Die Vermehrung von Wasserfloehen??


    • Oliver70
    • 505 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Vermehrung von Wasserfloehen??

      Moin von der Kueste,

      vielleicht ist der Titel nicht so ganz gluecklich gewaehlt.

      Meine Wasserfloehzuechtung in einem 10L Plastickbecken ist schon 3 Monate erfolgreich am Laufen. 2 mal die Woche kann ich eine ordentliche Portion Floehe fuettern, Algen kommen von selber, aber das nur nebenbei.

      Meine vier Zuchtversuche aus Artemia Nauplien ordentliche Artemia zu machen ist mir immer misslungen und das 10L Becken duempelte so vor sich hin, das Wasser verdunstete und bei so ca. 2L hatte sich eine Art Algenschwamm gebildet.

      Heute wollte ich das alles mal saubermachen und da paddelten doch Horden von Wasserfloehen in dem restlichen Wasser rum.

      Jetzt kommen die Fragen.

      Wasserfloehe sind Suesswasserbewohner und das in dem kleinen Becken muesste aufgrund der Verdunstung hochprozentiges Salzwasser gewesen sein, Salzwasserfloehe gibts glaube ich nicht und wie kommen die Tierchen ueberhaupt in das Becken.

      Kann das sein das die Algen das Salz im Wasser verbraucht haben und sich dann die Wasserfloehe angesiedelt haben, wobei ich mir immer noch die Frage stelle woher die Floehe kommen.

      Ich bin da doch mal ratlos :confused: :confused: :confused: :confused: .

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Moin,

      hast Du eventuell das Ansatzwasser von den Flöhen genommen oder Regenwasser ?

      Im letzteren können von Natur aus schon Flöhe drin sein und einige Tage halten die auch salziges aus, sofern die Konzentration nicht zu hoch ist.
      Der Schleim besteht ja aus Mikroorganismen und Algen. Es kann schon sein, das diese das salzige verarbeiten und somit vielleicht sogar etwas binden
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
      Ich bin dabei! Und DU ?