Fischtransport


    • Oliver70
    • 1227 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fischtransport

      Moin,

      ich finde das eine gute Idee.

      In einem grossen Zoohandel vor den Toren von Rostock kaufe ich inzwischen meine Fischchen.

      Entgegen der ueblichen Praxis die Fische in einen Kunststoffbeutel zu verpacken habe ich einen 5L rechteckigen Eimer bekommen der mit ca. 2,5L Wasser befuellt wird und einen Deckel hat. Pfand drauf und die Kunden kommen dan halt mit den Eimerchen.

      Ich habe das Gefuehl das die Fische wesentlich weniger Stress haben als in den Beuteln.
      Sie kommen direkt aus dem Aquarium in den Eimer, ich kann sie zuhause in dem Behaeltnis einfacher an mein Aquariumwasser gewoehnen und rausfangen und ins Aquarium zu setzten dauert nur Sekunden.

      Was habe ich mich immer mit den Beuteln rumgeaergert, ins Aquarium gelegt und der Wassertemperatur und den Wasserwerten angepasst und dann wollten die Biester nicht ins Aquarium schwimmen und ich hatte noch das Wasser vom Zoohandel im Becken.

      Sollte vielleicht mal allgemein so eingefuehrt werden und Fische online im Handel zu bestellen ist fuer mich inzwischen ein NoGo.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Oliver70 schrieb:

      Entgegen der ueblichen Praxis die Fische in einen Kunststoffbeutel zu verpacken habe ich einen 5L rechteckigen Eimer bekommen der mit ca. 2,5L Wasser befuellt wird und einen Deckel hat. Pfand drauf und die Kunden kommen dan halt mit den Eimerchen.

      Moin Oliver,
      Die Idee ist prinzipiell gut. Kommt halt drauf an, ob man dieBehälter wieder zurück geben kann und wirklich Kunststoff gespartwird.
      Eigentlich brauch ich gar nicht warten bis mein Händler sowaseinführt. Ich kann doch gleich mit Deckeleimer zum Fische kaufengehen. Etikett oder Beschriftung dürften eigentlich kein Problemsein. Ich glaub auch, dass die Händler nix dagegen haben, immerhinsparen sie ein paar Cent.
      Jetzt könnte das vllt. sogar Schule machen. Anfang der 90er binich noch belächelt worden mit meinem Eimerchen.


      Oliver70 schrieb:

      Sollte vielleicht mal allgemein so eingefuehrt werden und Fische online im Handel zu bestellen ist fuer mich inzwischen ein NoGo.

      Der Haken ist nur, dass ich dann auf das 08/15 Angebot angewiesenbin. Oder ich bitte den Händler, mir die gesuchten Fische zubesorgen. Dann lässt der sich die Tiere per Plastikbeutel zuschickenund schlägt seinen Gewinn drauf. Da kann ich sie mir gleich selbstzuschicken lassen. (Eingewöhnung mach ich sowieso in einem separatenEimer)

      Vielleicht fällt mir der Onlinekauf auch leichter, weil ichletztes Jahr einen (flüchtigen) Blick auf die Vermarktung werfenkonnte. Für Lebendtiertransporte gelten Auflagen bezüglich Dauer,Bedingungen usw.1.) Auch die wirtschaftlichen Interessensprechen für einen tiergerechten Transport um Ausfälle und somitKosten und Verwaltungsaufwand zu vermeiden.

      Versteh mich bitte nicht falsch. Es spricht überhaupt nichtsdagegen, Fische beim Händler seines Vertrauens zu kaufen. Vor allem,wenn man dort eine fachkundige und verantwortungsbewusste Beratungerhält. Er hatte auch die Möglichkeit die Fische zu beobachten, undich kann sie in direkten Augenschein nehmen.
      Ein NoGo ist der Onlinehandel für mich aber nicht.


      1.) Angesichts der Haltung von Nutztieren: Diegesetzlichen Auflagen sind, meiner Meinung nach, lange nichtausreichend. Leider werden im Bereich Tierwohl allgemeinGesetzesvorlagen bis zur Ratifizierung so stark eingeschränkt undverwässert, dass es sich am Ende nicht selten nur noch umAugenwischerei oder Feigenblätter handelt.


      Gruß Thomas
    • Hi,
      die ganze Versenderei steht und fällt mit der Verpackung. Auch wenn bei Wirbeltieren (Fische) Expressversand vorgeschrieben ist, so ist er doch kein Allheilmittel, wenn die Tiere schon 1-2 Tage vorher verpackt werden, was leider oft vorkommt. Hier bei mir im Raum Ulm/Neu-Ulm, gibt es fast keine Zoohändler mehr, nur noch Baumärkte mit Fischabteilung, 2 Dehner und jetzt soll noch ein Kölle-Zoo kommen. Die Baumärkte und Co. führen ein Standardsortiment, da ist für mich nichts dabei. Mal schauen wenn der Kölle kommt, wie es dann aussieht. So bleibt mir schon jahrelang nur der Versandhandel, funktioniert auch, wenn der Versender weiß was er tut. Wirbellose verschicke ich auch selbst. Einmal habe ich Guppys verschickt, zum Glück wusste der Empfänger Bescheid und hat mir das nötige Material (breathing bags) zukommen lassen, ich habe dann jeden Guppy (über 50) einzeln in so einen breathing bag verpackt, dann gingen sie in den Versand und kamen heil an.
      Übrigens so ganz einfach ist es nicht für den Einzelkunden im Aquaristischen Großhandel zu bestellen, wenn man jemand kennt der jemand kennt ,geht es manchmal.
      mfg
      Hans
    • Moin,

      ihr habt ja irgendwie alle recht.

      Ja, wenn die Fische keine DNZ sind fliegen sie vermutlich stundenlang um den halben Erdball rum, landen dann bei einem grossen Grosshaendler, z.B. Glaser und werden an die Einzelhaendler und Online-Haendler ausgeliefert.

      Dann bestelle ich die Fisch im Online-Handel und die armen Viecher sind schon wieder im Stress, auch wenn sie sorgfaeltig verpackt sind und overnight geliefert werden.

      Und Christine, ich habe mir Fische im Online-Handel bestellt und hatte dann Ichtyophtirius, schweres Wort, im Aquarium gehabt.

      Die Beilbaueche sind alle gestorben, einige Neon und andere hats auch dahingerafft und ich habe mit Medikamenten und allen moeglichen Massnahmen den restlichen Bestand gerettet.

      Deshalb, gebranntes Kind scheut den Backofen, kaufe ich meine Fisch nur noch beim Haendler meines Vertrauens und wenn sie dann nicht die Fische meiner Wahl haben haben kann ich sie bestellen und sie bleiben dann da 2 Wochen in Quarantaene.
      Bei neuen Ankoemmlingen ist da sowieso das Aquarium dunkel mit einem Schild davor.
      "Wir sind in Quarantaene und in der Eingewoehnungsphase".

      Bisher habe ich da noch keine negativen Erfahrungen gemacht und das mit dem Eimerchen, den habe ich quasi gekauft, und bringe ihn halt immer wieder mit.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Moin Hans,

      ich weiss jetzt nicht so recht ob ich die Zoomaerkte nennen darf.

      Ist jedenfalls Megazoo, wohl eher im Norden angesiedelt, bei mir jedenfalls in der Naehe von Rostock.

      Die Aquarien werden da peinlich sauber gepflegt und das mit den Eimerchen ist da fuer die Kunden selbstverstaendlich.

      Ich hatte da auch noch keine Probleme mit den Fischen und wenn ich "einkaufen gehe" sind meistens 2 Mitarbeiter dabei die Aquarien zu reinigen und Wasserwechsel zu machen.
      Kann auch daran liegen das der Boss seinen Laden im Griff hat. Jedenfalls ist er immer fuer die Kunden praesent.

      Und Hans, wenn Du da mit Deinem Eimerchen "einkaufen gehst" ist das voellig normal, ansonsten wird Dir ein Eimerchen verpasst.

      Jedenfalls finde ich es gut.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Also bei uns hier beim Kölle Zoo gabs bis vor kurzen auch noch Tüten. Beim letzten Einkauf gabs plötzlich eimer, perfekt wie ich finde

      Für den Eimer zahlste 3€ Pfand, jedoch behalte ich den Eimer hehe hab ich wenigstens gleich was wenn man so privat mal los zieht

      Was den Versand betrifft, kaufe ich wenn immer bei garnelio.de da werden die Fische und andere umgehend versendet und kommen immer Quitschvergnügt hier an, was man auch an den ganzen Bewertungen sehen kann...

      grüsse aus Mainfranken