Ich hätte mal ne Frage zum aller Liebling Tema Besatz ;-)


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hätte mal ne Frage zum aller Liebling Tema Besatz ;-)

      Hallo erst mal an alle.

      Ich bin komplette neu hier imTema Aquaristik, deshalb würde ich mich über eure Erfahrung und Meinung freuen.

      Ich habe mir gerade ein 240L Aquarium zugelegt 120 Breite.

      Und bin mich noch sehr am durchlesen, was für Fische da so rein passen ohne das den Fischen schlecht geht und es zu viel sind.

      Im Moment würde ich gerne:

      So ca 10-15 .Rote Neonsalmler
      Ca 10-15. Sumatrabarben
      2 paar Also 4. Schmetterlingbuntbarsche ( der Verkäufer meinte wenn Sie Platz und ein Territorium habe müsste es gehen ( geren eure Meinung))

      Oder statt den barben dann vieleicht 10. Schachbrettschmerlen

      Ins Aquarium machen.

      Würde mich über eure Meinung freuen.
    • Moin Paddy,

      jo, ich kann Dir nur erst mal meine Meinung aus meiner Erfahrung dazu sagen. Andere Freunde des Aquariumstammtischs werden vermutlich auch eine andere Meinung haben. Aber dazu tauschen wir uns halt dazu aus.

      OK, Rote Neonsalmler kannst Du auch durchaus 20 haben,
      von Sumatrabarben wuerde ich abraten und Dir dafueur zu Fuenfguertelbarben raten, die sind auch sehr schoen aber nicht so zaenkisch,
      wenn unbedingt Schmettelingsbuntbarsche wuerde ich nur ein Paaerchen nehmen.

      So, Du hast ein 240L Becken, was ist denn mit Bodenbewohnern, ich meine jetzt Welse und Co.

      In meinem Becken mit 250L tummeln sich 20 rote Neon, 10 schwarze Neon, 7 Metallpanzerwelse, 2 rote Hexenwelse, 2 monstroese blaue Antennwenwelse und 10 Fuenfguertelbarben.
      Ach ja noch 5 uebriggebliebene Blutsalmler und 2 uebiggebliebene Keilfleckbarben.
      Gut, sind vielleicht ein paar Fische zuviel, aber es geht ihnen gut und was solls.

      Du solltest halt beachten das Du Fische hast die den oberen, mittleren und unteren Lebensraum des Aquariums bevorzugen.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hallo
      @Paddy,

      Rote Neonsalmler könntest Du mehr einsetzen 20-25

      Sumatrabarben sind für ein Gesellschaftsbecken nicht geeignet, dass sind wahre Flossenbeißer, diese hält man am besten in einem Artenbecken.

      Zu den Schmetterlingsbuntbarschen, da würde ich, auch an in dieser Beckengröße, nur ein Pärchen einsetzen. Du solltest aber bedenken, dass diese Fische sehr empfindlich sind.
      Gruß Wolfgang
    • HiHi Paddy

      Du bist neu in der Aquaristik. Deshalb würde ich die Schachbrettschmerlen nicht gleich in den Anfangsbesatz aufnehmen. Warum? Diese Tiere werden richtig, richtig alt! In der Literatur finden sich Angaben von bis zu 15 Jahren. Du solltest Dir gut überlegen, ob Du Dich gleich am Anfang so lange auf eine Fischart festlegen möchtest.

      Zumal Du dann mit diesen Sprotten keine Schnecken und keine Garnelen mehr im Becken halten kannst.

      Paddy, ich will Dir nicht abraten, sondern Dich nur auf diese beiden Konsequenzen hinweisen.

      Glück auf!,
      Stefan
    • Super danke schon mal für eure Meinung und Erfahrungen.


      Ja ist garnicht so einfach das richtige zu finden!


      Warum würdet ihr nur ein paar von den SBB empfehlen? Vertragen die sich nicht mit anderen Fischen?
      Oder ist das Becken dafür dann fast zu klein?


      Für den Boden hatte ich überlegt vill zwei Antennenwelze.


      Fressen Barsche eigentlich auch Schnecken?


      Ich find halt gerade Bunte Fische sehr schön so blau leuchten wie die Salmler oder auch knall gelbe Fisch da habe ich nur leider noch keinen passenden gefunden.

      Auch von den wasser werten.

      Wir haben doch eher ne Gh von 10 aufwärts so wie es im Moment aussieht.

