Süßwasserschwamm


    • Christine xx
    • 246 Aufrufe 12 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Süßwasserschwamm

      Seit mein Becken ein Jahr läuft, sitzten immer wieder meine Luftheber zu.
      Ich muss sie alle 2-3 Wochen reinigen, weil der Durchfluss immer weniger wird.

      So sieht das aus



      Das, was ich da entferne ist eine Mischung aus schleimig und "kross" - wir rätseln die ganze Zeit, was das ist .
      Seit heute weiß ich es.

      Heute war mein "Fischlieferant" und wie Stefan so nett sagt "aquaritischer Erziehungsberechtigter" da, um mir diese beiden Süßen zu bringen (das was da an der Oberfläche schwimmt, sind gefriergetrocknete Artemia)





      Und dabei habe ich ihm gezeigt, dass ich noch eine Stelle gefunden habe, wo der "Schnodder" wächst, den ich immer aus meinen Lufthebern entferne.
      Oben an der Kante der Filtermatten zwischen Matte und Scheibe hat sich etwas angesiedelt...







      Basti sagte sofort:
      Das ist nix Schlimmes, das ist super. Das ist ein Süßwasserschwamm. Hat man nur, wenn man gutes Wasser hat und ist ziemlich selten.



      Süßwasserschwamm <--- mehr Infos lesen
      Viele Grüße

      Christine
    • Hi Stefan

      an meinen Schwamm kommt niemand dran. Der sitzt ja ganz oben in den Filterkammern zwischen Wand und Filter (und an meinen Lufthebern) - dahin kommen weder Fische noch Garnelen.
      Und wenn ich nicht gerade Fotos mache, liegt da noch ne Scheibe drauf, die das Ganze schööön feucht hält.
      Hier die andere Filterkammer



      Viele Grüße

      Christine
    • Ja, Roland, der sitzt da bomensicher und darf auch bleiben.
      Etwas zu Grübeln wird es geben, wenn die Matten mal ausgetauscht werden müssen. Aber da ist aktuell kein Handlungsbedarf.

      Und ich muss eine Lösung finden für die Einströmer vom Luftheber. Es macht einfach überhaupt gar keinen Spaß, die Dinger alle 14 Tage auseinander zu bauen, weil Mr. oder Mrs.Schwamm den Kindergarten dort platzieren möchte.
      Jetzt habe ich einen davon SEHR sauber gemacht und mit Vaseline eingerieben - ganz wenig.
      Bin gespannt, ob das vielleicht ein Anti-Schwamm-Mittel sein könnte.
      Auf der anderen Seite probiere ich nächste Woche WD40. Das hilft ja normaler Weise gegen alles.

      Habt ihr noch Ideen?
      Viele Grüße

      Christine
    • Hallo Christine,

      bitte auf keinen Fall WD40 verwenden. Das besteht zum Großteil aus Petroleum, das aus Erdöl gewonnen wird. Das ist nicht gesund!
      :kotz:

      Falls es im AQ etwas zu schmieren gibt, kann man lebensmittelechtes Silikonfett (gibt es z. B. für Kaffeeautomaten) verwenden.

      Für deinen Fall habe ich allerdings keine Idee, wie du diesen Belag verhindern kannst. Bei meinen Lufthebern gab es auch immer diesen schleimigen Belag. Ob Silikonfett hilft, vielleicht mal testen.
      Beste Grüße aus dem Bayerischen Wald,
      Andreas
    • Hat zwar speziell FÜR MICH :schaem: mit dem Thema nicht direkt zu tun,

      Andreas schrieb:

      Falls es im AQ etwas zu schmieren gibt, kann man lebensmittelechtes Silikonfett (gibt es z. B. für Kaffeeautomaten) verwenden.
      diese Frage wollte ich aber schon lange stellen. Der Dichtring meines Außenfilters bräuchte mal Schmierung.
      In einem Filter-Zubehör-Regal fand ich aber nur ein sehr teures Spray.
      Im Service Kid meines (alten) Siebträgers habe ich eine 5g Tube, die mir sicher über noch viele Jahre reicht. :top:

      Saeco - Service Kit schrieb:

      Food-safe lubricating grease, o-ring gaskets, cleaning brush.


      :lach:

      Schniefxx schrieb:

      guck mal nach Ballistol
      Ein früherer Chef und Jäger reinigte mit Ballistol nicht nur sein Gewehr, sondern auch die Ohren seines Jagdhundes. :top:
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Hallo Christine,

      mit Vaseline liegst Du eh schon goldrichtig. Es heißt ja dass sich Vaseline nicht in Wasser löst. Und selbst viele Filterhersteller raten dazu ihr "Dichtungsfett" auf Dichtungen zu geben. Dieses Fett ist aber auch nur Vaseline.
      Achte aber darauf nur "weiße Vaseline" zu nehmen. Gelbliche Vaseline hat viele Zusatzstoffe! Ich imprägniere damit meine Winterschuhe. Auch für unsere Tiere nehmen wir es gerne, wenn z.B. das Pferd ein Ekzem hat, oder auch für die Hundepfoten, die dann nicht mehr festfrieren wenn es im Winter arschkalt ist und Schnee liegt.
      Gibt es übrigens auch von Ballistol:ballistol-shop.de/vaseline-waffenfett.html
      Ich aber habe eine riesige Dose mit gleich einem Kilo Inhalt zum gleichen Preis wie das kleine Döschen von Ballistol. Da musst Du nur nach weißer Vaseline googeln.

      Gruß Roland
    • Hallo Roland, ich habe immer jede Menge weiße Vaseline da.
      Ich habe vor Jahren festgestellt, dass Vaseline (die ja bei "uns Ökos" sehr verrufen ist, weil Erdöl) wirklich das absolut einzige ist, was im Winter meine Hände rettet.
      Kaltes Wetter und zig mal am Tag Hände desinfizieren führt bei mir regelmäßig dazu, dass mir die Haut in Fetzen hängt.
      Das einzige, was hilft, ist nachts Vaseline auf die Hände zu schmieren. Und am besten tagsüber auch noch mal.

      Füße mögen Vaseline übrigens auch sehr gerne :top:
      Seidenweiche Hinterpfötchen. :lach:
      Viele Grüße

      Christine