Benötige Hilfe mit Zwergfadenfisch


    • Katrins85
    • 198 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benötige Hilfe mit Zwergfadenfisch

      Hallo zusammen :help:

      wir haben heute einem Zwergfadenfisch-Mann das Leben gerettet. Gekauft wurde er von seinem Vorbesitzer nach Beratung im Zoogeschäft. Da riet man zu zwei Männchen und zwei Weibchen dieser friedlichen Fische...Der Gerettete hat sich als ziemlich aggro entpuppt und fragt man Google, ist das wohl so bei Zwergfadenfischen. Er hat alle durchs Becken gehetzt. Nun sollte er weg... :heul:

      Da mein Mann hier gerade noch ein 60er Becken mit nur 10 Neons laufen hat, haben wir ihn erstmal da reingesetzt. Als Alternative zur Toilette allemal besser :dabli: Aber was nun?! Kann er in einem 60er Becken leben? Eher nicht, denke ich. Und falls doch - wie sollten wir es ihm gestalten? Die Neons raus? Fragen über Fragen :confused:

      Liebe Grüße Katrin
    • Hallo Katrin,
      Auf Dauer sind 60 Liter zu klein für den Zwergfadenfisch.
      Besser als die Toilette ist das aber allemal.
      Wenn ihr einen Becken oberhalb von 100l aufstellen können, wäre das aber sicherlich für den Fisch besser.
      Zwei Männchen miteinander geht selten gut. Besser wäre wenn ein Mann mehrere Damen im Becken hat, also eine Haremshaltung.
      Es wäre gut, wenn das Becken recht verkrautet wäre und z.b. Schwimmpflanzen an der Oberfläche sind.

      Ich persönlich finde übrigens 60l für Neons auch nicht gerade toll. Wer sie mal durch 2 m in einem großen Schwarm hat ziehen sehen, würde sie nie wieder in so einen Schuhkarton stecken.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Katrin,

      ich sehe ein 60er Becken für Zwergfadenfische für völlig ausreichend. Da geht auch ein Pärchen.
      Das Becken sollte dicht bepflanzt sein, mehr braucht man für die Haltung dieser Fische nicht beachten.

      Was die Neons angeht, denen würde ich ein größeres Becken gönnen, minimum wäre ein 80cm Becken, besser allerdings ein 100cm Becken.

      Als Beifische für Zwergfadenfische, wären Espes Keilfleckbärblinge eine Option, diese kleinen Bärblinge lassen sich gut mit den Zwergfadenfische vergesellschaften und auch die Beckengröße wäre passend.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Hallo Katrin,

      ich sehe ein 60er Becken für Zwergfadenfische für völlig ausreichend. Da geht auch ein Pärchen.
      Das Becken sollte dicht bepflanzt sein, mehr braucht man für die Haltung dieser Fische nicht beachten.

      Was die Neons angeht, denen würde ich ein größeres Becken gönnen, minimum wäre ein 80cm Becken, besser allerdings ein 100cm Becken.

      Als Beifische für Zwergfadenfische, wären Espes Keilfleckbärblinge eine Option, diese kleinen Bärblinge lassen sich gut mit den Zwergfadenfische vergesellschaften und auch die Beckengröße wäre passend.
      Hallo Wolfgang,

      die Neons sind ohnehin nur übergangsweise in dem Becken, die ziehen bald um.

      Der Zwergfadenfisch hat in seinem alten Becken die Mädels gehetzt und das Becken war wesentlich größer, über 200l. Ich würde ihm jetzt ungerne ein Mädel in das 60er mit reinsetzen. Ich lese im Internet auch, dass die ihre Frauen nicht in Ruhe lassen. Sollte ich ihn dann nicht lieber alleine halten?

      Liebe Grüße Katrin
    • Schniefxx schrieb:

      Hallo Katrin,
      Auf Dauer sind 60 Liter zu klein für den Zwergfadenfisch.
      Besser als die Toilette ist das aber allemal.
      Wenn ihr einen Becken oberhalb von 100l aufstellen können, wäre das aber sicherlich für den Fisch besser.
      Zwei Männchen miteinander geht selten gut. Besser wäre wenn ein Mann mehrere Damen im Becken hat, also eine Haremshaltung.
      Es wäre gut, wenn das Becken recht verkrautet wäre und z.b. Schwimmpflanzen an der Oberfläche sind.

      Ich persönlich finde übrigens 60l für Neons auch nicht gerade toll. Wer sie mal durch 2 m in einem großen Schwarm hat ziehen sehen, würde sie nie wieder in so einen Schuhkarton stecken.
      Hallo Corinna,

      die Neons wohnen nur zum Übergang in dem Schuhkarton. Das Becken steht hier seit Monaten bepflanzt vor sich und wird nun mehr oder weniger als Quarantänebecken benutzt, weil mein Mann sich nicht entscheiden kann was mal reinsoll

      Der Zwergfadenfisch hat auch seine Damen gehetzt im über 200l-Becken. Meine Bekannte sagte mir vorhin, dass der verbliebene Mann das nun auch tut. Jetzt ist er wohl der Boss. Wenn man im Internet liest, scheint das wohl doch nicht so einfach zu sein. Einzeln sollte man ihn nicht halten?! Finde ich besser, als den Mädels den Stress anzutun.

      Liebe Grüße Katrin
    • Hallo Katrin,

      Dann lass ihn doch lieber alleine. Es nützt ja nichts, wenn er alle Mädels zu Tode hetzt. Das kann ja durchaus passieren.
      Wenn du es ihm schön machst, kann er sich auch in den 60 Litern sicherlich wohlfühlen.
      Und dass ihr die Neons umtopft, finde ich super!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.