      Ich wollte auch eher weniger Besatz damit das Aquarium sich fast selber regelt.
    • Wolfxx schrieb:


      Paddys Aquarium schrieb:

      Ich find halt gerade Bunte Fische sehr schön so blau leuchten wie die Salmler oder auch knall gelbe Fisch da habe ich nur leider noch keinen passenden gefunden
      Da gehst Du den falschen Weg, nicht die Fische nach Farben aussuchen, sondern nach deren Haltungsbedinungen und darauf achten, welche Fische zueinander passen.
      jop ich weiß deswegen habe ich ja noch keine gefunden und dachte ihr habt vill gute Ideen.
    • Hallo Paddy,

      erst einmal herzlich Willkommen im Stammtisch! Ich muss dem Wolfgang da absolut Recht geben. Und sogar noch einen Schritt weiter gehen. Ich würde Dir nämlich absolut keine SSB´s für den Anfang empfehlen. Diese Fische sind keine Anfängerfische! Trotz meiner über 30 Jahre Erfahrung traue ich mich nie wieder an diese Fische ran. Bisher bin ich da früher oder später immer gescheitert.
      An Deiner Stelle würde ich mich - so wie Wolfgang schon schrieb - erst einmal auf Fische konzentrieren die sich in Deinem Wasser wohlfühlen.

      Schau doch mal hier: aquarium-guide.de/fische.htm
      Dort kannst Du die Fische nach den jeweiligen Gegebenheiten sortieren.


      Gruß Roland
    • Ich verstehe sehr gut was Ihr mir sagen wollt.
      Und das habe ich auch vor, die Fische passend für mein Aquarium auszusuchen.

      Aber wie man das so kennt wenn man mal ne Auswahl getroffen hat, sagt eine das ist kein Problem und der nächste das würde ich nicht machen.

      Deswegen würde ich mich über Vorschläge freuen.
      Und wie auch schon bekommen Hinweis was ich lieber lassen sollte.
      In der Zoo Handlung geht bekanntlich fast alles .

      Wasser wert jetzt nach ca eine Woche also noch nicht ganz ausschlaggeben.

      Ph : bei 7.
      Gh: bei ca 10
      No3 : zurzeit bei 20
      KH : 10


      Und jetzt suche ich halt allgemein Fische die zusammen passen und uns halt auch gefallen was ja auch ne Rolle spielt .
      Ich wollte nur ein paar alternativ Vorschläge.
      Das war auch was ich mit dem Satz sagen wollte, nicht das mein beweg Grund für die Fische ist das die Farben passen sollen.

      Aber ich freue mich sehr über eure Meinung und hilfsbereitschaft.

      Ich und unsere Fische danke euch sehr :blub: .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paddys Aquarium ()

    • Hallo Paddy,

      Du hast schon einiges zu lesen bekommen, was ich durchweg ähnlich sehe.

      Mein Vorschlag an Neuaquarianer ist immer, sich gut zu belesen. Danach folgt die Ermittlung der Wasserwerte, damit Du planen kannst, welche Tiere sich gerade zu Beginn einfach pflegen lassen. Bist Du soweit aufgestellt, kann das Becken in Ruhe eingefahren werden. Auch in dieser Zeit hast Du gut zu tun, wenn Du Deine Bepflanzung und die Beckeneinteilung planst und umsetzt.

      Ist das alles geschehen, und das Becken ist eingefahren, kannst Du beginnen, erste Bodenbewohner einzusetzen. Danach geht es dann von Woche zu Woche weiter mit den nächsten Fischarten. Der Vorteil liegt darin, das Du schnell reagieren kannst, wenn doch mal etwas nicht gut läuft.

      Somit dauert es vom ersten Gedanken bis zum Abschluss des Erstbesatzes schon gerne mal 2 - 3 Monate.

      Oftmals ist es auch nicht verkehrt, wenn man den Bodengrund z.B. mit Schieferplatten o.ä. unterteilt und in die verschiedenen Bereiche auch unterschiedlichen Bodengrund z.B. Kies Gro, Kies fein und Sandzonen einplant. Durch die verschiedenen Zonen bietest Du den Pflanzen und Tieren eine gewisse Abwechselung. Manche Bodenfische z.B. "gründeln" sehr gerne, was im groben Kies oftmals nicht so gut funktioniert, als im Sand. Im Sand können aber nicht alle Pflanzen gut wurzeln u.s.w.

      Du siehst, es ist nicht ganz sio einfach, wenn man sich selber das Ziel setzt, das alles zugleich gut funktionieren soll.

      Aquaristik ist ein Hobby, was viel Zeit und Aufmerksamkeit benötigt, dafür aber Entspannung und Natürlichkeit vermittelt.

      Gute Beispiele findest Du auch hier im Forum bei den "Useraquarien" und in der Bildgalerie.

      Es gibt von manchen Fischarten auch verschiedene Farbschläge. So gibt es z.B. den SBB auch in Blau.

