Wo kann man Fische verkaufen ausser bei Ebay?


    • Sven
    • 4663 Aufrufe 15 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo kann man Fische verkaufen ausser bei Ebay?

      Hallo habe folgendes Problem mein Vater hat vor zwei Jahren die Aquaristik aufgegeben

      die Salmer, Corydoras Welse wie L134 habe ich bzw ein Freund von mir übernommen.

      Nun habe ich noch 10 x L 399 die ich aus platzgründen nicht behaltenn kann, da ich selber eine eigene Gruppe in meinen 360 Liter becken pflege.

      zur zeit leben sie in einem 90 l becken was in meinen augen für die Tiere zu klein ist da die Tiere schon erwachsen sind

      Seit ca 1 Jahr biete ich sie immer wieder bei Ebay kleinanzeigen an. Ohne das jemand interesse zeigt.

      Zuerst habe ich gedacht vileicht biete ich sie zu teuer an allerdings bin ich mittlerweile sehr weit mit dem Preis Runtergegangen

      Anfangs wollte ich 300 euro für die gesamtgruppe haben mitlerweile würde ich mich mit 200 zufriedengeben und wäre schweres Herzens auch bereit die Gruppe zu trennen.

      Aber es meldet sich immer noch keiner.

      Zur probe ob es am Preis liegt oder ob die leute lieber Jungfische haben wollen habe ich bei Ebay nun Nachwuchs vom L399 und L134 insolviert ( Auch da wie bekannte mir sagen viel zu günstig L 399 müsste ich schauen und die L134 für 15 euro). Aber auch da bekomm ich keine Antwort.

      Da ,,meine Fischbörse`´ leider keine große Platform bietet weiß ich aber sonst nicht wo ich die Fische anbieten könnte. Die Fischgeschäfte bieten nur Gutscheine an. da aber mein Papa sein Hobby auch schweren Herzens aufgegeben hat sollte er auch was davon haben.

      Hat villeicht jemand von euch einen rat, vielen dank schon mal in vorraus.

      Ps: ich will keine schleich werbung für ebay oder die Fischbörse machen

      Gruß
      Sven
    • Hallo Sven,

      einen Haken bei Deiner Anzeige habe ich vermutlich gefunden. Du schreibst, dass Du die Fische nicht verschicken willst.

      Tropic Water bietet die Fische als DNZ mit ca. 6-8 cm für 69,90 € an. Verkauft man an den Handel dürfte man allenfalls mit 1/10 des Preises rechnen, sofern es sich um Jungfische handelt. Ich sage das aus Erfahrung.

      Für mich, als Privatmann aus dem Hohenlohischen, würde das rund 900 km Fahrt bedeuten (rund 270,- € Kosten). Ohne zu wissen, ob es sich um Wildfänge oder Nachzuchten handelt und wie alt die Fische sind, hätte ich ehrlich gesagt schon bei 50 km Anfahrt Vorbehalte. Ich weiß nur, dass die Fische an "Leitungswasser" gewöhnt sind. Aber was für Leitungswasser?

      Meine Erfahrung sagt auch, dass, wenn man Bestandsfische abgeben will, froh sein kann, wenn der Abnehmer die Frachtkosten übernimmt.

      Wenn man Glück hat, sucht jemand solche Fische. Aber der sieht auch die nächste Anzeige für 10,- €/Jungfisch.

      Was ich dazu denke? Ich finde es nicht wirklich fair und es gefällt mir nicht. Aber das sind die Verhältnisse.

      Verzeih mir die harten Worte, aber vllt hilft es eine Entscheidung zu treffen.

      Gruß Thomas
    • Hallo

      Erstmal Danke für die antwortten von euch beide.

      Ich werde auf jeden fall mich mal A mich schlau machen ob es vielleicht wirklich Aqua Vereine in der nähe gibt die mir weiterhelfen können und B mich mal schlau machen wie das mit den Fisch versand läuft.

      Gruß
      Sven
    • Hallo Sven,

      ich kann vom Verkauf über E..ay Kleinanzeigen nur abraten. Da habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Das war der Grund wieso ich die Zucht meiner heißgeliebten Perlhuhnbärblinge aufgegeben habe. Und als wir vor kurzem die Endler-Guppy Zucht auflösen wollten mussten wir den Preis gleich mehrmals anpassen. Anfangs wollten wir 1 Euro pro Stück. Da ging überhaupt nichts. Bei 50 ct pro Stück wurde sogar noch gefeilscht. Wenigstens brachten wir 50 Stück unter die Leute. Am Ende - es waren insgesamt noch knapp 200 Fische - boten wir die Fische sogar kostenlos an. Fast 5 Wochen hat es gedauert bis der letzte Fisch weg war!
      Die unverschämteste Anfrage kam von jemanden, der alle Fische nehmen wollte wenn wir sie ihm bringen würden! Der wollte die Fische also geschenkt und obendrein frei Haus geliefert.

      Die besten Erfahrungen habe ich noch immer mit Händlern gemacht. Die zahlen zwar auch nicht viel, dafür hättest Du die Chance alle Fische auf einen Rutsch loszuwerden.

      Wie Thomas schon schreibt, es ist sehr schwierig geworden. Am Ende muss man oft sogar froh sein wenn man die Fische verschenken "darf".


      Ich drücke Dir die Daumen :daumen:


      Gruß Roland
    • Roland schrieb:

      Die unverschämteste Anfrage kam von jemanden, der alle Fische nehmen wollte wenn wir sie ihm bringen würden! Der wollte die Fische also geschenkt und obendrein frei Haus geliefert.
      Hi Roland,

      das ist irgendwie ein Trigger für mich. Man fragt sich doch spontan, warum die Person die Fische überhaupt haben will, wenn sie ihr schlicht nix wert sind. - Kurzes Überlegen...
      Vermutlich witterte sie eine Notlage des Gegenübers, bei der sie die Früchte fremder Bemühungen in die eigene Tasche schieben kann. Wahrscheinlich wäre derjenige sogar stolz auf das "Schnäppchen" gewesen.
      Bestimmt war dieser jemand sich nicht bewusst, dass er sich mit einem eklatanten Mangel an sozialer Kompetenz geoutet hat. :zigarre:

      Gruß Thomas
    • Hallo Rolland

      Endler Guppys habe ichauch mal gehabt. Das ist Natürlich noch mal ein ganz anderes Thema als L-Welse.
      Da sie sich vermehren wie Hulle und im einkauf zumindesten damals nicht so Teuer waren. Hinzu kommt das Guppys wirklich was für liebhaber ist wo sich meiner Erfahrung nach noch die wege in zwei richtungen bewegen. Einmal die, die Arten Erhalten wollen und zweitens die, die sich die Farben bzw arten zurechtkreuzen.

      Damals war noch meine Fischbörse sehr Aktuell und weit gefächert aber selbst dort habe ich auch nur einmal jemanden gehabt der welche privat gekauft hat
      der hat allerdings direckt ein ganzes Rudel genommen und sich tierisch gefreut, so das ich das mit dem Preis auch nicht mehr so genau genommen habe und ihm die hälfte geschenkt habe.

      Ich kaufe eigentlich am Liebsten Privat da man meistens nette leute kennenlernt und sich noch mal anders über das Hobby austauschen kann.
      Fahr ich ins Geschäft bin ich meistens nach einer halben Stunde wieder raus. Ein Privat kauf kann auch mal 1 bis zwei Stunden dauern bis ich die Wohnung verlasse. Da bin ich auch mal bereiteine Stunde Auto zu fahren ( um mir z.B. 6 Corydoras Schwartzis zu kaufen).

      Kurz gesagt meine Mollys und meine Guppys habe ich regelmäßig damals beim Händler gegen futter Getauscht das war aber auch Okay für mich.

