Fische haben eine innere Uhr fuer Fuetterung


    • Oliver70
    • 1562 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fische haben eine innere Uhr fuer Fuetterung

      Moin,

      ich stelle immer mehr fest das meine Fische eine Zeit fuer ihre Fuetterung anerkennen.

      Also, ich erscheine 15:30 vor dem Aquarium, kein Fisch zu sehen. Eine Stunde spaeter auch nicht. Dann aber 18:30 wird es langsam Zeit um Futter zu fassen. Alle sind da und dann geht das grosse Fressen los.

      Erinnert mich immer so an Zootiere die auch ihre festen Fuetterungszeiten haben.
      Ob das auch auf unsere Aquariumbewohner zutrifft habe ich allerdings keine Ahnung.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Hallo Oliver,

      kann mich da meinen beiden Vorrednern nur anschliessen. Den Fischen ist die Uhrzeit egal, wenn ich schon in den Raum komme, versammeln sich alle an der Futterluke.

      Meine beiden Hunde haben wohl eine innere Uhr für die Gassi geh Zeiten. Die kommen dann zu ihren Zeiten an und schwänzeln um mich rum, bis ich aufstehe.
      Gruß Wolfgang

      früher hatte ich Angst im Dunklen, wenn ich heute meine Stromrechnung sehe,
      fürchte ich mich vorm Licht :heul:
    • Hallo zusammen,

      meiner Erfahrung nach haben alle Tiere sowas wie eine innere Uhr. Das wird wohl jeder Tierpfleger bestätigen.
      Beispiel? Bei uns gibt es eine Pommesbude am Fluss, und die wilden Fische wissen ziemlich genau, wann die umliegenden Betriebe Mittagspause machen. Dann sieht man hunderte im flachen Wasser, sonst nur einzelne, wenn überhaupt. Irgendwie nach dem Motto "Der frühe Fisch fängt den Wurstzipfel".
      Noch eins? Praktikum auf dem Hof des Krankenhauses. Wir bekamen täglich die nochmal aufgekochten Essensreste in einem Tankanhänger. Die Katzen wussten genau ab wann sie peilen mussten um die besten Stücke zu bekommen. So dass pünktlichst um 17:00 eine Art Sternwanderung zur Futterküche statt fand, sobald wir um diese Zeit auftauchten.

      Je nachdem, wie regelmäßig man im Aquarium füttert, stellen sich die Fische eben drauf ein.

      Gruß Thomas
    • Moin Thomas,

      ich habe das mal bei Igeln erlebt. Da habe ich noch an den Grenzen von Frankfurt gelebt und habe die Eichhoernchen mit Erdnuessen verwoehnt.
      Die Igel waren auch begeistert von den Erdnuessen.
      Jedenfalls gab es dann Igelfutter von Vitakraft mit Katzenfutter vermischt und die Igel wurden immer mehr und zur Daemmerung kam dann die Igelkaravane an. So meistens 7 bis 8 Igel.
      Die wussten genau wann es was zu futtern gibt.

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver