Trockenfutter entwickelt Eigenleben


    • Oliver70
    • 114 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trockenfutter entwickelt Eigenleben

      Moin,

      vor 2 Tagen habe ich festgestellt das die Welstabletten durchloechert sind wie ein Schweizer Kaese und sich dort ca. 1mm dunkelbraune Kaefer in der Dose ihres Lebens erfreuen. Wenigstens scheinen sie flugunfaehig zu sein und koennen der Plastedose auch nicht entkommen.
      Ich frage mich allerdings wie die Tierchen da ins Futter reingekommen sind.
      Ob die Kaefer als Fischfutter zu verwenden sind werde ich jedenfalls nicht ausprobieren, aber ich werde die Vermehrung mit biologischer Neugier beobachten.
      Wenn sie sich soweit vermehrt haben das kein Futter mehr da ist, mussten sie eigentlich sterben?

      Habt ihr auch mal so was beobachtet?

      LG von der Ostsee :wink:
      Oliver
    • Ja, Oliver, Parasitenbefall in Fischfutter, das kenne ich auch. Meist sind es die Larven von Lebensmittelmotten und ihr Gespinst. Aber ich verfüttere das befallene Futter trotzdem. Ab in die Tiefkühltruhe mit der Packung, damit die Larven durch die Kälte abgetötet sind und sich nicht weiter vermehren, dann ins Becken damit. Die Sprotten freuen sich besonders!

      Aber wenn Du gerne ein biologisches Experiment mit Deinen Käferchen machen möchtest, dann… wird deine Zukunftsprognose wohl eintreten,

      grinst
      Stefan