    • 1192 Aufrufe 41 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Fischlein,

      also ich hätte jetzt gesagt dass Du gut ausgerüstet bist. Mehr Tests habe ich auch nicht zuhause.
      Aber mal ehrlich, messe nicht zu viel und nicht zu oft! Bei allen Tests, die der Handel für uns bereitstellt, müsste man ja einen Testtag einlegen :lach:

      Ich messe nur hin und wieder zur Kontrolle. Zuletzt vor zwei Wochen. Einfach nur um zu überprüfen ob die Düngermenge so noch passt, oder wenn man bemerkt dass etwas aus dem Ruder läuft.


      Gruß Roland
    • Roland schrieb:

      Hallo Fischlein,

      also ich hätte jetzt gesagt dass Du gut ausgerüstet bist. Mehr Tests habe ich auch nicht zuhause.
      Aber mal ehrlich, messe nicht zu viel und nicht zu oft! Bei allen Tests, die der Handel für uns bereitstellt, müsste man ja einen Testtag einlegen :lach:

      Ich messe nur hin und wieder zur Kontrolle. Zuletzt vor zwei Wochen. Einfach nur um zu überprüfen ob die Düngermenge so noch passt, oder wenn man bemerkt dass etwas aus dem Ruder läuft.


      Gruß Roland
      Servus ja stimmt schon, aber seitdem ich die co2 Anlage habe, macht mir das bißchen Sorgen,,, ob ich davon nicht zuviel rein blase, bin bei 130 Bläschen in der min, und endlich ist mein co2 test auch im fast grünen Bereich,,, deshalb dachte ich, ich messe die Werte mal, nicht das es zu viel ist
    • Hallo Fischlein,

      das mag ja sein, aber da helfen Dir keine anderen Tests als der Co² Test. Außerdem, so glaube ich, sind 130 Bläschen pro Minute viel zu viel!

      Wie hast Du denn die Nachtabschaltung eingestellt? Meistens wird es so gesteuert dass sich mit dem Licht das CO² anschaltet und abends auch wieder aus. Fast jeder macht das so. Ich finde das aber falsch! Bei mir läuft die CO² Anlage bereits 2 Stunden bevor sich das Licht anschaltet. Dann ist das CO² verfügbar sobald sich das Licht einschaltet. Abends schaltet sich das CO² dann auch bereits 3 Stunden bevor das Licht ausgeht wieder ab, denn dann ist noch genug CO² im Wasser verfügbar.

      Wie ist die Oberflächenbewegung bei Dir im Aquarium? Wenn zu stark treibst Du das ganze CO² wieder aus. Dann kannst Du noch so viel reinpumpen, es wird Dir nichts bringen! Außerdem sollte der JBL-Taifun - ich meine mich zu erinnern dass Du den nutzt - lang genug sein. Wenn da zu große CO²-Blasen oben ankommen bräuchtest Du das Erweiterungsset: amazon.de/JBL-Erweiterung-CO2-…taifun%2Caps%2C192&sr=8-1


      Gruß Roland
    • Hallo nochmal,

      das hat sich gerade überschnitten. Dann kannst Du den Tipp mit der Erweiterung vergessen! Im Video sieht man aber recht schön dass Du Deinen CO²-Nebel genau unterhalb des Strahlrohres des Filters produzieren lässt. Damit treibst Du sicherlich mehr als die Hälfte des CO² wieder aus. Da bräuchte es einen ruhigeren Platz dafür.


      Gruß Roland

      PS: Nachtrag wegen Überschneidung:
      Lasse das CO² durchlaufen! So wie Du das jetzt eingestellt hast fängst Du immer wieder bei Null an. Das bringt nichts!
    • Roland schrieb:

      Hallo nochmal,

      Damit treibst Du sicherlich mehr als die Hälfte des CO² wieder aus. Da bräuchte es einen ruhigeren Platz dafür.


      ok kann ich auch machen und ihn weiter rechts anbringen,aber mann liest immer wieder das mann ihn unterhalb des auslauf anbringen soll




      hab mal ein bild angehängt so hab ich es aus dem internet und so gemacht
      Bilder
      • dif.png

        33,68 kB, 521×327, 6 mal angesehen
    • Hi Fischlein,

      echt? Also ich persönlich sehe da keinen Sinn darin das CO² genau dort zu platzieren wo die größte Oberflächenbewegung im Becken herrscht. Denn dort wird es auch schnell wieder aus dem Wasser ausgetrieben. Wie gesagt, lasse das CO² mal durchlaufen. Also 2 Stunden vor dem Licht bereits einschalten und 2-3 Stunden bevor das Licht ausgeht wieder abschalten. Passe aber auf, denn die Blasenanzahl ist dann mit Sicherheit viel zu hoch. Also unbedingt vorher deutlich reduzieren und beobachten. Dann kannst Du das ja von Tag zu Tag wieder steigern bis die gewünschte Menge erreicht ist. So wie das jetzt bei Dir läuft wäre Deine 0,5 Kilo Flasche in ein paar Wochen schon wieder leer!

      Denke immer an die Fische! Zu hoch dosiert ist mit CO² nicht zu spaßen!


      Gruß Roland
    • Moin Fischlein,

      ich kann Roland da nur zustimmen. Ich habe meine CO2 Anlage so eingestellt das sie eine Stunde vor Licht "Aus" abschaltet und eine Stunde vor Licht wieder anschaltet.
      Und das CO2 wird mit ca. 30 Blaeschen pro Minute ins Aquarium abgegeben.
      Der Dauertester hat eine Faerbung von hellgruen bis leicht ins dunckelgruene.

      Die Pflanzen wachsen wie verueckt, ohne Duengung und das bei 9 Stunden Beleuchtung.
      Du wirst das halt mal ausprobieren muessen. Algen habe ich ganz wenige.
      Ich habe auch mit der Beleuchtungsdauer, der CO2 Zugabe und minimalen Duengerzugabe etwas experimentiert.

      Im Netz habe ich mal einen Bericht gefunden wo ein irgend ein "Wissentschaftler" festgestellt hat, das der CO2 Wert nach einer Stunde ohne Beleuchtung rapide ansteigt und dann mit dem Licht fuer die Pflanzen wieder ganz schnell abnimmt.
      Ist wohl auch davon abhaengig wie dicht Du Dein Aquarium bepflanzt hast.

      Probiere halt ein wenig, aber grundsaetzlich in der Dunckelphase Licht aus, weil Deine Pflanzen dann auch CO2 abgeben.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hallo zusammen,

      was Oliver sagt, kann ich aus Erfahrung bestätigen: Bei Dunkelheit veratmen auch Pflanzen O zu CO2. Das kann in extremen Fällen sowohl zu zu einem CO2-Peak als auch zu Sauerstoffmangel führen. In beiden Fällen zeigen die Fische das gleiche Verhalten: Sie gehen an die Oberfläche und zeigen im weiteren Verlauf Kontrollverlust.


      Gruß Thomas
    • Guten Morgen

      habe soeben eine Zeitschaltuhr dran gemacht
      muss nur mal schaun wie mann das teil instaliert :kopfkl: wills mal so eingestellen das sie um 6uhr einschaltet (das normale Licht geht kurz nach 7Uhr an

      und um 19.30 soll anlage ausgehen das licht dann kurz vor 21Uhr aus
      idee ist gar nicht so schlecht @Roland @Oliver70 :lach:
      werds mal so umsetzen ,mit der Blasenanzahl bin ich etwas runter gegangen ,ich beobachte den co2 tester falls er sich wieder ins blaue färbt muss ich doch hoch gehn wieder
      auserdem werde ich den difusseur ganz nach unten setzten und etwas unter den auströmer,aber erst wenn ich den neuen Bekomme
      Danke das ihr da immer gleich Helfen könnt :top:
    • Hallo
      guten morgen @Roland
      Mache hier weiter
      Hab gestern im Michel seinen Beitrag geschrieben wegen blasenanzahl
      Also ich hab seit gestern abend etwa 70 Blasen gezählt in der min
      Jetz ist der test aber blau
      Gehe ich aber höher so um die 100blasen oder mehr wird er nach paar stunden grün,
      Weiss echt nicht mehr weiter, ich dachte mann muss das nur anschließen und gut is es
      Hab mal ein viedeo hochgeladen, Vieleicht kanst was erkennen wo bei mir co2 entweichen könnte
      Ach ja Schlauch hab ich alles überprüft, sehe da kein problem
      Hab schon überlegt mir so einen inline difusser zu kaufen der außen am Filter angeschlossen wird
      Ach ja der Tipp mit den Reaktor wäre schon ned schlecht, aber im Moment corona bedingt das nicht drin
      4-5 Wochen reicht die 500g Flasche auch keine Option
      So macht das echt keinen Spaß mehr
      Endlich hab ich spass am meinen Becken keine Probleme mehr wie noch. Vor ein Jahr,, kristall Wasser, aber wie gesagt das mit dem co2 stört mich extrem
      Na ja Vieleicht kanst du ja einen
      Fehler erkennen
    • Hallo Fischlein,

      ich weiß auch nicht, außer dass die Lautstärke für AC/DC bei Dir viel zu leise eingestellt ist, kann ich keinen Fehler finden :grinz:

      Gut, man könnte jetzt meinen dass Du den Diffusor evtl. zu nahe an der Strömung des Filters platziert hast. Das könntest Du ja mal ausprobieren, vorausgesetzt die Zuleitung ist lange genug. Bedenke halt generell dass jede Blase, die an der Wasseroberfläche zu groß ankommt einen Verlust bedeutet. Deshalb bin ich ja der Meinung dass solche Diffusoren für kleinere Becken besser geeignet sind.

      Bei Dir bin ich halt noch immer davon überzeugt dass Dir das CO² irgendwo auf dem Weg ins Aquarium verlorengeht. Deshalb habe ich schon mehrmals gefragt welchen Arbeitsdruck Du eingestellt hast. Wenn Du denkst dass Du alles überprüft hast, hast Du bereits mit einem Lecksuchspray nach einem Leck gesucht? Nein, so eines musst Du jetzt nicht kaufen! Schneide halt einfach an allen Schlauchverbindungen einen Zentimeter ab und stecke alles nochmal neu zusammen. Gerade die Quetschverbindungen aus Metall, wie z.B. am Magnetventil(Nachtabschaltung) sind da Kandidaten. Da spreche ich aus Erfahrung. Auch mir ist es mal passiert dass eine 2 kg Flasche innerhalb weniger Tage leer war! Bei mir war es der ganz kurze Schlauch zwischen Nadelventil und Nachtabschaltung.

      Ich habe im Laufe der Jahre schon viel ausprobiert, der Inline-Atomizer war von allem die mit Abstand schlechteste Lösung. Spare Dir das Geld! Du brauchst dafür einen höllischen Druck(ich glaube unter 4,5 bar fing das Teil erst gar nicht zu arbeiten an), der größte Nachteil aber lag im extrem feinen CO² Nebel. Dieser ist zwar effektiv wenn es um den Wirkungsgrad geht, aber er schaut im Aquarium fürchterlich aus. Neblig halt, fast schon wie trübes Wasser. Das klappt bei sehr geringem Bedarf in kleinen Becken vielleicht noch ganz gut, in größeren Becken ist so ein Teil aber nicht zu empfehlen. Wenn Du unbedingt einen ausprobieren möchtest, ich habe den noch rumliegen weil er mir zum wegwerfen zu teuer war.


      Gruß Roland