Neues aus der Kinderstube


    • Ronda
    • 1523 Aufrufe 36 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues aus der Kinderstube

      Huhu Zusammen!

      Ich bin grad total geflasht! Ein ahnungsloser Blick ins Esszimmerbecken und was sehen meine müden Augen? Lustige orangefarbene Kugeln und dann zappeln die auch noch! Erstmal die Lupe rausgeholt und festgestellt, dass es frischgeschlüpfte Larven von meinen Peckoltia compta sind! :headbang:

      Die kleinen Dinger sind alle aus der Höhle gekullert, die nicht waagerecht liegt. Die habe ich dann erstmal alle eingesammelt und in den Anhängekasten gesteckt. Die Tonröhre habe ich auf einen Stein gelegt, damit nicht noch mehr Jungfische verlorengehen.

      Jetzt habe ich also etwa 10 Larven von den Peckoltia in meinem Kasten, in dem noch 4 kleine Nadeln und ebenfalls 4 kleine Sturisoma aus dem letzten Gelege rummurkeln.
      ... und die Nadeln haben auch schon wieder Eier gelegt, die schlüpfen auch in Kürze! Hier ist wieder was los! Ich glaub´ die haben alle Corona-Langeweile...

      :couch:



      Noch ein paar Bilder, leider schlechte Qualität...












      Liebe Grüße von BaBo
    • Moin,

      von mir auch Glueckwunsch zu Deinem Nachwuchs.

      Ich habe auch schon wieder Nachwuchs von meinen Metallpanzerwelsen. Jedenfalls haben sich heute 2 Winzlinge (3 mm gross) blicken lassen und eine meiner Welsdamen sieht auch schon so aus als ob es bald noch mehr Nachwuchs gibt.

      Ich dachte immer das es in einem Gesellschaftsaquarium, weil alles gefressen wird was nach Laich aussieht, keinen Nachwuchs gibt.

      Mal sehen was noch so passiert. Jedenfalls, wenn die beiden Winzlinge auch gross werden dann habe ich anstatt 6 Metallpanzerwelse 10 und meine beiden Fuenfguertelbarben Damen scheinen auch nicht abgeneigt zu sein Nachwuchs zu zeugen, wenn dann noch die beiden roten Hexenwelse Nachwuchs bekommen, oder die Blutsalmler, die auch schon rumbalzen dann werde ich wohl anbauen muessen.

      Ist mir in einem Gesellschaftsaquarium mit so vielen, unterschiedlichen Fischen noch nie passiert. :confused: :confused:

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Huhu Oliver!

      Ja, ich finde das auch faszinierend. In meinem großen Becken sind auch schon ein paar Salmler-Jungfische groß geworden. Die waren schlau genug sich nicht fressen zu lassen und nicht in den Filter zu schwimmen!

      Mal sehen, ob meine Panzerwelse auch mal mit Eierlegen anfangen... Meine roten Hexen sind alles Mädels, da kommt nix.


      Die kleinen Peckoltia habe ich auch so schnell aus dem Becken genommen, weil die Nadelwelse gerne Mal was eiweißreiches fressen. Eigentlich gelten die ja als langsame Aufwuchsfresser, aber wenn die ein paar herrenlose Eier finden, werden die ganz flott, das konnte ich schonmal beobachten.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Moin,

      meine Kinderstube, die 2 kleinen Metallpanzerwelse, haben sich heute auch erst mal richtig an die Oeffentlichkeit gewagt und sind doch schon recht selbstbewusst. Sind ja niedlich die Kleinen.

      Das ganze nach dem Motto, nur die Haertesten kommen durch und davon auch nur 10%.

      Wenn das mit dem Nachwuchs so weiter geht bin ich etwas ratlos.

      20 oder mehr Panzerwelse sind mir zuviel und rausfangen ist irgendwie unmoeglich. Da werde ich vermutlich das ganze Aquarium ausraeumen muessen.

      Ich kann nur hoffen das sich meine Damen mit der Vermehrung etwas zurueckhalten :lach:

      Lg von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Oliver70 schrieb:




      20 oder mehr Panzerwelse sind mir zuviel und rausfangen ist irgendwie unmoeglich. Da werde ich vermutlich das ganze Aquarium ausraeumen muessen.
      Hallo Oliver,

      meinst du nicht, du könntest die Kleinen mit einer selbst gebauten Köderdose rausfangen?
      Dazu schneidest du eine kleine Plastik-Wasserflasche in zwei Hälften (oben 1/3, unten 2/3), füllst hochwertige Köder rein und stülpst dann das obere Teil umgekehrt in den unteren Teil. Die beiden Teile mit Klebeband gut fixieren. Der Verschluss muss natürlich ab. Das sieht dann in etwa aus, als wenn ein Trichter in die Flasche führen würde. Im AQ versenken und los geht es.
      Reinschwimmen ist easy, raus kommen schwierig.

      Die Größe der zu fangenen Fische kannst du auch noch beeinflussen. Man kann ein entsprechend großes/kleines Loch in den Deckel machen statt den Deckel abzuschrauben.
      Dabei muss man natürlich aufpassen, dass man keine scharfen Kanten macht.


      Bei Goldfischnachwuchs im Teich funktioniert das astrein.
      Viele Grüße

      Christine
    • HiHi

      Meine – einmalige - Erfahrung mit dieser Art von Falle war nicht so gut. Ich setzte sie auch ein, um Metallpanzerwelse zu fangen. Abends die Falle ins Becken, am nächsten Morgen finde ich ein großes Aeneus-Weibchen tot.

      Entweder war die Flasche zu klein (so ne Baby-Trinkflasche), das Tier ist an einer Stress-Panik-Reaktion gestorben – oder ich habe nicht genügend Öffnungen für das Durchströmen von Wasser gemacht: Sauerstoffmangel.

      Wenn ich diese Reußen-Konstruktion nochmal einsetzen würde, würde ich diese beiden Fehler zu vermeiden suchen. Oder ne Fischfangglocke zum Einsaugen probieren: de.wikipedia.org/wiki/Fischfangglocke

      Grüße,
      Stefan

      P.S. Oder: Oliver, Du musst an Deinen kreuzlahmen Reflexen arbeiten! Oder besser noch: Du engagierst einen Nachbarsbuben von 14 Jahren. Der daddelt sonst den ganzen Tag an seinen Computer-Pixel-Spielen rum. Der ist zwar total dull im Hirn, aber er hat wahnsinnig gute und schnelle Reflexe! Und eine enorm trainierte Auge-Hand-Koordination. Der fängt Dir die Sprotten - mit der Technik der beidhändig geführten zwei Kescher! - problemlos raus!

      (Das Hauptproblem wird sein: Buben in dem Alter haben fürchterlich Angst vor Wasser! :zigarre: Dass in einem Aquarium Wasser ist, darf'ste ihm vorher nicht verrraten... :pfeifen: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • Hi,
      ich hab mir für unser Klinikbecken für 6-8€ tatsächlich eine Reuse für Köderfische gekauft. 17 auf einen Streich!
      OK, ich sehe ein, für ein 60er Becken ist das nicht so optimal, da die Reise ähnlich groß ist. Aber durch das Netz gibt's garantiert keinen Sauerstoffmangel!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.