Probleme mit Neocaridina davidi: sie werden einfach nicht alt!


    • Nelenhufi
    • 21319 Aufrufe 65 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallöchen zusammen,

      ich will mal wieder einen Stand abgeben:

      Nach meinen vielen Maßnahmen - Erweiterung des Filters zu einem HMF, vorheriges dummes Auswaschen der Filterschwämme gestoppt, Absaugen des Mulms bis zur klinischen Reinheit unterlassen, WWs seltener gemacht und dabei dest. Wasser in moderater Menge hinzugeschüttet, um den pH-Wert zu senken, Blätter liegen gelassen, um neuen Mulm zu bilden und damit den Tierchen einen natürlichen Lebensraum zu geben statt einem zu aufgeräumten und zu sauberen Habitat - alles Dinge, die von euch empfohlen wurden:

      Viele Nelchen haben inzwischen tatsächlich ihre echte Größe erreicht, was früher kaum der Fall war!
      Leider aber sind die farbigen so gut wie ausgestorben; orange völlig weg, rot nur noch zwei, schwarz unauffindbar. Einige blaue sind noch da, auch zwei weiße habe ich entdeckt. Der Rest ist farblos, bis auf manche, die in ihrer Blässe einen dunkelbraunen Vorderkörper aufweisen.

      Natürlich ist es überaus schade, dass sich mein ehemals kunterbuntes Leben, das ich ja schon in Bildern zeigen konnte, dermaßen verflacht hat. Andererseits bin ich glücklich, dass dieses von mir eröffnete Thema zum Garnelensterben möglicherweise und hoffentlich ein Ende finden wird...
      Liebe Grüße
      Petra
    • Nelenhufi schrieb:

      Natürlich ist es überaus schade, dass sich mein ehemals kunterbuntes Leben, das ich ja schon in Bildern zeigen konnte, dermaßen verflacht hat. Andererseits bin ich glücklich, dass dieses von mir eröffnete Thema zum Garnelensterben möglicherweise und hoffentlich ein Ende finden wird...
      Hallo Petra,

      das ist doch schon mal ein Weg in die richtige Richtung.
      Grüße,
      Wolfgang
    • Hi Petra

      Deine Krabbler kommen nun durch! Prima! Finde es auch schön zu hören, was nun aus Deinem Becken geworden ist, ob die Tipps auch angeschlagen haben. Danke fürs Update.

      Dass Du die Buntheit der Garnelen vermisst, ja. Aber: All diese Farbschläge sind ja nur aus der Nominatform der N. davidi herausgemendelt und züchterisch selektiert. Es ist aber immer noch die gleiche Spezies, die Tiere kreuzen sich natürlich. Auf Dauer wäre dehalb Dein Traum von smartie-bunten Davidi in einem einzigen Becken eh nicht zu halten. Sozusagen: Reverse engineering.

      Was Du aber immer wieder haben wirst, sind „Ausreißer“. Es werden überraschenderweise – oder für die Jünger Gregor Mendels auch nicht - dann immer wieder blaue, rote oder gelbe Tiere zwischendurch auftauchen.

      Ein Überraschungspaket wird Dein Becken also bleiben.

      Grüße,
      Stefan
    • Ich habe mit blauen und roten angefangen.
      Inzwischen ist in meinem Becken (neben Naturform) ALLES zu finden. Gelb, grün, weiß, gestreift, durchsichtig, mit Muster - immer auch mal blau und rot.
      Wunderschöne und unscheinbare Tiere. Aber echt VIELE.
      Ich füttere inzwischen regelmäßig Spinat, damit sie die Botanik nicht zu sehr schreddern.
      Viele Grüße

      Christine
    • Danke für eure Rückmeldungen! :-)

      Ich habe vor ein paar Wochen in die 10er Pfütze, die ich ja neu aufgebaut hatte, zwölf farbige Nelen selektiert. Mal sehen, was da rauskommt.

      Stefan und Christine, ja das hatte ich ganz am Anfang im 10er auch erlebt: Da war von einem gekauften Mix nach rund sechs Wochen nur noch ein blaues Männchen übrig und zwei gelbe und ein rotes Weibchen. Ich staunte nicht schlecht, als ich Nachwuchs auch in schwarz, weiß und braun hatte, die im ursprünglichen Mix gar nicht drin waren! Da kamen offensichtlich die Gene von Urururgroßeltern durch... Bin gespannt, was sich da wieder herausmendelt! Eine Eiertante habe ich bisher nicht drin, auch im 30er habe ich noch keine entdeckt. Aber ich will ja nicht undankbar sein: Schließlich leben alle Tierchen noch, und, wie gesagt, schon richtig lang! *freu

      Nur eines macht mir Probleme: Der Sumatrafarn, der kurz nach dem Kauf am Eingehen war, wächst wie bekloppt: Jede Woche muss ich die Oberfläche von treibendem Nachwuchs abschöpfen... Aber immerhin: Es wächst was! :-) Also mosere ich lieber nicht zu viel..
      Liebe Grüße
      Petra