      Trotz alledem finde ich es auch dreist was sich manche leute denken dazu kann man schon ein eigenes Thema verfassen.

      50 Cent oder auch ein Euro solten mir nicht weh tun um die Für einen fisch zu bezahlen.
      Damals habe ich glaube ich für 1 Männchen und 2 weibchen 6 Euro bezahlt Also da brauche ich bei 1.50 Euro nicht mehr verhandeln (übrigens auch nicht bei 3 Euro).


      Gruß Sven
    • Hallo zusammen

      Also ich war in einen Fischgeschäft um mir mal ein paar neue Rotkopfsalmler zu kaufen und habe bei der gelegenheit mal nachgefragt ob mir der händler Welse abnehmen würde. L 399 konnte er zur zeit nicht gebrauchen da er selber 3 ähnlich aussehende arten in seine becken rumschwimmen hatte.
      aber für 10 L 134 hat er mir 100 euro gegeben.

      Gruß
      Sven
    • Hallo zusammen

      Das der Fischhändler ein (sehr ) gutes Geschäft gemacht hat darüber brauchen wir nicht Diskutieren.

      Aber Privat wollte die keiner haben bzw. kenne ich keine geeignete Platform um sie anzubieten hinzu kommt das ich eine Hemschwelle habe tiere zu versenden.

      So ist das halt verstehen kann ich das auch nicht wie gesagt habe noch immer 10 X L 399 seit 2 Jahren abzugeben sind alle Geschlechtsreif der kleinste ist 8 cm

      Im Internet werden die Jungfische für 60 Euro Angeboten macht bei 10
      = 600 Euro + (versand evtl). Ich will Für die gleiche Menge erwachsene Tiere 200 euro ohne Kaufzwang. (Und 400 Euro musst du erst mal an sprit verfahren).

      Die leute gehen aber lieber zum Händler oder bestellen im Online shop kann gut gehen muss aber nicht.
      Von mir hat ein Freund 6 Tüpfel Buntbarsche, 1 Nanacara Pärchrchen vor ca 3 Monaten Online Bestellt. 3 Der Tüpfels haben mitlerweile Tumore am Kopf und die Nanacaras Sind auch nach einen monat gestorben.

      Dann kommt natürlich noch die Geschichte mit den wildfängen, wildfangnachzuchten usw. aber da Denke ich auch immer der Händler kann ja viel Erzählen also ich Erkenne nicht ob das Blub Blub vom fisch brasilianisch oder deutsch ist.

      Ich Habe alle meine 3 Wels arten Privat gekauft damals habe ich für die L134 zwischen 10 und 15 Euro bezahlt (alles Nachzuchten) heute kosten die Privat bis 20 Euro. Auch kaufe ich in der Regel meine Z.B.B. und Corys Privat aus Preis und Qualitäts Gründen. Ich Persönlich habe damit immer gute erfahrungen gemacht.
      Grade was Krankheiten Betrifft.

      Gruß
      Sven
    • Sven schrieb:




      Ich Habe alle meine 3 Wels arten Privat gekauft damals habe ich für die L134 zwischen 10 und 15 Euro bezahlt (alles Nachzuchten) heute kosten die Privat bis 20 Euro. Auch kaufe ich in der Regel meine Z.B.B. und Corys Privat aus Preis und Qualitäts Gründen. Ich Persönlich habe damit immer gute erfahrungen gemacht.
      Grade was Krankheiten Betrifft.
      Hallo Sven,

      wem das möglich ist und einen privaten Züchter um die Ecke hat, dann ist das die erste Wahl, um gesunde und futterfeste Tiere zu kaufen.

      Auch stimmt bei den privaten Züchtern der Preis, gegenüber den völlig überteuerten Preisen im Zoohandel.

      Auch ich habe meine damaligen L-Welse, alle von Privat gekauft.
      Gruß,
      Wolfgang
      --- :grandpa: ---
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen