Noch mehr Wasser draußen - Holzfass und Flohzucht


    • Christine xx
    • 1108 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch mehr Wasser draußen - Holzfass und Flohzucht

      Dieses Holzfass haben meine Kinder mir vor vielen Jahren als Ersatz für einen Gartenteich geschenkt.
      Hat aber nicht gereicht :lach:











      Und das hier sind meine Flohzuchttonnen.
      Ich habe von einem Bekannten einen Pott voller Wasserflöhe bekommen - die habe ich in zwei Pötten angesetzt, damit ich eine Reserve habe, falls mal einer umkippt.
      Netter Weise finden sich auch noch andere Futtertiere in den Pötten ein. Rote und schwarze Mückenlarven sind auch immer dabei.








      Abendessen


      Viele Grüße

      Christine
    • Hallo Christine,

      super mit der Lebendfutterzucht. In meiner 250 L Regentonne funzt das auch prima. Einmal im Frühjahr ein paar Beutelchen Wasserflöhe rein gekippt und ich hab das ganze Jahr prima Lebendfutter, rote und schwaruze Mückenlarven inbegriffen.

      Dein Teich gefällt mir Super, ein tolles Biotop hat sich da entwickelt. Hast du auch Teichmuscheln drin? Wenn nicht, würde ich ein paar rein setzen.
      Gruß Wolfgang

      früher hatte ich Angst im Dunklen, wenn ich heute meine Stromrechnung sehe,
      fürchte ich mich vorm Licht :heul:
    • Fischegucker schrieb:

      Hallo Christine,

      super mit der Lebendfutterzucht. In meiner 250 L Regentonne funzt das auch prima. Einmal im Frühjahr ein paar Beutelchen Wasserflöhe rein gekippt und ich hab das ganze Jahr prima Lebendfutter, rote und schwaruze Mückenlarven inbegriffen.

      Dein Teich gefällt mir Super, ein tolles Biotop hat sich da entwickelt. Hast du auch Teichmuscheln drin? Wenn nicht, würde ich ein paar rein setzen.
      So wie ich das verstanden habe, muss man in die Tonnen gar keine frischen Flöhe rein packen. Vor dem Überwintern sollen die Weibchen Dauereier legen, die bei höheren Temperaturen sofort schlüpfen und sich dann wieder rasant vermehren.

      Ich möchte für diesen Winter eine Tonne mit Flöhen in eines der Dachzimmer setzen. Mal gucken, ob ich die Produktion über Winter aufrecht erhalten kann.


      Teichmuscheln habe ich keine drin - die bekomme ich hier nicht. Müsste ich ev. mal online bestellen.
      Oder mal einen Abstecher zu einem Teichdealer machen. Aber das wird immer sooooooooooooooooooooooooooooo teuer :lach:
      Viele Grüße

      Christine
    • Christine xx schrieb:

      So wie ich das verstanden habe, muss man in die Tonnen gar keine frischen Flöhe rein packen. Vor dem Überwintern sollen die Weibchen Dauereier legen, die bei höheren Temperaturen sofort schlüpfen und sich dann wieder rasant vermehren.
      das ist richtig, aber ich mache meine Tonne vor dem Winter immer sauber und leere sie, weil mir schon mal eine Tonne durch den Frost Risse bekommen hat.

      Christine xx schrieb:

      Ich möchte für diesen Winter eine Tonne mit Flöhen in eines der Dachzimmer setzen. Mal gucken, ob ich die Produktion über Winter aufrecht erhalten kann.
      könnte funzen, wenn es nicht zu dunkel ist. Eventuell die Flöhe füttern.
      Gruß Wolfgang

      früher hatte ich Angst im Dunklen, wenn ich heute meine Stromrechnung sehe,
      fürchte ich mich vorm Licht :heul: