Angepinnt Tipps zur Aquarienfotografie


    • Naturundfoto
    • 30875 Aufrufe 99 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Björn,

      eine sehr gute Entscheidung, du wirst tierischen Spaß mit diesem Teil haben, da bin ich sicher. Da werden wir ja wohl einiges an wunderbaren Bildern hier von dir zu sehen bekommen, hoffe ich! :-)

      Noch ein Tip zu den Neons: Mach einfach eine Komplettaufnahme mit der größtmöglichen Auflösung, ideal ist ein Stativ dafür - oder aber die Kamera liegt auf einem festen Untergrund wie z.B. einem Stuhl mit Unterlage, um das Objektiv zu positionieren.
      Dann das erstellte Bild mit dem gewünschten Objekt ausschneiden und angepasst vergrößern.

      Ich hab meine Magret auch mal so aufgenommen, weil ewig nur verschwommener Mist dabei herauskam. Das hier ist das Ergebnis...

      Bilder
      • K1024_IMG_5463 Kopie2.jpg

        36,2 kB, 1.024×683, 45 mal angesehen
      Gruß - Ingo
    • Also mit der 1000D allgemein hab ich schon Spaß :grinz:

      Bilderkorrektur: Bild gabs schon :lach:



      Ich hab zwar mehr im Moment draußen, was ich fotografiere, aber naja..... auch das muss mal sein
      Bilder
      • IMG_1088.JPG

        66,08 kB, 640×427, 39 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Björn ()

    • Ja hat sie eingebaut. Macht sie beim Anschlaten und Ausschalten. Habe mich nur gewundert, das ich bei einem Bild auf einmal im Blauen Hintergrund nen dunklen Fleck hatte. Nun gut dachte ich, wat weis ich. Anderes Foto (anghängt) und ich wurde echt stutzig.

      Das erste Bild, der Sonnenuntergang, guck in die Mitte und etwas links hoch aus der Mitte. Das ist Staub oder so. Der Test mit nem weißen Blatt und Blende 22 ergab auch einen schwarzen Fleck.



      Nach dem auspusten hatte ich folgendes Ergebniss:

      Bilder
      • IMG_1023.JPG

        43,29 kB, 640×427, 44 mal angesehen
      • IMG_1107.JPG

        46,32 kB, 640×427, 43 mal angesehen
    • Das sind bestimmt in Formation fliegende Schneegänse gewesen! :ablv:

      Nein, im Ernst - ich würde das aber im Auge behalten und wenn es wieder auftritt, hast du entweder die Kamera mit entferntem Objektiv liegen lassen, oder es war Staub am Objektivverschluss beim Draufsetzen des Objektivs.
      Vielleicht gibt es ja irgendwo eine Undichtigkeit, obwohl ich mir das nur schwer vorstellen kann. Fragen würde ich aber mal in einem Fachgeschäft, wenn es wieder auftritt.
      Ich habe solche Spuren bei meiner in gut 3 Jahren noch nicht gehabt...
      Gruß - Ingo
    • Den Schwarm Schneegänse will ich sehn lach :lach:

      Ne im Ernst. egal wo ich bin was ich mache mit der Cam. Ich habe das Objektiv aufgesetzt und sonst nichts weiter. Auf langen Wegen habe ich immer meine große Tasche dabei. Ich weis auch nicht wo das her kam. Ich baue ungern das Objektiv ab. Diesmal wird auch nur der Wechsel auf das 55-200mm gemacht und fertig. Ich werd das Ganze im Auge behalten. Wenn das nochmal auftritt, werd ich zum Canon Händler gehen und ihm das Ganze mal zeigen. Ist Garantie auf die Cam also richten.
      Ein Bekannter hatte sowas an seiner auch noch nie. Allerdings ne Nikon D90.

      Mal abwarten. Bin schon gespannt wie nen kleines Kind. Muss mich glaub ich erstmal etwas belesen über fotografieren mit Tele.


      PS: Hab unten mal anderes angehängt. Den Frauenmantel hatten wa schon.
    • Hai,

      Sensordreck gibt es überall. Da hilft auch nur begrenzt die "Wackelautomatik", die angeblich den Dreck runterfallen läßt.

      Und ein Garantiefall ist das schon mal gar nicht, höchstens eine Frage der Kulanz.

      Einfach ein Stück weisses Papier mit Blende 22 fotografieren und dann im 100% Modus das Bild anschauen.

      Aber besser sich vor dem Anschauen hinsetzen. :zigarre:

      Gruß
      Siggi
    • Hi Siggi,

      ja den Trick hab ich ja gemacht. Die 100% Anzeige brauchte ich garnicht habs sofort gesehen. Nun denke es war eher Zufall das das so schnell passierte. Habs weg bekommen und das ist das wichtigste.

      Jetzt bin ich fleißig am üben um besser zu werden. Grad mit dem Tele. Wenn ich mal auf dein Level kommen möchte Siggi muss ich glaube ich noch viel lernen. Ich find deine Bilder aus Siggi On Tour einfach Hammer. ich kämpfe schon etwas länger bei 200mm mit der schärfe. Das es noch besser geht als meine Aufnahmen weis ich ja. Und ich weis auch das ist üben und lernen.
    • Hai,

      Björn schrieb:

      ...Wenn ich mal auf dein Level kommen möchte Siggi muss ich glaube ich noch viel lernen. Ich find deine Bilder aus Siggi On Tour einfach Hammer.


      na das geht runter wie Öl. :zigarre:

      Üben ist ein guter Ansatz, hier Fragen stellen auch und wenn es sich mal ergibt kommst du zu einem Workshop, oder begleitest mich einfach mal einige Wochen bei einer meiner Reisen.

      Ich bin bald wieder unterwegs und kann es kaum erwarten. :cool:

      Gruß
      Siggi
    • Oh je wenn ich mir das leisten könnte, würd ich das glatt machen. Also dich begleiten auf einer Reise. :cry: : Das wäre der ober Hammer. Aber das kann ich mir nicht leisten im Momet. Ich glaub meine Freundin hätte da auch noch was mit zu reden :cool: Die "killt" mich :grinz:

      Workshop? Wo? und was kostet. Hab ich irgendwo was überlesen?
    • Hai Björn,

      es sind derzeit 2 Workshops zur Aquarienfotografie geplant.
      Freiburg und Frankfurt a.M.

      Reisen muss nicht teuer sein, so zum Beispiel Masuren 10 Tage für knapp 600€ inkl. Anreise, Betreung durch einen Biologen, einen Fotografen inkl. Frühstück und täglicher Tour durch dir Natur. Kanufahren in Masuren.

      Schaust du hier

      Gruß
      Siggi
    • Ich versuche grad mit dem 55-200mm ein Close Up von einem Neon zu bekommen. Stativ steht schon unten, allerdings bekommt man die flinken Biester nicht richtig scharf hin. Hast du da nen Tip für mich? Habe zum Test im TV Modus (Canon) bei 1/1600 angefangen bei Blende 5.6 naja Ergebniss war klar schwarz.
      Erst bei 1/60 ging es aber die Bilder waren bei 100% unscharf
    • Hab noch wat angehängt die ersten Versuche.

      Hallo Ingo danke hast eine zurück.

      @ Siggi Frankfurt müsste ich mal bei der Verwandschaft nachfragen. Die wohnen dort. Muss mal sehen wie meine Schule jetzt läuft und was da so passiert. 2 Jahre Schulbank drücken oh weia. Naja egal man lernt nie aus.

      600€ muss ich ne Zeit lang sparen. :grinz: Aber ne Idee ist es auf jedenfall.

      Hm hier mal meine ersten Versuche. Mit neuem Tele.
      Bilder
      • IMG_1167.JPG

        51,7 kB, 640×427, 24 mal angesehen
      • IMG_1173.JPG

        51,08 kB, 640×427, 25 mal angesehen
      • IMG_1179.JPG

        40,53 kB, 320×480, 23 mal angesehen
      • IMG_1183.JPG

        71,17 kB, 640×427, 22 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Björn ()

    • Hi Björn,

      wenn ich mir was zu den Bildern erlauben darf:
      Die Kamera hat ihre Arbeit getan, aber du hast schlecht fotografiert.
      Keine Hintergrundauswahl (zu unruhig, Heizung, Hut, etc.)
      Schlechte Position, ungünstige Partien des Kopfes fotografiert, beim wegschauen, schlabbern mit der Zunge, etc.

      Ein Tip, um diesen Hund zu fotografieren: Nimm dir eine zweite Person, die ihm den Ball zeigt, so dass er aufmerksam hinschaut. Nicht mit dem Ball wackeln, er soll ja ruhig sitzen. (Vorher Position bestimmen, Hintergrund beachten!) Begib dich, wie du schon richtig gemacht hast, in die Höhe des Hundes, nicht von oben arbeiten.
      Wenn er den Ball richtig intensiv anschaut, machst du deine Bilder. Mehrere, gleich 5, 6, 10 Stück. Dann ist die Auswahl größer.
      So, und das beste dieser Bilder stellst du hier nochmal ein.

      Einverstanden?
      Gruß - Ingo
    • Hehe, die zweite Person war da, hat nur mit Ihm gespielt. Als er sich die Nase leckte, hat meine Freundin ihn in dem Moment gerufen, als es klick machte. Tja was in dem Moment beim Spielen das unruhige Umfeld angeht, geb ich dir recht. Heizung ist nicht so toll, aber dann müssen wir raus auf die Wiese. Das war beim Regen blöd.
      Muss nur mal gucken, wie wir das mit dem Hintergrund machen. Weil seine Spielwiese ist das "Büro" sprich Dachboden mit den Computern.

      Denke ja mal das ich es richtig verstehe, das man mit "unruhig" meint, dass der Blick vom Hund auf den Hintergrund gelenkt wird. Ruhiger wird das Bild dann, wenn entweder der Hund freigestellt ist, oder etwa eine Wiese oder etwas nicht rausstechendes.
      Hab ich das richtig verstanden?

      Dein Hintergrund bei deinem Meeresbewohner ist schwarz also "ruhig"

      Achja EINVERSTANDEN
    • Hai,

      naja ich würde nicht gleich mit einem Neon anfangen. :denknach:

      Hier sind mal einige Kameraeinstellungen, die sich bewährt haben:

      Kameraeinstellungen, die hilfreich sind !?

      Das ganze Aquarium, ohne Blitz
      ISO 400 oder höher
      Brennweite Weitwinkel (20-50mm KB)
      Blende größte einzustellende Blende (kleinste Blendenzahl)
      Belichtungszeit automatisch, aber mindestens 1/15s, sonst andere ISO-Zahl
      Stativ benutzen, Raumbeleuchtung dimmen, Fensterreflexionen vermeiden

      Das ganze Aquarium, mit Blitz

      ISO 100-400
      Brennweite Weitwinkel (20-50mm KB)
      Blende größte einzustellende Blende (kleinste Blendenzahl)
      Belichtungszeit 1/60s
      Blitze von der Kamera entfernen, oder/und Kamera leicht gekippt von oberhalb
      der Aquarienkante fotografieren

      Einzelnen Fisch
      ISO 100-400
      Brennweite Normalobjektiv (28-100mm KB), Nahlinse/Makroobjektiv
      Blende 4-8
      Belichtungszeit 1/60s
      Blitz von der Kamera entfernen, oder/und Kamera leicht gekippt von oberhalb
      des Fisches

      Fischportrait, kleinste Fische
      ISO 100
      Brennweite Normalobjektiv (50-150mm KB), Nahlinse/Makroobjektiv
      Blende 8-16
      Belichtungszeit 1/60s, oder kürzer
      Blitz von der Kamera entfernen, oder/und Kamera leicht gekippt von oberhalb
      des Fisches

      Das sind Erfahrungswerte, die (optimiert) zu
      guten Ergebnissen führen sollten! :trost:

      Gruß
      Siggi
    • Also ich habe mir letztens die Canon Powershot SX210is gekauft und muss sagen einfach geil, weil man kann dort die schärfe auch manuel einstellen, dann kamera einfach auf stativ und fertig :grinz:

      Macro aufnahmen gehe sogar sehr gut von objekten die bis 4cm entfernt sind kriege ich immer noch scharf.

      Bin begeistert :grinz:


      LG