      Viel Spass bei der Umsetzung und bei Fragen einfach fragen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
      Ich bin dabei! Und DU ?
    • Hallo Paddy,
      Glückwunsch zu deinem tollen neuen Hobby.
      Der richtige Anfang ist gemacht, denn du fragst nach. So hast du hier schon viele gute Tips bekommen.
      Wenn ich dir statt der Sumatras Kupfersalmler empfehlen darf, die sind zwar nicht knallgelb, aber schön natürlich kupferfarben. Ein schöner Kontrast zum Leuchten der Neons.
      Oder Keilfleckbärblinge… nicht meine Favoriten, aber einige hier mögen sie gern.
      Echte Nachkauftiere sind die Schmetterlingsbuntbarsche . Wer sie dauerhaft am Leben erhält, verdient einen Pokal. Mir ist das nie gelungen. Ein Fisch, bei dem man die Lust am gesamten Hobby verliert. Lass es besser.
      Ach, deine Schnecken vertilgen sie übrigens nicht.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Paddy,

      von den Sumatrabarben scheinst du vermutlich schon Abstand genommen zu haben.

      Trotzdem möchte ich dir eine kurze Geschichte aus meiner Anfängerzeit erzählen: Ich habe in einem Zoogeschäft gleichzeitig junge Neonsalmler und Sumatrabarben gekauft.
      Ich habe sie in mein Aquarium eingesetzt und noch eine Weile beobachtet, alle schwammen munter umher. Am nächsten Tag waren die Neons unauffindbar.
      Die Sumatrabarben hatten sich alle einverleibt! Die haben sicher das Preisschild ihrer "Nahrung" am Nachbarbecken in der Handlung nicht gesehen. Der Kaufpreis für die Neons wurde mir dann tatsächlich erstattet. Man hätte ja im Geschäft nicht geahnt, dass ich sie zusammen in ein Aquarium setzen wollte....

      Sieh dir mal Kirschflecksalmler, Roter von Rio, Blutslamler, Zitronensalmler usw. an. Es gibt wunderschöne bunte Salmler, die recht robust sind und vor allen Dingen friedlich.

      Schmetterlingsbuntbarsche sind eher sehr kurzlebig und oft lange nicht so bunt wie auf den Abbildungen. Lass dir auch nicht einreden, dass ein Fisch im Geschäft noch nicht vollkommen ausgefärbt ist. Meist werden sie nach dem Kauf nicht bunter.

      Anstatt Antennenwelsen, die gern buddeln und dir gerade die neu eingesetzten Pflanzen aus dem Boden graben, würde ich eher zu einer kleinen Panzerwelsart raten. die sind im Trupp von 6 oder 7 Tieren nett anzuschauen.

      Bitte mach immer mal wieder Fotos und stell sie hier ein. Wir sind alle gespannt!
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hallo Paddy,

      gut, dass du dich erst informierst.
      Verkäufer verkaufen dir viel....

      Skalare?
      Leider NEIN.
      Die brauchen sehr viel größere Becken.

      Ich wundere mich, dass hier niemand was zu den Neons sagt.
      Sind das nicht Weichwasserfische?

      Ich habe eine GH von 12 und würde keine Neons einsetzen.
      Die bist du auch nur am Nachkaufen.
      Viele Grüße

      Christine
    • Moin von der Ostsee,

      das habe ich damals Roland auch gerfagt. Es gab auch entgegen den Protsten meiner Frau keine Skalare.

      Die wunderschoenen Fische sind einfach zu gross fuer dein Aquarium. Das habe ich letzendlich auch eingesehen und es gibt auch keine kleineren Skalare die sich in deinem Becken wohlfuelen wuerden.

      Also, forget Skalare wenn deine Fische einen schoenen Lebensraum haben sollen.

      Lg :wink:
      Oliver
    • Paddys Aquarium schrieb:

      Noch mal ne hoffentlich nicht zu doofe Frage weil ich eigentlich schon weiß aber was meint ihr zu Skalaren im 120x50x40 (240L ) Aquarium ?
      Für Skalare ist Dein Aquarium von der Höhe (50cm) zu klein. Da ist das Minimum 60cm in der Höhe, da diese Fische eine "Höhe" von 25cm (+) erreichen können.

      Sieh Dir mal z.B. Mosaikfadenfische an, da würden 1M und 2-3W passen.
      Dazu eine Gruppe/Schwarm von 20 (+) Keilfleckbärblinge, für die Bodenregion entweder eine Gruppe Panzerwelse, oder eine Gruppe Dornaugen.
      Gruß Wolfgang
    • Moin Marlis,
      wie war das mit den Antennewelsen?

      Ich habe 2 blaue Antennenwelse im Aquarium. Maennlein und Weiblein.
      Von der Beschreibung her friedliche am Boden lebende Fische.

      Ja, das Maedel haelt sich an die Beschreibung und der maennliche Partner jagt alles was nicht bei "Drei" auf den Pflanzen ist durchs Aquarium.
      Dumm ist nur das das Biest inzwischen eine Groesse von 15cm erreicht hat.

      Nun die anderen Fischchen haben sich anscheinend inzwischen daran gewoehnt und gehen dem Rambo aus dem Weg.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver