Wie kann man den Europäischen Edelkrebs - Astacus astacus anfassen/aus dem Teich holen ohne gezwickt zu werden


    • maggy
    • 1140 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie kann man den Europäischen Edelkrebs - Astacus astacus anfassen/aus dem Teich holen ohne gezwickt zu werden

      Hallo,

      Ich bekomme in einen halben Monat einen Fertigteich (282 x 172x 96) geschenkt, und will anschließend den Europäischen Edelkrebs - Astacus astacus in den Teich setzen. Nun ist das Problem, dass ich nicht weiß wie man ihn anfässt ohne das er mir den Finger abschneidet da man den Teich ja jede Woche putzen muss, außerdem weiß ich nicht ob es sehr schlimm ist wenn der Teich nur 96 cm tief und nicht 100cm ist, da auf der Seite wo ich mich über den Krebs informiert habe steht, dass es mindestens 100 cm sein müssen, damit es ihm auch im Winter gut geht.

      Danke im Voraus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maggy ()

    • Hallo Maggy,

      erst einmal herzlich Willkommen im Forum :klatsch: So viel Zeit muss sein :lach:

      Wegen der Tiefe des Teiches würde ich mir keine Gedanken machen. 96cm dürfte ausreichen. Ich sehe da ein anderes Problem: Die Krebse sind ausgezeichnete Ausreißer! Ich habe es gleich mehrmals versucht Edelkrebse in der Reinigungszone meines Schwimmteiches anzusiedeln, aber welche Vorkehrungen ich auch getroffen habe, nach einer Weile waren die Krebse weg! Ein Nachbar hat dann einmal berichtet dass ihm Krebse in seinen Fischweiher zugelaufen sind. Tja, das waren dann wohl meine! Insgesamt 3x habe ich es versucht, und 3x sind mir die Krebse abgehauen.

      Anfassen kann man die Krebse übrigens ganz einfach von hinten. Bei mir hat es niemals einer geschafft mich zu zwicken.


      Gruß Roland
    • Roland schrieb:

      Hallo Maggy,

      erst einmal herzlich Willkommen im Forum :klatsch: So viel Zeit muss sein :lach:

      Wegen der Tiefe des Teiches würde ich mir keine Gedanken machen. 96cm dürfte ausreichen. Ich sehe da ein anderes Problem: Die Krebse sind ausgezeichnete Ausreißer! Ich habe es gleich mehrmals versucht Edelkrebse in der Reinigungszone meines Schwimmteiches anzusiedeln, aber welche Vorkehrungen ich auch getroffen habe, nach einer Weile waren die Krebse weg! Ein Nachbar hat dann einmal berichtet dass ihm Krebse in seinen Fischweiher zugelaufen sind. Tja, das waren dann wohl meine! Insgesamt 3x habe ich es versucht, und 3x sind mir die Krebse abgehauen.

      Anfassen kann man die Krebse übrigens ganz einfach von hinten. Bei mir hat es niemals einer geschafft mich zu zwicken.


      Gruß Roland
      Danke für die Antwort. Würde da ein Netz reichen, was auch z.B. die Reiher davon abhält an die Fische zu kommen? Wenn nein wie kann man sie davon abhalten auf Reisen zu gehen? Gibt es noch andere Krebse für den Teich die den Winter im Teich verbringen können ohne rauszuklettern? Sie kommen in einen Fertigteich also hätten sie doch wenn ich an die Wände keine Pflanzen, Steine etc. dort hinstellen würde keine Chance? Ich habe den Edelkrebs eigentlich nur ausgewählt, weil ich große Scheren und ein natürliches Aussehen mag. Mit bis zu 20 cm sind sie auch in meiner Wunschgröße.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maggy ()

    • Hallo Maggy,

      ich kann es Dir nicht sagen was einen Edelkrebs von der Flucht abhält. Ich habe mal gelesen dass diese Krebse bleiben wenn sie die für sie optimalen Bedingungen im Teich vorfinden. Das war bei mir wohl nicht der Fall. Die Krebse brauchen z.B. eine großzügige Uferzone, in der sie nach Herzenslust graben können. Die gab es damals bei mir noch nicht. Und dann habe ich den Fehler gemacht dass ich viel zu große Tiere gekauft habe, dabei sollten es doch Sömmerlinge sein!
      So wie ich diese Tiere kennengelernt habe gibt es kaum Barrieren die sie nicht überwinden könnten. Ein Netz scheint mir aber eine schlechte Barriere zu sein. Alleine schon wegen der Verletzungsgefahr.


      Gruß Roland
    • Danke für die Antwort. In Sachen Uferzone ist der Fertigteich eigentlich ganz gut aufgestellt. dann hoffe ich mal, dass es ihnen bei mir gefällt. Falls nicht freut sich der nächste See. Habe gehört, dass es nur noch sehr wenige in freier Natur gibt, da die amerikanischen Krebse die Krebspest nach Deutschland geschleppt haben.