Mycopur von Sera bei Pilzbefall


    • Hypnos
    • 1720 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mycopur von Sera bei Pilzbefall

      Hallo allerseits,

      bei einem meiner Acarichtys Heckelii sind vor einigen Tagen auf der Oberfläche des Kopfes weiße büschelartige Gebilde aufgetreten.Das Ganze avancierte dann mit einer Art Deformierung des Maules.Er fraß nicht mehr,zog sich apatisch in eine Ecke zurück.
      Da ich in der glücklichen Lage bin einen Tierarzt,der auch leidenschaftlicher Aquarianer ist,in der Nachbarschaft zu haben,nahm ich meinen kranken Freund und ging zum Arzt.Der bescheinigte mir einen Pilzbefall,der unverzüglich behandelt werden müsse.Seine Empfehlung: Mycopur von Sera.
      Ich also sofort zum Fressnapf und das Zeug geholt.
      Mein Patient scheint sich zu erholen.Er hat gestern Abend sogar wieder etwas gefressen.
      Mein Anliegen:
      Hat hier jemand schon Erfahrungen mit Mycopur? Leider erschließt sich die Packungsbeilage mir nicht gänzlich.Ich soll es drei Tage anwenden.Was aber passiert nach den drei Tagen?Soll ich einen Wasserwechsel durchführen?Filtert sich der grüne Farbton des Wassers wieder raus?Und soll die Behandlungszeremonie irgendwie fortgeführt werden?(Nach einem eventuellen Wasserwechsel.)
      Auch wenn der Zustand des Fisches sich verbessert hat,ist doch der Pilzbefall nach vier Tagen noch sichtbar vorhanden.

      Danke im Voraus.
      Beste Grüße vom Harz

      Ralf
    • Hallo Ralf,

      ich hätte diese Chemiekeule erstmal nicht benutzt, sondern es mit großzügigen Wasserwechseln und dazu unterstützend mit Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen, Buchen und Walnussblättern probiert.

      Worauf ich hinaus will, ist eine gute Wasserhygiene, bei dieser lässt sich ein Pilzbefall erstens, vorbeugen und zweitens, sehr gut behandeln.

      Erst wenn solch eine Behandlung nicht den gewünschten Erfolg bringt, kann man immer noch Chemie einsetzen.

      Was das Mittel Mycopur betrifft, wenn die drei Behandlungstage vorbei sind, machst Du an den darauffolgenden 2-3 Tagen großezügige Wasserwechsel von ca.80% und gut ist, oder Du setzt für einen Tag Aktivkohle ein. Ich persönlich würde mich für großzügige Wasserwechsel entscheiden, ist irgendwie sicherer und Wasserwechsel schadet nie, im Gegenteil.
      Gruß,
      Wolfgang
      --- :grandpa: ---