Nano "umpflanzt"


    • Schniefxx
    • 1571 Aufrufe 15 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nano "umpflanzt"

      Thema das Beckens: Wenn man kein Paludarium möchte...

      Beckengröße: 45x 24x16 cm, 17l

      Standzeit des Beckens:Das Becken steht schon jahrelang, nur der Umbau ist neu

      Bodengrund: Schwarzer Dennerle Kies

      Pflanzen: Aus dem Großen Geklautes...

      Deko: ein Stein und eine kleine Wurzel

      Beleuchtung: LED DIY

      Filter: kleiner Rucksackfilter von Aquael

      Beheizung: nein

      CO2: nein

      Sonstige Technik: keine

      Arten und Anzahl der Tiere: nur Garnelen, ein Mix von Aussortierten

      Dieses Becken war schon vor Jahren mein Küchenbecken, damit ich in der Küche nicht ohne Wasser sein musste.
      Ich zog dann aus dieser Küche aus, seitdem steht es in meinem "Lebensraum": Wohnküche heisst das vielleicht im Volksjargon.
      Es ist in mein Regal gezogen, in das normale Menschen wohl Bücher stellen würden.
      Als Kindle- Freund hab ich beim Auszug die Bücher alle da gelassen, wo sie heute noch verstauben.
      Hier hatte ich das Becken nach dem Umzug vorgestellt.
      Jetzt gucke ich in Grün... aber lange war das nicht so. Das Becken wirkte in dem Fach etwas verloren
      und so bin ich auf die Idee gekommen. An dieser Stelle geht ein Dank an Gyuri für die Idee.
      Aber das mit dem Paludarium wollte ich dann in dem kleinen Becken nicht umsetzen.

      Also habe ich mir einen ganz schmalen Blumenkasten aus Acrylglas geklebt.

      Der wurde dann mit Seramis bestückt und ich bekam mal wieder eine Ausrede, bei Ikea einzukaufen.
      Da bekommt man so herrlich günstig kleine Pflanzen und Kakteen. :engel:
      Mein armer Sohn wurde mit einem Hotdog und einem Softeis geködert und kurzerhand mitgeschleppt.
      Der Rest war dann einfach, Erde ab und rein in den Kasten mit den Gewächsen.

      Der Kasten musste leider nachgearbeitet werden, weil er nicht ganz dicht war,
      aber jetzt muss ich mir keine Sorgen mehr machen, dass auslaufendes Wasser mein Holz zerfrisst.
      Die LED- Leiste oben drüber habe ich um eine zweite ergänzt, so dass auch alle Pflanzen genug Licht abbekommen.
      Meine Bude ist komplett schattig und dieses Regal erst recht. Aber so sollte es gehen.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ach,
      leider ist meine Wohnung total schattig und der grüne Daumen bezieht sich nur auf Pflanzen, die es dunkel mögen. Bei Zimmerpflanzen aus dem Dschungel gar nicht so einfach.
      Aber unter dem Licht geht es ja scheinbar.
      Das Schattige kam mir letzte Woche allerdings sehr gelegen.
      Während alle geschwitzt haben, bin ich drinnen geblieben und hab die Hitze kaum gemerkt :tanz:
      Naja, dafür bin ich auch die erste, die die Heizung an hat...
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Schniefxx schrieb:

      leider ist meine Wohnung total schattig
      Als ich den fertigen Aufbau sah, war mein erster Gedanke:
      Auf dem Schlafzimmersims stehen bereits viele Pflanzen. Da würde sich doch ein Aquarium mehr auch gut machen? :pfeifen:



      Der Luftbefeuchter muss da nicht zwingend stehen. Aber ein Aquarium neben meinem Bett … :-O
      Meiner Frau würde so etwas vielleicht auch nicht mehr gefallen? :zick:

      Das Tageslicht wäre kein Problem (Ostseite)

      ABER

      Dann könnte man ja gar kein Fenster mehr richtig öffnen.
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • HiHi

      Ich bin ein absoluter Freund von Aquarien im Schlafzimmer! Allerdings: Technikfrei sollen sie sein. Weil dieses Gerausche und Gebrumme von Technik mag ich da nicht haben. Aber eigentlich sind diese beiden Nanos auf dem Fensterbrett diejenigen Aquarien, in die ich am Meisten schaue. Für abendliches Gaffen habe ich sogar - entgegen der reinen Lehre - Lampen drüber montiert...

      Will sagen: Abgesehen von strategisch günstig platzierten Scheißhausbecken sind Schlafzimmerbecken optimal...

      meint
      Stefan :engel:
    • Hallo Ursel,
      Dankeschön! :lach:
      Die LED hab ich mir selbst zusammengepruselt.
      Gekauft hab ich sie hier.
      Ich hab noch ne ganze Tüte davon.
      Könnte einen Tunnel damit ausleuchten :crazy:
      Wir haben das sogar für ein Treppenhaus benutzt, das tatsächlich keine Auslässe für irgendwelche Lampen hatte. Da sind wir von der untersten Flurlampe bis in die zweite Etage gegangen, die LEDs in U- Profile geklebt und die dann parallel zur Treppe nach oben gezogen. Und schon waren die Aufgänge hell :tanz:
      Die blauen, roten und grünen Exemplare sollen ja sogar noch günstig für den Pflanzenwuchs sein, die hab ich aber über diesem Becken nicht drüber, sondern nur über dem Großen.
      Ich hoffe, das reicht.

      Lieber Gyuri,
      also, ein Schlafzimmeraquarium würde ich doch an deiner Stelle glatt machen. Da passt doch ein Würfel super hin!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Schniefxx schrieb:

      Da passt doch ein Würfel super hin!
      Mal ernsthaft: Ich wollte und will immer noch aus unserem 30er Würfel ein Terrarium machen … und das könnte auch dort stehen.

      Aber schon fast erschreckend :-O
      Beim letzten gemeinsamen Besuch im Zoo-Geschäft meinte meine Frau, sie hätte gern wieder in den Würfel Garnelen haben.
      Das geht aber nicht an der Fensterbank. Ich muss hin und wieder schon die Fenster öffnen können.

      :pfeifen: Hingegen könnte man ein 30er Terrarium ohne große Probleme schon mal umstellen …

      Mal schauen, ob ich meine Frau davon überzeugen kann, dass viele kleine Garnelen im 57er Becken viel besser aufgehoben wären. :grinz:
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Ursel schrieb:

      Wassertank
      Da wird nicht mehr als vielleicht 3 bis 4 Liter Wasser eingefüllt und alle Steine + Technik für einen kleinen Wasserfall werden fest mit Silikon verklebt sein.
      Das alles wird kaum 10kg wiegen und kann schon vorsichtig zum Lüften umgestellt werden. Falls nicht … ich hätte auch einen anderen Platz in der Wohnung in Planung.

      Was da an Pfanzen rein kommt, weiß ich noch nicht genau. Ich kenne eine abgelegene Quelle, bei der ich das eine oder andere "Grünzeug" entnehmen werde.
      Außer vielleicht 1 (in Worten: einer) Schnecke :love: (ich hätte da eine bei mir groß gewordene Posthornschnecke aus dem 57er) kommt kein Tier rein.
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Hallöchen!
      Mein Filter hat schlapp gemacht... also die Minipumpe,
      die den Rucksackfilter bedient hat.
      Ich hab schon ein paar Pumpen dieser Sorte gekauft.
      Diesmal dachte ich, machst du mal was ganz verrücktes.
      Ich hab mir einen nagelneuen Filter im Fachgeschäft gekauft.
      Frau Kleinanzeigen war im Laden!
      Herausgekommen ist das kleine Teil von D...nerle.
      Läuft, das Teil, was soll ich euch sagen.
      Jetzt muss ich nur noch das Stromkabel beseitigen,
      dann sieht´s auch auf Fotos schick aus.
      Für´s erste müsst ihr aber mit dem Kabel leben.
      By the way ist mir mit dem Vergleichsbild erstmal aufgefallen,
      dass die Pflanzen rundum schön zugelegt haben.
      Das kann gerne so bleiben.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Nachtrag zu meiner "Schnapsidee" :schaem:

      Gyuri schrieb:

      Auf dem Schlafzimmersims stehen bereits viele Pflanzen. Da würde sich doch ein Aquarium mehr auch gut machen?
      An anderer Stelle schrieb ich schon, dass ich den Würfel im Schlafzimmer aufstellte … und ihn vorerst als Krankenstation für kranke Fische zu nutzen. So lange diese Nutzung besteht (wenn's gut geht, ein oder zwei Wochen noch) bleibt das so.
      Das leise Sprudeln der Lüftung des kleinen Innenfilters "AQUAEL FAN FILTER 1Plus" stört uns überhaupt nicht. :cool:

      Aber (z.B.) das Sonnenlicht brachte leider starken Algenwachstum mit sich.
      Ich habe jedoch nach einer Umstellung im Esszimmer/Bastelzimmer/Computerzimmer einen schattigen Platz bekommen, auf den der Würfel auf jeden Fall Platz hat. Sobald ich das Wasser ablaufen lassen kann, baue ich um. :diyaqu:

      Egal ob Krankenstation oder Terrarium:
      Ich werde dann an geeigneter Stelle darüber berichten. :yes: Gleich nächstes Jahr vielleicht?
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"