Arka CO² Anlage


    • Ulli
    • 484 Aufrufe 5 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arka CO² Anlage

      Hallo,
      habe eine CO² Anlage von Arka und bin damit sehr zufrieden. Habe sie bisher 2 mal mit dem Original Arka Nachfüllset befüllt. Alles funktioniert Bestens. Nun möchte ich die Flasche aus Kostengründen mit handelsüblichen Natron und Zitronensäure befüllen. Kann man das machen oder gibt es Sicherheitsbedenken. Nicht das mir die Flasche um die Ohren fliegt. Natürlich würde ich die Füllmengen einhalten. Viell. habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht.
      Vielen Dank.
    • Ulli schrieb:

      mit handelsüblichen Natron und Zitronensäure befüllen
      :denknach: Ob jetzt "Natron und Zitronensäure" das gleiche ist, wie "CO2" ?
      In Chemie hatte ich nicht immer aufgepasst. :schaem:
      "Handelsüblich" sind aber meiner Meinung nach CO2 - Flaschen … überall z.B. für Soda Stream angeboten.
      Ist es das was du meinst? :confused:
      Ja, die können durchaus verwendet werden … WENN das Gewinde an der Flasche zu deinem System passt.
      Passt es nicht, gibt es Adapter/Zwischenstücke.

      Ob das CO2 dann preiswerter ist als das originale hängt auch von der Größe der verwendeten Gasflasche ab und ob es Einwegflaschen oder "Rückgabe"-Flaschen handelt. Für SodaStream gibt es z.B. keine Pfandflaschen, sondern nur Fückgabeflaschen zum Tauschen. Das ist ein großer Unterschied, obwohl das erst auffällt, wenn man so eine (leere) Flasche abgeben will ohne eine neue zu kaufen.

      Ich habe eine CO2-Anlage von DENNERLE bei der eine kompatible Flasche zu SodaStream dabei war. Ersatz kaufe ich immer nur bei Discountern (ich kenne da nur zwei verschiedene … u.a. einen, der mit "A" anfängt, bzw. mit "H" in Österreich)), bei denen die Tausch-Flasche nur 5,75 € kostet.

      Bei größeren Anlagen könnte es sogar günstiger sein, große Einwegflaschen zu kaufen … hat man mir im Zoogeschäft gesagt. :denknach:
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Danke für die Antworten. Gyuri du hast dir leider nicht meine Frage richtig durchgelesen. Habe eine Arka Anlage und möchte sie selbst befüllen und nichts tauschen. Allerdings nicht mit dem Arka Nachfüllset, sondern preiswerter mit handelsüblichen Natron und Zitronensäure. Meine Frage war, kann man das bedenkenlos machen?
    • Hallo Ulli,

      Gyuri wusste halt nicht um welche Anlage es sich hierbei handelt. Ich persönlich war ja nie ein Fan anderer Anlagen als meine altbewährten Druckgasanlagen. Aber von dieser Arka-Anlage bin ich begeistert weil es eben keine Bio-CO² Anlage ist, sondern eigentlich ja auch eine Druckgasanlage. Auch wenn man das CO² vorher mit den drei Komponenten Natron, Zitronensäure und Wasser chemisch auf den Weg bringen muss. In diesem Video wird die Anlage wie ich finde sehr gut erklärt:



      Soweit ich das verstanden habe ist es verdammt wichtig das Wasser so langsam wie möglich einzufüllen und die Flasche dabei schräg zu halten.


      Gruß Roland
    • Hallo Ulli,
      habe diese Anlage auch in Betrieb. Ich bin super zufrieden mit dem Teil. Eine Füllung reicht bei mir über 2 Monate. Hatte vorher auch eine 2 Kg Druckgasanlage. Die war immer ruck zuck leer und in der Befüllung nicht gerade billig.
      Natron und Zitronensäure bestelle ich hier: chemdiscount.de/. Funktioniert genauso gut, wie die Originalnachfüllpackung von ARKA. Ist ja letztendlich auch nichts anderes als Natron und Zitronensäure.
      Wenn ich die Flasche neu befülle, fülle ich erst Natron und dann die Zitronensäure ein und dann das Wasser. Auf keinen Fall die beiden Komponenten vermischen.
      Gruß Wolfgang

      früher hatte ich Angst im Dunklen, wenn ich heute meine Stromrechnung sehe,
      fürchte ich mich vorm Licht :heul: