Besatz 120l Aquarium


    • Anna
    • 229 Aufrufe 5 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz 120l Aquarium

      Hallihallo

      Ich bin noch ein Aquarien-Neuling und habe mir vor einiger Zeit das Juwel Lido 120 gekauft. Nun habe ich einige Fragen zum geplanten Besatz. Das Aquarium steht seit 2 Wochen und ist noch in der Einfahrphase. Es sind also bisher noch keine Bewohner eingezogen.

      Meine Vorstellungen für den Besatz sind bisher:

      - 10-12 Zwerggarnelen Red fire
      - Kupfersalmler
      - Guppies

      Nun zu meinen Fragen:
      Vertragen sich diese Tiere? Sollte ich bei der Beckengröße lieber bei einer Fischart bleiben? Wie viele Tiere sollten es pro Art für den Anfang sein?

      Liebe Grüße
      Anna
    • Hallo Anna,

      erstmal willkommen im Forum.

      Zu Deiner Besatzvorstellung, ich würde es bei dieser Beckengröße bei 2 Arten belassen, je mehr Arten es sind, desto mehr Gewusel ist im Aquarium, dann wirkt das Gseamtbild zu unruhig.


      Red fire Garnelen (10-12 sind ok), dazu eine Gruppe von 10-15 Kupfersalmlern und für die Bodenregion eine Gruppe (etwa 10) Panzerwelse, wie z.B. der Corydoras Panda, so könnte das Becken aussehen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Anna

      Ja, ich persönlich würde zwar auch einen Besatz mit munteren Welsen für die untere Beckenregion bevorzugen. Aber wenn Du lieber die bunte Guppy / Kupfersalmler-Gesellschaft möchtest, die geht - zusammen mit den Garnelen - auch klar.

      Nur sind Guppys eben sehr vermehrungsfreudig. Du solltest Dich also entweder auf Männchen oder auf Weibchen konzentrieren. Sonst wird Dein Becken schnell zu klein...

      Vie Spaß mit dem neuen Hobby,
      Stefan
    • Hallo Anna,

      ich würde auch irgendwen einziehen lassen, der gerne auf dem Boden rumwuselt und vielleicht auch mal an den Scheiben rumputzt.
      Sieht total nett aus und ist auch noch gut fürs Becken.

      Guppys habe ich auch eine Boygroup.
      Bloooooß keine Guppyexplosion.
      Es sei denn, man hat Fische im Becken, die das Jungvolk als Lebendfutter vertilgen.

      Willst du die alle zeitgleich einsetzen? Oder beginnst du erstmal mit den Garnelen?
      Viele Grüße

      Christine
    • Christine xx schrieb:




      Willst du die alle zeitgleich einsetzen? Oder beginnst du erstmal mit den Garnelen?
      Alle Fische zeitgleich einsetzen, wäre für einen Anfänger keine gute Idee, dieser Schuss würde nach hinten losgehen.

      Richtig ist, wenn das Becken eingefahren ist und der Nitritpeak vorbei ist, macht man einen Wasserwechsel und setzt die ersten fünf Fische ein, dann wartet man eine Woche ab, macht erneut einen Wasserwechsel und setzt die nächsten fünf Fische ein, so macht man weiter, bis der Besatz komplett ist.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Anna,
      Ich denke, die Kupfersalmler würden der Guppy Population schon Einhalt gebieten.
      Salmler sind ja Piranhas.
      Ich schätze, auch Kupfersalmler schlagen da nicht aus der Art.
      Aber die Panzerwelse solltest du dir trotzdem mal durch den Kopf gehen lassen.
      Und Zwerggarnelen kann ich dir wirklich nur empfehlen. Wobei auch hier gilt, die Kupfersalmler gehen auch an deren Nachwuchs.
      Das muss nicht schlimm sein, sollte man aber wissen. 10 bis 15 Garnelen sind wirklich nicht sehr viel, die Frage wäre, ob sie in einem solchen decken nicht herunter gehen in der geringen Zahl. Auch 30 würden hier nicht weiter auffallen...
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.