Geburtstagsgeschenk: Panoramabecken ~500L


    • Onyx
    • 948 Aufrufe 33 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Huhu Tina!

      Also, Malawis würde ich da jetzt nicht zusetzen, aber da bin ich vielleicht auch Purist, ich bleibe lieber auf einem Kontinent.

      Größere Barsche würde ich generell nicht zu den Farlowella setzen. Wie gesagt, Zwergbuntbarsche sind in meinen Augen kein Problem, oder eben Dicrossus oder Mikrogeophagus.

      Mit Lebendgebärenden habe ich auch keine Verträge, daher verstehe ich Dich gut! :zwinker: Das nimmt Dir hier niemand übel.

      @Stefan und Corinna: Ich denke eher, dass es was mit Gewöhnung zu tun hat. Wildfänge werden auf der Reise ja nicht gefüttert und kommen dann wohl in nicht optimalem Zustand an. Futtertabletten und Ähnliches kennen die nicht und die brauchen wohl eine Weile, bis sie das annehmen. Für die Ausgehungerten ist es dann aber wohl schon zu spät.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hallo zusammen,

      was Corinna sagt, kann ich zumindest bei einer Art aus Erfahrung bestätigen: Tateurndina ocellicauda (Pastelgrundel oder Schwanzfleckschläfergrundel)
      Ende der 80er wurden sie gelegentlich eingeführt, und ich war immer mal auf der Suche nach ausgefalleneren Fischen. Zufällig habe ich zwei flache Steine an einander gelehnt und das war ganau das, woran sie laichen. Die Alten Tiere haben mehrere Jahre ausschließlich Lebendfutter genommen. Die Nachzucht war aber relativ leicht sogar an Flocken zu gewöhnen.

      (Man liest hin und wieder einen Zuchtbericht, in denen mit sehr feinem Lebendfutter angefüttert wird. Meine haben von Anfang an San Franzico Artemianauplien (kleine Sorte) bekommen und sie auch aufgenommen, obwohl die Fische selbst kaum größer sind als die Nauplien. So zu sagen das Gegenteil von Bernd´s Kaisergrundeln. Hat mehrfach geklappt. Das nur am Rande...)

      Auch der Nachwuchs bei der Schlangenköpfen geht viel schneller an ungewohntes Futter, als die Eltern. Das kann aber auch einfach am Futterneid liegen.

      Gruß Thomas
    • Jetzt hatte ich den falschen Beitrag angeklickt :kopfkl: und falsch gepostet.

      Wunderschönen guten Morgen ☀️
      gestern Abend hab ich noch das Becken versucht zu aktivieren, damit meine Pflanzen die ich schon fürs große Becken bekommen habe nicht allzu beleidigt sind. Jetzt steh ich vor einem riesen Problem… mir will der Aussenfilter nicht ansaugen. Es ist ein Fluval 305 (wollte ihn erst in der Badewanne testen, beim jbl hat das geklappt)
      Dazu kommt noch, dass ich weniger mitgedacht habe und das Becken ja am Boden steht. Das mit dem Aussenfilter wird da vermutlich gar nicht klappen oder? Einen Unterschrank in den Maßen ist gar nicht so leicht zu finden.ein neuer um 200€ mit Versand- da war ich etwas zu knausrig (Versand 30€ Aufwärts)
    • Hallooo zusammen :tanz:
      Gestern hab ich das Becken (es ist ein Rio450 Panorama)ausgeräumt und die Bewohner ins neue Zuhause gebracht. Bin sooo froh, dass sie nun ein schönes Zuhause haben.

      Aber jetzt muss ich mich mal ans putzen machen :sad: Es sieht doch etwas wilder aus als erwartet.
      die Garnelen haben bereits 3 kleinere Deko Sachen zum abknabbern bekommen, die unterstützen mich dabei wirklich fleißig. Das Holz in Baumoptik ist heiss begehrt. Wenn die so weiter machen ist alles an Deko blitzeblank bis ich das Becken einräumen und dekorieren kann :lach:

      Meinen Fluval fx5 hab ich mittlerweile auch schon zum Laufen gebracht aber mit dem Eheim hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt. Beide haben die selbe Leistung aber der Eheim hat eigenartige Ausflussschläuche bzw. die Konstellation ist mir nicht geheuer :denknach: :schaem:


      mein Rio450 läuft seid 1 Woche auch schon ein. Ganz zufrieden bin ich mit der Bepflanzung noch nicht, aber 2 Pflanzenpakete sind schon unterwegs

      Zum umgestalten ist aber noch jede Menge Zeit. Rückwandfolie fehlt ja auch noch. In meinen Unterschrank gehören noch Löcher gebohrt weil ich früher immer einen Innenfilter drinnen hatte. Der Fluval ist mir jetzt aber lieber. Dann ist alles schön verstaut.

      Wünsche euch noch einen schönen Sonntag
      Glg Tina
    • Das Rio450 wird immer grüner und ich hoffe das bald schon was fürs andere 450er dabei ist. Der Unterschrank steht ja immerhin schon mal. Auf den cm genau geht es sich aus :cool:


      jetzt hab ich nur ein Problem mit dem Becken. Es ist schlimmer veralgt als angenommen :-O Gibts da vielleicht einen Trick um die loszubekommen?


      Schönen sonnigen Sonntag wünscht
      Tina
      Bilder
      • D92C86A3-3914-481F-8263-FA3A789CC8DB.jpeg

        1,69 MB, 4.032×3.024, 9 mal angesehen
    • Ich gehe davon aus, dass Du das leere Becken meinst.Dann könntest Du natürlich mit Essigsäure gegen Kalkränder und mit Peroxyd (H2O2) oder Kaliumpermanganat gegen Keime, also auch Algen vorgehen (Letzteres färbt stark und Ersteres ist ein starkes Oxydationsmittel). Ich für mein Teil bin immer mit mechanischen Mitteln ausgekommen.


      Man kann solche Mittel mit Bedacht auch im laufenden Betrieb einsetzen (von den im Handel üblichen abgesehen). Ich bin da aber immer skeptisch mit chemischen Keulen. Algen versuche ich mit passendem Besatz, WW, Nährstoffmanagement, Licht usw. zu unterdrücken. Und wenn sie dann partout nicht verschwinden wollen, dann sollen sie halt wachsen. Ich hab Becken in die ich keine Pflanzen setzen kann. Da müssen halt die Algen den Job übernehmen. Ausnahme sind allerdings Cyanos.


      Gruß Thomas
    • Ja genau. Hab es letztes Wochenende abgeholt und trocknen lassen. Werd jetzt mal vorsichtig beginnen alles mit Essig abzureiben und notfalls werd ich den Rest mit dem Oxydator Mittel (habe den von Söchtinger) reinigen. Jaaa Handschuhe nicht vergessen, mir ist beim befüllen letztens was auf die Haut gekommen- ist etwas unangenehm.
      hoffe das ich es wieder einigermaßen schön hinbekomme. Ansonsten muss in einigen Wochen (nach dem einlassen, wenn die Werte passen) der Garnelenputzrupp ran :yes:

      Schönen Sonntag wünsch ich euch
      Lg Tina
      :wink:
    • Ich würde das mit nem Dampfeiniger probieren.
      Allerdings Abstand zu den Ecken halten - also keine Fugen kochen :D
      Ich weiß zwar nicht, ob das was macht, aber da wäre ich vorsichtig.

      Und was auch gut geht:
      Peelinghandschuh von dm (gibt es natürlich auch bei Rossmann etc)
      Ordentlich Natron drauf, gerne ein bisschen Essigwasser - und dann ran an den Dreck.
      Viele Grüße

      Christine