Schneckenexplosion bei Hitze


    • Prestutnik12
    • 5934 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schneckenexplosion bei Hitze

      HiHi zusammen

      Einfach nur eine Beobachtung: In dem Becken unterm Dach, in dem ich Schnecken habe, geht es ab: Eine extreme Zunahme der Schleimer. Ich würde es auf die Hitze schieben.

      Bei uns hat es gefühlt seit Wochen nur noch Hochtemperaturen. 31 Grad minimum, 37 Grad maximum. Und das Aquarium steht unter dem südlichen Dach, die Sonne brennt, die Wassertemperatur liegt bei 29 bis 30 Grad. Scheinbar sind das ideale Bedingungen für diese Turmdeckschnecken!

      Ich schätze Schnecken in der Aquaristik nicht allzu sehr, aber in dem einen einzigen Becken sollen sie halt sein dürfen, nachdem sie sich irgendwie reingemogelt haben. Der Bestand wurde eigentlich immer ganz gut durch zwei Anatome-Raubschnecken unter Kontrolle gehalten. Aber jetzt kommen die wohl nicht mehr nach mit dem Frühstücken… Und weil ich darauf geachtet habe, zwei Raubschnecken des gleichen Geschlechts einzusetzen (jetzt fragt mich bloß nicht, welches! Ich kenne mich nicht aus bei Schnecken-Genderfragen.), vermehren sich die Räuber auch nicht. Aber die Beute!

      Ich bin echt gespannt, ob sich der Bestand bei sinkenden Temperaturen sukzessive wieder reguliert.

      Grüße,
      Stefan
    • Nein, Christine, das Becken ist relativ algenfrei. Daran hat auch die Hitz' bisher nichts geändert. Es ist auch ziemlich leer, es schwimmen nur fünf Guppys in 60 Litern. Also auch kaum Nährstoffeintrag durch Vieh und Futter.

      Ich vermute, es ist einfach die ideale Wassertemperatur, die die Schneckenexplosion beflügelt.

      Der nächste Winter kommt bestimmt!,

      orakelt
      Stefan