Goldkardinäle


    • LotosGreif
    • 598 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Morgen zusammen,

      ich habe ein Aquarium in dem Goldkardinäle leben.
      Ich habe überlegt das Aquarium als offenes Aquarium zu betreiben, da es sich durch den geschlossenen Deckel und die leicht warm werdende Lampe, aktuell doch recht gut aufheizt und ich Sorge habe das das im Sommer zu warm wird für die Kardinäle.

      Jetzt zu meiner Frage:
      Springen Goldkardinäle?
      Also könnte ich es ohne zusätzliche Abdeckscheibe betreiben?
      LG, Lotos :lach: :blub:
    • Hi Lotos,
      da wird dir niemand eine Garantie drauf geben. Ich selbst hatte Kardinälchen, das Becken war zwar abgedeckt, aber nicht überall, die Ränder waren frei. Ich hatte von ihnen nie einen Suizidversuch.
      Aber wer weiß?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ich hatte anfangs (ich glaube) 12 "ganz normale" :zwinker: Kardinälchen.
      zu :zwinker: :
      Eine genauere Unterteilung ("Gold" oder so) ist mir unbekannt.


      Mit der Zeit verschwanden 2 auf ungeklärte Weise :denknach: bei noch dichtem Bewuchs.

      Aber neulich (deutlich "übersichtlicher" - weniger Pflanzen)
      vermisste ich erst ein seit Beginn leicht verkrüppeltes Männchen …
      Es war öfters in Streitereien verwickelt und kaum zu verwechseln.

      Ich fand es später im Auffangbehälter des Saugroboters wieder. :cry:
      Es konnte nur in einem unbemerkten Moment heraus gesprungen sein.
      Vielleicht sind die 2 vermissten Fische auch raus gesprungen.
      Vielleicht liegen sie hinter dem Aquarium an unzugänglicher Stelle / vielleicht auch nicht. :confused:
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Hallo Lotos.

      Ob Kardinälchen grundsächlich aus dem Becken springen kann ich nicht
      sagen. Was aber bei offenen Aquarien öfter mal vorkommt ist, das Fische
      sich erschrecken können und dann nach oben schießen und so im Zimmer
      auf dem Fußboden landen. Das könnte verhindert werden, wenn zu lang
      gewordene Pflanzen nur unterhalb der Wasseroberfläche gekürzt werden.
      Gruß Ursel
    • Ich habe mal (fast) alle Kardinal-/Kardinälchen-Bilder im Internet mit meinen Rabauken verglichen.

      Ich meine die sehen alle so ähnlich aus, wie meine (gemischte?) Gruppe … auch wie EIN "Goldkardinal"(?) in meinem Schwarm.
      Ich hatte sie aber alle zusammen als "Kardinälchen" gekauft.

      Kardinälchen sollen kleiner bleiben als Kardinale. Meine sind aber nahezu gleich groß.

      E-GAL :headbang:
      Sie machen mir so oder so Freude.
      Gruß vom Gyuri :grandpa:
      Plumpaquatsch:
      "Hokus Pokus, Glucks und trübes Wasser!"
    • Hi,
      ich hatte mal Goldkardinäle und ja, das ist nicht wirklich ein Goldton, aber das gelb-ocker oder wie auch immer sieht schön aus zu den roten Flossen.
      Es sind kernige Gesellen, die richtige kleine Reviere abstecken und verteidigen.
      Goldig!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.